Der Porsche 963 ist ein Sportprototyp, der von Porsche entwickelt wurde und auf einem Chassis des kanadischen Herstellers Multimatic Motorsports aufbaut. Die Entwicklung dieses neuen LMDh-Rennwagens wurde am 16. Dezember 2020 bekannt gegeben.[1]

Porsche
Bild nicht vorhanden
963
Produktionszeitraum: 2022–20XX
Klasse: Rennwagen
Karosserieversionen: Coupé
Motoren: Ottomotor: 4,6 Liter V8 Biturbo
Länge: 5100 mm
Breite: 2000 mm
Höhe: 1060 mm
Radstand: 3148 mm
Leergewicht: 1030 kg

Das Fahrzeug ist gemäß den Regularien der Klassen LMDh (Le Mans Daytona h) und GTP (Grand Touring Prototype) für die Rennen der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft und der IMSA WeatherTech SportsCar Championship ausgelegt. Wie bereits beim RS Spyder wird Porsche beim Einsatz des Wagens zunächst eng mit dem Team Penske zusammenarbeiten. Angetrieben wird der Rennwagen von einem 4,6 Liter großen V8-Biturbomotor, der aus dem des RS Spyder weiterentwickelt wurde. Eine ähnlichen Motor gab es bereits im Supersportwagen 918.

Der Öffentlichkeit vorgestellt wurde der Wagen am 24. Juni 2022 beim Goodwood Festival of Speed. Als erste Kunden haben sich der britische Rennstall JOTA Sports und das Team JDC MotorSports aus den Vereinigten Staaten für das Fahrzeug entschieden.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Porsche bestätigt LMDh-Projekt: Rückkehr nach Le Mans 2023. auto-motor-und-sport.de, 27. Juni 2022, abgerufen am 27. Juni 2022: „Porsche baut einen LMDh-Prototypen für die Topklasse im weltweiten Langstreckensport. Ab 2023 sind dann Renneinsätze in IMSA und WEC geplant. Und die Rückkehr nach Le Mans.“

WeblinksBearbeiten

Commons: Porsche 963 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien