2. Tennis-Bundesliga (Herren) 2012

Zweithöchste Spielklasse im deutschen Vereinstennis Saison 2012
2. Tennis-Bundesliga (Herren) 2012
Logo der 2.Tennis-Point Bundesliga
Verband Deutscher Tennis Bund
Erstaustragung 2001
Aufsteiger Bremerhavener TV 1905
TC Bruckmühl-Feldkirchen
Absteiger
Mannschaften 7 (Sollstärke: 10)
1. Tennis-Bundesliga (Herren) 2012
201120122013
Tennis-Regionalliga (Herren) 2012

Die 2. Tennis-Bundesliga der Herren wurde 2012 zum 12. Mal ausgetragen, davon zum dritten Mal als eingleisige Liga.

Die Spiele wurden vom 22. Juli bis 12. August 2012 ausgetragen.

SaisonüberblickBearbeiten

Nach dem Rückzug von drei Mannschaften aus der 2. Tennis-Bundesliga und dem Aufstieg von Wacker Burghausen in die höchste Spielklasse sowie dem Abstieg des KTHC Stadion Rot-Weiß Köln in die Regionalliga, spielen in der Saison 2012 anstatt der Sollstärke von 10 nur sieben Mannschaften in der 2. Tennis-Bundesliga.

Der letztjährige Tabellen-Neunte TV von 1926 Osterath hat kurz nach dem Sichern des Klassenerhalts am 24. August 2011 seine Mannschaft aus der 2. Tennis-Bundesliga zurückgezogen, da die Finanzierung der Mannschaft für 2012 nicht gesichert war.[1]

Ebenso musste der letztjährige Tabellenerste Vacono TC Radolfzell seine Mannschaft am 29. September 2011 aus der 2. Tennis-Bundesliga zurückziehen, da der Hauptsponsor Vacano sein finanzielles Engagement nicht mehr aufrechterhalten hatte. Die Mannschaft hat 2012 in der Badenliga gespielt.[2]

Mit dem TC Raadt hat im Jahr 2011 auch ein dritter Verein am 10. Oktober 2011 seinen Rückzug aus der 2. Tennis-Bundesliga bekanntgegeben.[3]

Spieltage und MannschaftenBearbeiten

Die namentlichen Mannschaftsmeldungen (Mannschaftskader) werden erst nach Abschluss der Meldephase veröffentlicht.

Spieltage
1. Spieltag: So., 22. Juli 2012, 11:00 Uhr
2. Spieltag: Fr., 27. Juli 2012, 13:00 Uhr
3. Spieltag: So., 29. Juli 2012, 11:00 Uhr
4. Spieltag: Fr., 3. August 2012, 13:00 Uhr
5. Spieltag: So., 5. August 2012, 11:00 Uhr
6. Spieltag: Fr., 10. August 2012, 13:00 Uhr
7. Spieltag: So., 12. August 2012, 11:00 Uhr

AbschlusstabelleBearbeiten

Mannschaft Begegnungen Punkte Matches Sätze Spiele
1.   Bremerhavener TV 1905 6 12:0 40:14 87:42 601:442
2.   TC Bruckmühl-Feldkirchen (A) 6 8:4 27:27 66:61 522:518
3.   TC Wolfsberg Pforzheim 6 6:6 31:23 72:55 564:510
4.   Gladbacher HTC (A) 6 6:6 24:30 57:66 490:518
5.   TV Espelkamp-Mittwald 6 4:8 26:28 56:69 469:538
6.   TV Reutlingen 6 4:8 22:32 55:74 503:560
7.   TC Großhesselohe 6 2:10 19:35 51:77 492:555
Aufstieg in die 1. Tennis-Bundesliga: Bremerhavener TV 1905, TC Bruckmühl-Feldkirchen
(A) Aufsteiger aus den Regionalligen in die 2. Tennis-Bundesliga: TC Bruckmühl-Feldkirchen, Gladbacher HTC

MannschaftskaderBearbeiten

Bremerhavener TV 1905[4]
Pos. Name
1
2
3
4
5 Italien  Alessio di Mauro
6 Italien  Daniele Giorgini
7 Spanien  Juan-Martín Aranguren
8 Deutschland  Marc Sieber
9 Deutschland  Marko Lenz
10 Italien  Massimo Ocera
11 Italien  Alberto Giraudo
12 Spanien  Marcos Jimenez Letrado
13 Deutschland  Dennis Haack
14 Deutschland  Hendrik Kiesling
15 Deutschland  Peer Waller
16 Deutschland  Sebastian Nanninga
Gladbacher HTC[5]
Pos. Name
1 Polen  Jerzy Janowicz
2 Deutschland  Dustin Brown
3 Deutschland  Sebastian Rieschick
4 Polen  Marcin Gawron
5 Vereinigtes Konigreich  Morgan Phillips
6 Finnland  Juho Paukku
7 Vereinigtes Konigreich  Alexander Slabinsky
8 Deutschland  Tom Schönenberg
9 Niederlande  Mark de Jong
10 Niederlande  Xander Spong
11 Deutschland  Jonas König
12 Deutschland  Malte Stropp
13 Niederlande  Moos Sporken
14 Deutschland  Dennis Prein
15
16
TC Bruckmühl-Feldkirchen[6]
Pos. Name
1 Tschechien  Dušan Lojda
2 Frankreich  Stéphane Robert
3 Slowakei  Andrej Martin
4 Deutschland  Robin Kern
5 Osterreich  Martin Slanar
6 Polen  Błażej Koniusz
7 Osterreich  Gerald Kamitz
8 Deutschland  Jeremy Jahn
9 Osterreich  Johann-Georg Fankhauser
10 Osterreich  Christoph Steiner
11 Deutschland  Peter Aigner
12 Osterreich  Bernd Kößler
13 Deutschland  Moritz Holzer
14 Deutschland  David Bergbauer
15 Deutschland  Dominik Schweiger
16
TC Großhesselohe[7]
Pos. Name
1 Brasilien  Júlio Silva
2 Deutschland  Peter Gojowczyk
3 Deutschland  Marcel Zimmermann
4 Schweden  Joachim Johansson
5 Deutschland  Philipp Regnat
6 Schweden  Johan Settergren
7 Osterreich  Thomas Schiessling
8 Deutschland  Peter Heller
9 Deutschland  Martin Wetzel
10 Deutschland  Dominik Schulz
11 Deutschland  Moritz Trüg
12
13
14
15
16
TC Wolfsberg Pforzheim[8]
Pos. Name
1 Frankreich  Vincent Millot
2 Kanada  Steven Diez
3 Spanien  Pedro Clar-Rosselló
4 Spanien  Gabriel Trujillo Soler
5 Deutschland  Holger Fischer
6 Deutschland  Gero Kretschmer
7 Deutschland  Sami Reinwein
8 Schweden  Daniel Berta
9 Australien  Rameez Junaid
10 Deutschland  Andre Wiesler
11 Deutschland  Tobias Klein
12 Spanien  Toni Baldellou
13 Deutschland  Elmar Ejupovic
14 Polen  Marcin Bukowski
15 Deutschland  Nils Brinkmann
16 Deutschland  Oliver Markus
TV Espelkamp-Mittwald[9]
Pos. Name
1 Frankreich  Benoît Paire
2 Frankreich  Éric Prodon
3 Brasilien  Thiago Alves
4 Frankreich  Grégoire Burquier
5 Frankreich  Mathieu Rodrigues
6 Italien  Enrico Burzi
7 Frankreich  Nicolas Renavand
8 Deutschland  Richard Becker
9 Chile  Adrián García
10 Italien  Federico Torresi
11 Deutschland  Franz Stauder
12 Deutschland  Jan-Henrik Langhorst
13 Deutschland  Gunnar Hildebrand
14 Deutschland  Wanja Clauß
15
16
TV Reutlingen[10]
Pos. Name
1 Frankreich  Jonathan Dasnières de Veigy
2 Frankreich  Marc Gicquel
3 Niederlande  Thiemo de Bakker
4 Italien  Walter Trusendi
5 Italien  Matteo Trevisan
6 Deutschland  Nils Langer
7 Spanien  Guillermo Alcaide
8 Deutschland  Florian Fallert
9 Osterreich  Rainer Eitzinger
10 Italien  Diego Alvarez
11 Italien  Enrico Fioravante
12 Italien  Leonardo Azzaro
13 Deutschland  Daniel Stöhr
14 Osterreich  Markus Hipfl
15 Deutschland  Razvan Iliescu
16

ErgebnisseBearbeiten

Spielfreie Begegnungen werden nicht gelistet.

Datum/Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Matches Sätze Spiele
So. 22. Juli 11:00 Bremerhavener TV 1905 TC Großhesselohe 7:2 16:8 98:68
Gladbacher HTC TC Bruckmühl-Feldkirchen 5:4 11:10 87:83
TV Espelkamp-Mittwald TC Wolfsberg Pforzheim 5:4 10:12 85:93
Fr. 27. Juli 13:00 TC Wolfsberg Pforzheim TC Großhesselohe 5:4 11:9 96:80
TC Bruckmühl-Feldkirchen TV Reutlingen 5:4 12:10 92:84
TV Espelkamp-Mittwald Bremerhavener TV 1905 3:6 6:13 71:99
So. 29. Juli 11:00 TV Reutlingen TV Espelkamp-Mittwald 5:4 13:10 94:80
TC Bruckmühl-Feldkirchen TC Wolfsberg Pforzheim 5:4 13:9 103:86
Bremerhavener TV 1905 Gladbacher HTC 7:2 15:7 98:80
Fr. 3. August 13:00 TV Reutlingen Bremerhavener TV 1905 3:6 8:14 81:99
TC Großhesselohe TC Bruckmühl-Feldkirchen 2:7 6:14 87:93
Gladbacher HTC TV Espelkamp-Mittwald 6:3 12:7 80:70
So. 5. August 11:00 TC Wolfsberg Pforzheim Bremerhavener TV 1905 4:5 10:11 95:99
TV Espelkamp-Mittwald TC Großhesselohe 8:1 16:5 97:68
Gladbacher HTC TV Reutlingen 6:3 13:6 98:75
Fr. 10. August 13:00 TV Reutlingen RTC Wolfsberg Pforzheim 2:7 6:15 73:98
TC Großhesselohe Gladbacher HTC 6:3 13:8 96:75
TC Bruckmühl-Feldkirchen TV Espelkamp-Mittwald 6:3 14:7 104:66
So. 12. August 11:00 TC Wolfsberg Pforzheim Gladbacher HTC 7:2 15:6 96:70
TC Großhesselohe TV Reutlingen 4:5 10:12 93:96
Bremerhavener TV 1905 TC Bruckmühl-Feldkirchen 9:0 18:3 108:47

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. TVO zieht sich aus der Bundesliga zurück. In: rp-online.de. 25. August 2011, abgerufen am 18. August 2018.
  2. Baden- statt Bundesliga. In: suedkurier.de. 5. Oktober 2011, abgerufen am 18. August 2018.
  3. Marcus Lemke: Raadter Rückzug. In: derwesten.de. 22. Dezember 2011, abgerufen am 18. August 2018.
  4. nuLiga - Mannschaftportrait (Bremerhavener TV 1905)
  5. nuLiga - Mannschaftportrait (Gladbacher HTC)
  6. nuLiga - Mannschaftportrait (TC Bruckmühl-Feldkirchen)
  7. nuLiga - Mannschaftportrait (TC Großhesselohe)
  8. nuLiga - Mannschaftportrait (TC Wolfsberg Pforzheim)
  9. nuLiga - Mannschaftportrait (TV Espelkamp-Mittwald)
  10. nuLiga - Mannschaftportrait (TV Reutlingen)