Porsche Macan (Typ XAB)

Sport Utility Vehicle (SUV) des deutschen Automobilherstellers Porsche

Der Porsche Macan (Typ XAB) ist ein Sport Utility Vehicle (SUV) des deutschen Automobilherstellers Porsche. Hinsichtlich der Abmessungen ist der Macan kleiner als der Cayenne und basiert auf der Premium Platform Electric des Volkswagen-Konzerns. Die Produktionsstart sollte ursprünglich 2023 erfolgen,[1] wurde aber auf 2024 verschoben.[2] Die vollständige Fertigung und Montage des Macan findet im Porsche-Werk Leipzig statt.

Porsche
Porsche Macan Turbo (seit 2024)
Porsche Macan Turbo (seit 2024)
Porsche Macan Turbo (seit 2024)
Macan
Produktionszeitraum: seit 2024
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombilimousine
Motoren: Synchronmaschinen: 265–470 kW
Länge: 4784 mm
Breite: 1938 mm
Höhe: 1621–1623 mm
Radstand: 2893 mm
Leergewicht: 2295–2480 kg
Vorgängermodell Porsche Macan (Typ 95B)
Heckansicht

Audi präsentierte mit dem Q6 e-tron im März 2024 ein SUV, das technisch ähnlich zum elektrischen Macan ist.[3]

Technische Daten

Bearbeiten

Zu Beginn wurden zwei Varianten des Macans angeboten. Der Macan 4 leistet 300 kW (408 PS) mit 650 Nm und 285 kW (387 PS) im Dauerbetrieb. Der Macan Turbo leistet 470 kW (639 PS) mit 1130 Nm und 430 kW (584 PS) im Dauerbetrieb. In beiden Versionen ist eine 100 kWh Batterie verbaut, von der 95 kWh genutzt werden können. Die Modelle Macan und Macan 4S folgten im Juli 2024.[4]

Zur Effizienzsteigerung trägt eine Einrichtung bei, die drei Bauteile – den Onboard-AC-Lader, den Hochvolt-Heizer und den DC/DC-Wandler – in einem System kombiniert. Diese Integration führt zu einer Gewichts- und Platzersparnis im Fahrzeug, was die Gesamtleistung und Effizienz verbessern soll.[5]

Der Macan wird wahlweise mit Hinterachslenkung geliefert, die den Wendekreis um einen Meter auf 11,1 Meter verringert. Die zulässige Anhängelast beträgt 2000 kg.[5]

Serienmäßig ist ein Stahlfahrwerk verbaut. Als Option bietet Porsche ein adaptives Stahl- und ein weiteres adaptives Luftfahrwerk an.[6]

Die integrierte Softwareplattform des Macan basiert auf Android Automotive.[7]

Technische Daten

Bearbeiten
Modell Macan Macan 4 Macan 4S Macan Turbo
Bauzeitraum seit 07/2024 seit 05/2024 seit 07/2024 seit 05/2024
Leistung 250 kW (340 PS) 285 kW (387 PS) 330 kW (448 PS) 430 kW (584 PS)
Overboost-Leistung bei Launch Control 265 kW (360 PS) 300 kW (408 PS) 380 kW (516 PS) 470 kW (639 PS)
Max. Drehmoment 563 Nm 650 Nm 820 Nm 1130 Nm
Antriebsart Heckantrieb Allradantrieb
Beschleunigung 0–100 km/h 5,7 s 5,2 s 4,1 s 3,3 s
Beschleunigung 0–200 km/h 20,9 s 19,0 s 14,3 s 11,7 s
Max. Geschwindigkeit 220 km/h 240 km/h 260 km/h
Leergewicht nach EG 2295 kg 2405 kg 2420 kg 2480 kg
Maße L × B × H: 4784 mm × 1938 mm × 1623 mm 4784 mm × 1938 mm × 1622 mm 4784 mm × 1938 mm × 1621 mm
Wendekreis 12,1 m Vorderradlenkung (Serie)
11,1 m Allradlenkung (Option)
Batteriekapazität 95 kWh (netto), 100 kWh (brutto)
Ladezeit 100 %: 600 Minuten (AC 3-phasig Wallbox/Ladesäule 11,0 kW)
80 %: 21 Minuten (DC Ladesäule >320,0 kW)
Energieverbrauch (nach WLTP) 17,0–19,8 kWh 17,9–21,1 kWh 17,7–20,7 kWh 18,8–20,7 kWh
Reichweite (nach WLTP) 536–641 km 516–613 km 512–606 km 518–591 km
Luftwiderstandsbeiwert cw 0,25
Bearbeiten
Commons: Porsche Macan (XAB) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Porsche Macan electric: Ein Bestseller nimmt Abschied vom Verbrenner. Abgerufen am 13. Oktober 2023.
  2. Weltpremiere des Porsche Macan: Der erste PPE-Stromer ist da. In: electrive.net. 25. Januar 2024, abgerufen am 26. Januar 2024.
  3. Sebastian Schaal: Weltpremiere des Audi Q6 e-tron: Wohin geht die Reise für Audi? In: electrive.net. 18. März 2024, abgerufen am 18. März 2024.
  4. Katharina Berndt: Dieser Porsche Macan elektrisiert. In: autobild.de. 16. Juli 2024, abgerufen am 16. Juli 2024.
  5. a b Macan setzt neue Maßstäbe: erstes vollelektrisches SUV von Porsche. 25. Januar 2024, abgerufen am 30. Januar 2024.
  6. Macan 4 | Porsche Car Configurator. Abgerufen am 2. Februar 2024 (deutsch).
  7. Elektro-Macan: Porsches Ausblick auf die PPE | electrive.net. Abgerufen am 30. Januar 2024.