Hauptmenü öffnen

Das Prefontaine Classic (kurz: PreClassic) ist ein Leichtathletik-Meeting, das jährlich im Hayward Field-Stadion der University of Oregon in Eugene ausgetragen wird. Es zählt zu den bedeutendsten Leichtathletik-Veranstaltungen in den Vereinigten Staaten und gehört seit 2010 zur internationalen Wettkampfserie der IAAF Diamond League. Vor Gründung der Diamond League, war es ein Teil der IAAF Grand Prix-Wettbewerbe.

Prefontaine Classic
Das Hayward Field in Eugene ist die Austragungsstätte des Prefontaine Classic.
Das Hayward Field in Eugene ist die Austragungsstätte des Prefontaine Classic.

Datum Juni
Austragungsort Hayward Field

Eugene, Oregon, USA

Typ Leichtathletik-Meeting
Hauptsponsor Nike
Geschichte
Veranstaltet seit 1973
Aufgestellte Weltrekorde
Offizielle Daten
Website Diamond League Eugene
Liga IAAF Diamond League

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

1973 wurde das Meeting als „Hayward Field Restoration Meet“[1] gegründet. Der Wettbewerb sollte dabei helfen, Geld für eine Erneuerung der Westtribüne des Stadions aufzubringen.[2][3][4][5] 1975 erhielt der Wettbewerb den Namen „Bowerman Classic“, zu Ehren des Leichtathletik-Trainers der Universität, Bill Bowerman[6] und wurde auf den 7. Juni des Jahres gelegt. Nach dem unerwarteten Tod des University of Oregon Alumni Mittel- und Langstreckenläufers Steve Prefontaine am 30. Mai des Jahres in einem Autounfall, wurde der Name am 1. Juni, 6 Tage vor der Veranstaltung, in das heutige Pre Classic geändert.[7][8][9] Seit 1978 wird das Pre Classic von Nike gesponsert.

RekordeBearbeiten

WeltrekordeBearbeiten

Bis heute sind im Prefontaine Classic 4 Weltrekorde aufgestellt worden:

Jahr Art Rekord Athlet Herkunft Nachweis
2011 30.000 m 1:26:47.4 Moses Mosop Kenia  Kenia [10][11]
2011 25.000 m 1:12:25.4+ Moses Mosop Kenia  Kenia [10][11]
1982 5000 m 15:08.26 Mary Decker Slaney Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten [12]
1975 200 m 19.92 Donald Quarrie Jamaika  Jamaika [12]

Andere RekordeBearbeiten

Alan WebbBearbeiten

2001 lief Alan Webb im Wettbewerb eine Meile in 3:53,43 min. Damit brach er den seit 36 Jahren von Jim Ryun gehaltenen High-School-Rekord, den er seitdem immer noch hält.[13]

Maria MutolaBearbeiten

Maria de Lurdes Mutola gewann ohne Unterbrechung alle 16 800-Meter-Läufe der Frauen in den Jahren 1993–2008.[14]

WettkampfbestleistungenBearbeiten

MännerBearbeiten

Art Rekord Athlet Herkunft Datum Nachweis Video
100 m 9,80 (+1,3 m/s) Steve Mullings Jamaika  Jamaika 4. Juni 2011 [15][16] [1]
200 m 19,72 (+1,8 m/s) Walter Dix Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 3. Juli 2010
400 m 43,92 Michael Johnson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 24. Juni 2000
800 m 1:43,63 Nijel Amos Botswana  Botswana 31. Mai 2014 [17] [2]
1000 m 2:13,62 Abubaker Kaki Sudan  Sudan 3. Juli 2010
1500 m 3:32,81* Daniel Kipchirchir Komen Kenia  Kenia 10. Juni 2007
1-Meilenlauf 3:47,32 Ayanleh Souleiman Dschibuti  Dschibuti 31. Mai 2014 [18] [3]
3000 m 7:35,44** Eliud Kipchoge Kenia  Kenia 4. Juni 2005
2-Meilen-Lauf 8:03,50 Craig Mottram Australien  Australien 20. Juni 2007
5000 m 12:56,98 Mo Farah Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 2. Juni 2012 [19] [4]
10.000 m 26:25,97 Kenenisa Bekele Athiopien  Äthiopien 8. Juni 2008
25.000 m 1:12:25,4+ Moses Mosop Kenia  Kenia 3. Juni 2011 [10][11] [5]
30.000 m 1:26:47,4 Moses Mosop Kenia  Kenia 3. Juni 2011 [10][11] [6]
110 m Hürden 12,90 (+1,6 m/s) David Oliver Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 3. Juli 2010
400 m Hürden 47,91 Bershawn Jackson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 4. Juni 2005
3000 m Hindernis 8:03,59 Conseslus Kipruto Kenia  Kenia 1. Juni 2013 [20] [7]
Hochsprung 2,40 m Mutaz Essa Barshim Katar  Katar 1. Juni 2013 [21]
Stabhochsprung 6,04 m Brad Walker Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 8. Juni 2008 [8]
Weitsprung 8,74 m (−1,2 m/s) Dwight Phillips Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 7. Juni 2009
Dreisprung 17,66 m (+0,8 m/s) Will Claye Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 31. Mai 2014 [22] [9]
Kugelstoßen 22,53 m Ryan Crouser Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 26. Mai 2018
Diskuswurf 71,32 m Ben Plucknett Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 4. Juni 1983[23]
Hammerwurf 82,65 m Koji Murofushi Japan  Japan 19. Juni 2004
Speerwurf 89,88 m Thomas Röhler Deutschland  Deutschland 26. Mai 2018

* Als Zwischenergebnis des 1-Meilenlaufes ** Als Zwischenergebnis des 2-Meilenlaufes

FrauenBearbeiten

Art Rekord Athlet Herkunft Datum Nachweise Video
100 m 10,70 (+2,0 m/s) Carmelita Jeter Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 4. Juni 2011 [24][25] [10]
200 m 21,81 (+1,6 m/s) Marion Jones Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 30. Mai 1999
400 m 49,34 Ana Guevara Mexiko  Mexiko 24. Mai 2003
800 m 1:55,92 Caster Semenya Sudafrika  Südafrika 26. Mai 2018
1000 m 2:32,33 Maria de Lurdes Mutola Mosambik  Mosambik 1995
1500 m 3:57,05 Hellen Obiri Kenia  Kenia 31. Mai 2014 [26] [11]
1-Meilenlauf 4:21,25 Mary Slaney Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1988
2000 m 5:31,52 Vivian Jepkemoi Cheruiyot Kenia  Kenia 7. Juni 2009
3000 m 8:34,47 Mariem Alaoui Selsouli Marokko  Marokko 2. Juni 2012 [27] [12]
2-Meilenlauf 9:13,27 Mercy Cherono Kenia  Kenia 31. Mai 2014 [28]
5000 m 14:33,96 Vivian Jepkemoi Cheruiyot Kenia  Kenia 3. Juni 2011 [29][30] [13]
10.000 m 30:24,39 Tirunesh Dibaba Athiopien  Äthiopien 1. Juni 2012 [31] [14]
100 m Hürden 12,45 (+1,4 m/s) Brigitte Foster-Hylton Jamaika  Jamaika 24. Mai 2003
400 m Hürden 53,03 Melaine Walker Jamaika  Jamaika 3. Juli 2010
3000 m Hindernis 9:11,39 Sofia Assefa Athiopien  Äthiopien 31. Mai 2014 [32] [15]
Hochsprung 2,02 m Anna Wladimirowna Tschitscherowa Russland  Russland 2. Juni 2012 [33] [16]
Stabhochsprung 4,85 m Eliza McCartney Neuseeland  Neuseeland 26. Mai 2018
Sandi Morris Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Weitsprung 7,31 m Marion Jones Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 31. Mai 1998
Dreisprung 14,98 m (+0,6 m/s) Olha Saladukha Ukraine  Ukraine 4. Juni 2011 [34][35] [17]
Kugelstoßen 20,59 m Nadseja Astaptschuk Weissrussland  Weißrussland 4. Juni 2011 [36][37] [18]
Diskuswurf 69,32 m Sandra Perković Kroatien  Kroatien 30. Mai 2014 [38] [19]
Hammerwurf 75,98 m Tatjana Wiktorowna Lyssenko Russland  Russland 3. Juli 2010
Speerwurf 67,70 m Christina Obergföll Deutschland  Deutschland 31. Mai 2013 [39]

JahresergebnisseBearbeiten

2015 MännerBearbeiten

200 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Justin Gatlin Vereinigte Staaten  USA 19,68
2 Anaso Jobodwana Sudafrika  RSA 20,04
3 Nickel Ashmeade Jamaika  JAM 20,18
4 Isiah Young Vereinigte Staaten  USA 20,24
5 Julian Forte Jamaika  JAM 20,41
6 Curtis Mitchell Vereinigte Staaten  USA 20,44
7 Alonso Edward Panama  PAN 20,63
8 Gil Roberts Vereinigte Staaten  USA 20,88

Datum: 30. Mai
Windgeschwindigkeit: +0,9 m/s

400 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Kirani James Grenada  GRN 43,95
2 LaShawn Merritt Vereinigte Staaten  USA 44,51
3 Christopher Brown Kanada  CAN 44,54
4 Youssef Ahmed Masrahi Saudi-Arabien  KSA 44,75
5 Abdalleleh Haroun Katar  QAT 44,80
6 Tony McQuay Vereinigte Staaten  USA 44,81
7 Isaac Makwala Botswana  BOT 45,33
8 Pavel Maslák Tschechien  CZE 45,66

Datum: 30. Mai,

110 m HürdenBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Pascal Martinot-Lagarde Frankreich  FRA 13,06
2 Aries Merritt Vereinigte Staaten  USA 13,12
3 David Oliver Vereinigte Staaten  USA 13,14
4 Orlando Ortega Kuba  CUB 13,14
5 Sergei Schubenkow Russland  RUS 13,28
6 Andrew Riley Jamaika  JAM 13,28
7 Aleec Harris Vereinigte Staaten  USA 13,39
8 Wenjun Xie China Volksrepublik  CHN 13,39

Datum: 30. Mai
Windgeschwindigkeit: +1,5 m/s

400 m HürdenBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Johnny Dutch Vereinigte Staaten  USA 48,20 SB
2 Bershawn Jackson Vereinigte Staaten  USA 48,22
3 Michael Tinsley Vereinigte Staaten  USA 48,79 SB
4 Kariem Hussein Schweiz  SUI 49,24 SB
5 Rasmus Mägi Estland  EST 50,08
6 Javier Culson Puerto Rico  PUR 50,10
7 Jaheel Hyde Jamaika  JAM 50,80
Jehue Gordon Trinidad und Tobago  TTO DNF

Datum: 30. Mai

3000 m HindernisBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Ezekiel Kemboi Kenia  KEN 8:01,71
2 Jairus Kipchoge Birech Kenia  KEN 8:01,83
3 Conseslus Kipruto Kenia  KEN 8:05,20
4 Evan Jager Vereinigte Staaten  USA 8:05,28
5 Paul Kipsiele Koech Kenia  KEN 8:13,95
6 Jonathan Muia Ndiku Kenia  KEN 8:18,38
7 Hillary Kipsang Yego Kenia  KEN 8:18,99
8 Donald Cabral Vereinigte Staaten  USA 8:19,24
9 Roberto Alaiz Spanien  ESP 8:19,85
10 Matthew Hughes Kanada  CAN 8:20,34
11 Barnabas Kipyego Kenia  KEN 8:21,93
12 Abel Kiprop Mutai Kenia  KEN 8:25,64
13 Daniel Huling Vereinigte Staaten  USA 8:25,75
14 Bernard Nganga Kenia  KEN 8:33,98
Brahim Taleb Marokko  MAR DNF
16 Haron Lagat Kenia  KEN DNF

Datum: 30. Mai

HochsprungBearbeiten

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Mutaz Essa Barshim Katar  QAT 2,41
2 Zhang Guowei China Volksrepublik  CHN 2,38
3 Erik Kynard Vereinigte Staaten  USA 2,35
4 Iwan Uchow Russland  RUS 2,32
5 Daniil Zyplakow Russland  RUS 2,28
6 Andrij Prozenko Ukraine  UKR 2,28
7 Derek Drouin Kanada  CAN 2,24
Jesse Williams Vereinigte Staaten  USA 2,24
Donald Thomas Bahamas  BAH 2,24

Datum: 30. Mai

StabhochsprungBearbeiten

Platz Athlet Land (m)
1 Renaud Lavillenie Frankreich  FRA 6,05 WL DLR
2 Sam Kendricks Vereinigte Staaten  USA 5,80
3 Raphael Holzdeppe Deutschland  DEU 5,80 SB
4 Valentin Lavillenie Frankreich  FRA 5,70 PB
5 Piotr Lisek Polen  POL 5,70 SB
6 Konstandinos Filippidis Griechenland  GRE 5,40
Augusto Dutra Brasilien  BRA NM
Changrui Xue China Volksrepublik  CHN DNS

Datum: 30. Mai

KugelstoßenBearbeiten

Platz Athlet Land (m)
1 Joe Kovacs Vereinigte Staaten  USA 22,12
2 David Storl Deutschland  GER 21,92
3 Ryan Whiting Vereinigte Staaten  USA 21,37
4 Tomas Walsh Neuseeland  NZL 20,81
5 Tomasz Majewski Polen  POL 20,23
6 Reese Hoffa Vereinigte Staaten  USA 20,21
7 O'Danye Richards Jamaika  JAM 20,06
8 Kurt Roberts Vereinigte Staaten  USA 19,79

Datum: 30. Mai

DiskuswurfBearbeiten

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Piotr Małachowski Polen  POL 65,59
2 Robert Urbanek Polen  POL 65,42
3 Vikas Gowda Indien  IND 64,41
4 Martin Kupper Estland  EST 63,35
5 Gerd Kanter Estland  EST 62,99
6 Ehsan Hadadi Iran  IRI 61,67
7 Jared Schuurmans Vereinigte Staaten  USA 59,62
8 Martin Wierig Deutschland  GER 59,60

Datum: 30. Mai

2015 FrauenBearbeiten

100 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Shelly-Ann Fraser-Pryce Jamaika  JAM 10,81
2 Murielle Ahouré Elfenbeinküste  CIV 10,81
3 Tori Bowie Vereinigte Staaten  USA 10,82
4 B. Kagbare-Ighoteguonor Nigeria  NGA 10,87
5 Carmelita Jeter Vereinigte Staaten  USA 11,02
6 Kelly-Ann Baptiste Trinidad und Tobago  TTO 11,08
7 Tianna Bartoletta Vereinigte Staaten  USA 11,09
8 Michelle-Lee Ahye Trinidad und Tobago  TTO 11,90

Datum: 30. Mai Windgeschwindigkeit: +1,7 m/s

800 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Eunice Jepkoech Sum Kenia  KEN 1:57,82
2 Ajee Wilson Vereinigte Staaten  USA 1:57,87
3 Brenda Martinez Vereinigte Staaten  USA 1:59,06
4 Abeba Aregawi Schweden  SWE 1:59,98
5 Janeth Jepkosgei Kenia  KEN 2:00,02
6 Chanelle Price Vereinigte Staaten  USA 2:00,19
7 Lynsey Sharp Vereinigtes Konigreich  GBR 2:00,61
8 Maryna Arsamassawa Weissrussland  BLR 2:02,49
9 Alysia Montaño Vereinigte Staaten  USA 2:03,72
Kimarra McDonald Jamaika  JAM DNF
Yekaterina Poistogova Russland  RUS DQ[40]

Datum: 30. Mai

5000 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Genzebe Dibaba Athiopien  ETH 14:19,76
2 Faith Chepngetich Kipyegon Kenia  KEN 14:31,95
3 Vivian Jepkemoi Cheruiyot Kenia  KEN 14:46,49
4 Sally Kipyego Kenia  KEN 14:47,75
5 Alemitu Haroye Athiopien  ETH 14:48,52
6 Irine Chebet Cheptai Kenia  KEN 14:53,32
7 Viola Jelagat Kibiwot Kenia  KEN 15:00,69
8 Yelena Korobkina Russland  RUS 15:18,80
9 Marielle Hall Vereinigte Staaten  USA 15:23,33
10 Meraf Bahta Schweden  SWE 15:46,97
Lauren Johnson Vereinigte Staaten  USA DNF
Katarzyna Broniatowska Polen  POL DNF
Gabriele Grunewald Vereinigte Staaten  USA DNF
Betsy Saina Kenia  KEN DNF
Alexi Pappas Vereinigte Staaten  USA DNF

Datum: 30. Mai

WeitsprungBearbeiten

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Tianna Bartoletta Vereinigte Staaten  USA 7,11
2 Christabel Nettey Kanada  CAN 6,99
3 Lorraine Ugen Vereinigtes Konigreich  GBR 6,89
4 Shara Proctor Vereinigtes Konigreich  GBR 6,70
5 Brittney Reese Vereinigte Staaten  USA 6,69
6 Sosthene Moguenara Deutschland  DEU 6,66
7 Funmi Jimoh Vereinigte Staaten  USA 6,57
8 Darja Klischina Russland  RUS 6,50

Datum: 30. Mai

DreisprungBearbeiten

Platz Athlet Land (m)
1 Caterine Ibargüen Kolumbien  COL 15,18
2 Yekaterina Koneva Russland  RUS 15,04
3 Olha Saladukha Ukraine  UKR 14,48
4 Keila Costa Brasilien  BRA 14,21
5 Yosiris Urrutia Kolumbien  COL 14,03
6 Li Yanmei China Volksrepublik  CHN 13,61
7 Amanda Smock Vereinigte Staaten  USA 13,59

Datum: 30. Mai

SpeerwurfBearbeiten

Platz Athlet Land (m)
1 Christina Obergföll Deutschland  DEU 63,07
2 Kara Winger Vereinigte Staaten  USA 62,85
3 Madara Palameika Lettland  LAT 62,85
4 Elizabeth Gleadle Kanada  CAN 61,46
5 Barbora Špotáková Tschechien  CZE 59,84
6 Linda Stahl Deutschland  DEU 58,64
7 Mariya Abakumova Russland  RUS 57,24
8 Martina Ratej Slowenien  SLO 55,15

Datum: 30. Mai

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. John Conrad: Wottle (3:53.3) still king of the milers (engl.). In: Eugene-Register Guard, 21. Juni 1973, S. 1B. 
  2. Blaine Newnham: Still short of the goal(engl.). In: Eugene-Register Guard, 10. August 1973, S. 1D. 
  3. Bud Withers: Wohlhuter keeps his word: 1:44.1 (engl.). In: Eugene-Register Guard, 9. Juni 1974, S. 1C. 
  4. Ron Bellamy: Silver Pre (engl.). In: Eugene-Register Guard, 25. Mai 1999, S. 1B. 
  5. Dave Kayfes: Ins and outs (engl.). In: Eugene-Register Guard, 29. Mai 1978, S. 1B. 
  6. Blaine Newnham: A great season (engl.). In: Eugene-Register Guard, 25. April 1975, S. 1D. 
  7. Moore: I knew he was happy (engl.). In: Eugene-Register Guard, 4. Juni 1975, S. 1D. 
  8. Blaine Newnham: The Pre Classic. In: Eugene-Register Guard, 4. Juni 1975, S. 1D. 
  9. Kenny Moore: Pre’s peers pay tribute (engl.). In: Eugene Register-Guard, 8. Juni 1975, S. 2B. 
  10. a b c d Mosop rips apart World records for 25,000 and 30,000m in Eugene – Samsung Diamond League (engl.) (Memento vom 26. August 2011 im Internet Archive)
  11. a b c d 30000 Meter Ergebnisse, mit 25000 Metern Zwischenergebnissen (engl.) (Memento vom 25. März 2012 im Internet Archive)
  12. a b 12th IAAF World Championships In Athletics: IAAF Statistics Handbook. Berlin 2009 (Memento vom 22. Oktober 2012 im Internet Archive)
  13. Svati Kirsten Narula: The Unsung Glory of the Mile Run (engl.). The Atlantic, 19. Februar 2014, abgerufen am 15. November 2014.
  14. Kirby Lee: American record 6.04m for Walker – Mutola, Bekele other highlights – Prefontaine Classic REPORT (engl.). IAAF, 9. Juni 2008, abgerufen am 15. November 2014.
  15. 100 Metres Results (engl.). www.diamondleague-eugene.com. 4. Juni 2011. Archiviert vom Original am 25. März 2012.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/diamondleague.com Abgerufen am 5. Juni 2011.
  16. Dave Martin: Oliver and Jeter shine on a day when world leading marks dominate in Eugene – Samsung Diamond League (engl.), IAAF. 5. Juni 2011. Archiviert vom Original am 9. Juni 2011. Abgerufen am 7. Juni 2011. 
  17. 800m Results (engl.). www.diamondleague-eugene.com. 31. Mai 2014. Archiviert vom Original am 2. Juni 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/diamondleague.com Abgerufen am 1. Juni 2014.
  18. Bowerman Mile Results (engl.). www.diamondleague-eugene.com. 31. Mai 2014. Archiviert vom Original am 5. Juni 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/diamondleague.com Abgerufen am 1. Juni 2014.
  19. 5000 Metres Results (engl.). IAAF. 2. Juni 2012. Archiviert vom Original am 4. Juni 2012. Abgerufen am 2. Juni 2012.
  20. 3000 Metres Steeplechase Results (engl.). In: Samsung Diamond League. Omega Timing. 31. Mai 2013. Abgerufen am 2. Juni 2013.@1@2Vorlage:Toter Link/diamondleague.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  21. High Jump Results (engl.). In: Samsung Diamond League. Omega Timing. 31. Mai 2013. Abgerufen am 2. Juni 2013.@1@2Vorlage:Toter Link/diamondleague.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  22. Triple Jump Results (engl.). www.diamondleague-eugene.com. 31. Mai 2014. Archiviert vom Original am 2. Juni 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/diamondleague.com Abgerufen am 1. Juni 2014.
  23. Ben Plucknett. IAAF.
  24. 100 Metres Results (engl.). www.diamondleague-eugene.com. 4. Juni 2011. Archiviert vom Original am 25. März 2012.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/diamondleague.com Abgerufen am 5. Juni 2011.
  25. Dave Martin: Oliver and Jeter shine on a day when world leading marks dominate in Eugene – Samsung Diamond League (engl.), IAAF. 5. Juni 2011. Archiviert vom Original am 9. Juni 2011. Abgerufen am 7. Juni 2011. 
  26. 1500m Results (engl.). www.diamondleague-eugene.com. 31. Mai 2014. Archiviert vom Original am 2. Juni 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/diamondleague.com Abgerufen am 1. Juni 2014.
  27. 3000 Metres Results (engl.). IAAF. 2. Juni 2012. Archiviert vom Original am 4. Juni 2012. Abgerufen am 2. Juni 2012.
  28. Two Miles Results (engl.). www.diamondleague-eugene.com. 31. Mai 2014. Archiviert vom Original am 2. Juni 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/diamondleague.com Abgerufen am 1. Juni 2014.
  29. 5000 Metres Results (engl.). www.diamondleague-eugene.com. 3. Juni 2011. Archiviert vom Original am 25. März 2012.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/diamondleague.com Abgerufen am 4. Juni 2011.
  30. Dave Martin: Mosop rips apart World records for 25,000 and 30,000m in Eugene – Samsung Diamond League (engl.), IAAF. 4. Juni 2011. Archiviert vom Original am 26. August 2011. 
  31. Paul Gains: Dibaba 30:24.39 and Kiprop 27:01.98 on stunning but wet first night in Eugene – Samsung Diamond League (engl.), IAAF. 2. Juni 2012. Archiviert vom Original am 4. Juni 2012. 
  32. 3000m Steeplechase Results (engl.). www.diamondleague-eugene.com. 31. Mai 2014. Archiviert vom Original am 5. Juni 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/diamondleague.com Abgerufen am 1. Juni 2014.
  33. High Jump Results. IAAF. 2. Juni 2012. Archiviert vom Original am 4. Juni 2012. Abgerufen am 2. Juni 2012.
  34. Triple Jump Results (engl.). www.diamondleague-eugene.com. 4. Juni 2011. Archiviert vom Original am 25. März 2012.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/diamondleague.com Abgerufen am 4. Juni 2011.
  35. Dave Martin: Oliver and Jeter shine on a day when world leading marks dominate in Eugene – Samsung Diamond League (engl.), IAAF. 5. Juni 2011. Archiviert vom Original am 9. Juni 2011. Abgerufen am 7. Juni 2011. 
  36. Shot Put Results (engl.). www.diamondleague-eugene.com. 4. Juni 2011. Archiviert vom Original am 25. März 2012.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/diamondleague.com Abgerufen am 4. Juni 2011.
  37. Dave Martin: Oliver and Jeter shine on a day when world leading marks dominate in Eugene – Samsung Diamond League (engl.), IAAF. 5. Juni 2011. Archiviert vom Original am 9. Juni 2011. Abgerufen am 7. Juni 2011. 
  38. Discus Throw Results (engl.). www.diamondleague-eugene.com. 30. Mai 2014. Archiviert vom Original am 31. Mai 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/diamondleague.com Abgerufen am 31. Mai 2014.
  39. Javelin Throw Results (engl.). In: Samsung Diamond League. Omega Timing. 31. Mai 2013. Abgerufen am 2. Juni 2013.@1@2Vorlage:Toter Link/diamondleague.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  40. CAS bestätigt lebenslange Sperre für Alexei Melnikov, Doping; auf: leichtathletik.de, vom 8. April 2017, abgerufen 10. April 2017