Porsche 718 Cayman (Typ 982)

dritte Generation des Porsche Cayman (seit 2016)

Der Porsche 718 Cayman Typ 982 ist ein nach umfangreicher Modellpflege des Typs 981 gebauter Mittelmotor-Sportwagen der Porsche AG. Porsche selbst bezeichnet ihn als dritte Generation. Er hat die gleiche technische Plattform wie der Anfang 2016 vorgestellte Porsche 718 Boxster (Typ 982).

Porsche
Porsche 718 Cayman S (seit 2016)
Porsche 718 Cayman S (seit 2016)
718 Cayman
Produktionszeitraum: seit 2016
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Kombicoupé
Motoren: Ottomotoren:
2,0–4,0 Liter
(220–309 kW)
Länge: 4379–4456 mm
Breite: 1801 mm
Höhe: 1262–1295 mm
Radstand: 2475–2484 mm
Leergewicht: 1335–1420 kg
Vorgängermodell Porsche Cayman (Typ 981c)
Heckansicht Cayman S
Cockpitansicht 718 Cayman S
Heckansicht 718 Cayman GTS
Porsche 718 Cayman T (seit 2018)
Porsche 718 Cayman GT4 (seit 2019)
Heckansicht Cayman GT4

GeschichteBearbeiten

Der Sportwagen wurde auf der Beijing Motor Show im April 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt. Porsche führte danach den Boxster und Cayman unter der Baureihe 718 zusammen. Während der Cayman als eigene Baureihe bei 987 und 981 preislich oberhalb des Boxsters lag, ist nunmehr die Cabrio-Version 718 Boxster – mit Ausnahme von Cayman GT4 im Vergleich zum Boxster Spyder – die teurere Ausführung.

718 Cayman GTSBearbeiten

Wie schon beim Vorgängermodell gibt es den 718 Cayman und den 718 Boxster erneut als GTS-Version. Er wurde im Oktober 2017 vorgestellt und kam Mitte Dezember 2017 in den Handel.[1]

718 Cayman TBearbeiten

Wie bereits beim 911 Carrera der Baureihe 991.2 führt Porsche beim Cayman ein T-Modell ein. Dieses basiert auf dem Basis-Cayman und leistet unverändert 220 kW (300 PS). Im Gegensatz zum 718 Cayman ist beim 718 Cayman T das PASM-Sportfahrwerk mit Tieferlegung (minus 2 cm), das Porsche Torque Vectoring (PTV) inkl. mechanischer Hinterachs-Quersperre sowie das Sport-Chrono-Paket serienmäßig. Standard ist ein 6-Gang-Schaltgetriebe, wahlweise ist auch ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) erhältlich.

718 Cayman GT4Bearbeiten

Wie schon beim Vorgängermodell stellt die GT4-Variante die stärkste Version der Baureihe dar. Sie wurde am 18. Juni 2019 vorgestellt und erhält im Gegensatz zum Vorgängermodell einen neu entwickelten Sechszylinder-Boxermotor. Als Basis für die Entwicklung dienten die 911 Carrera Motoren (Typ 992.1). Der Hubraum wurde von drei auf vier Liter erhöht und dafür auf den Einsatz von Turboladern verzichtet. Damit erreicht der Motor eine Leistung von 309 kW (420 PS) und ein Drehmoment von 420 Nm, welches bei Drehzahlen zwischen 5.000–6.800/min zur Verfügung steht.[2]

Wie bereits im Vorgängermodell wird beim 718 Cayman GT4 ein vom 911 GT3 abgeleitetes Fahrwerk verwendet. Die Aerodynamik konnte im Vergleich zum Vorgänger mit 50 % erhöhtem Gesamtabtrieb verbessert werden. Auf der Nürburgring-Nordschleife ist der 718 Cayman GT4 mit 7:28 Minuten gegenüber dem Vorgängermodell rund zwölf Sekunden schneller.[3][4]

Der 718 Boxster Spyder nutzt den gleichen Antriebsstrang.[5]

718 Cayman GTS 4.0Bearbeiten

Im Januar 2020 präsentierte Porsche die Baureihe als GTS 4.0. Er übernimmt den Motor aus dem GT4 mit 20 PS weniger Leistung und kommt im März 2020 in den Handel. Der GTS mit dem 2,5-Liter-Ottomotor bleibt im Angebot.[6]

TechnikBearbeiten

Anstatt eines Sechszylinder-Boxermotors ohne Aufladung wie im Vorgänger Cayman Typ 981c, wird der 718 Cayman von einem Vierzylinder-Boxer mit Turbolader angetrieben.[7] Damit bietet Porsche wieder Vierzylinder-Boxermotoren an und ist damit neben Subaru der derzeit einzige Hersteller eines solchen Motorentyps.

Technische DatenBearbeiten

718 Cayman 718 Cayman T 718 Cayman S 718 Cayman GTS 718 Cayman GTS 4.0 718 Cayman GT4
Bauzeitraum: 09/2016–08/2018 seit 10/2018 seit 12/2018 09/2016–08/2018 seit 01/2019 12/2017–08/2018 seit 10/2018 ab 03/2020 seit 06/2019
Motor: Vierzylinder-Boxermotor (Viertakt) als Mittelmotor Sechszylinder-Boxermotor (Viertakt) als Mittelmotor
Motoraufladung: Turbolader Turbolader mit variabler Turbinen-Geometrie (VTG)
Hubraum: 1988 cm³ 2497 cm³ 3996 cm³
Leistung bei 1/min: 220 kW (300 PS)/6500 257 kW (350 PS)/6500 269 kW (365 PS)/6500 294 kW (400 PS)/7000 309 kW (420 PS)/7600
Max. Drehmoment bei 1/min: 380 Nm/
1950–4500
380 Nm/
2150–4500
420 Nm/
1900–4500
420 Nm/
2100–4500
420 Nm/
1900–5500
PDK: 430 Nm/
1900–5000
420 Nm/
2100–5500
PDK: 430 Nm/
2100–5000
420 Nm/
5000–6500
420 Nm/
5000–6800
Verdichtung: 9,5 : 1 12,5 : 1
Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe
Getriebe optional: 7-Gang-PDK
Antrieb: Hinterradantrieb
Bremsen: innenbelüftete Scheibenbremsen, ABS
Maße L × B × H: 4379 × 1801 × 1295 mm 4379 × 1801 × 1276 mm 4379 × 1801 × 1295 mm 4393 × 1801 × 1286 mm 4391 × 1801 × 1262 mm 4456 × 1801 × 1269 mm
Radstand: 2475 mm 2484 mm
Wendekreis: 11,00 m
Reifen/Felgen: vorn: 235/45 ZR 18 auf 8 J × 18
hinten: 265/45 ZR 18 auf 9,5 J × 18
vorn: 235/35 ZR 20 auf 8 J × 20
hinten: 265/35 ZR 20 auf 10 J × 20
vorn: 235/40 ZR 19 auf 8 J × 19
hinten: 265/40 ZR 19 auf 10 J × 19
vorn: 235/35 ZR 20 auf 8 J × 20
hinten: 265/35 ZR 20 auf 10 J × 20
vorn: 235/35 ZR 20 auf 8,5 J × 20
hinten: 265/35 ZR 20 auf 10,5 J × 20
vorn: 245/35 ZR 20 auf 8,5 J × 20
hinten: 295/30 ZR 20 auf 11 J × 20
Leergewicht: 1335 kg (DIN)
1410 kg (EG)
1365 kg (DIN)
1440 kg (EG)
1350 kg (DIN)
1425 kg (EG)
1355 kg (DIN)
1430 kg (EG)
1375 kg (DIN)
1450 kg (EG)
1405 kg (DIN)
1480 kg (EG)
1420 kg (DIN)
1495 kg (EG)
Höchstgeschwindigkeit: 275 km/h 285 km/h 290 km/h 293 km/h 304 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h: 5,1 s
PDK: 4,9–4,7 s
5,1 s
PDK: 4,7 s
5,1 s
PDK: 4,9–4,7 s
4,6 s
PDK: 4,4–4,2 s
4,6 s
PDK: 4,2 s
4,6 s
PDK: 4,3–4,1 s
4,5 s 4,4 s
Kraftstoffverbrauch auf 100 km: 7,4 l
PDK: 6,9 l
8,1 l
PDK: 7,9 l
8,1 l
PDK: 7,3 l
9,2 l
PDK: 8,5 l
9,0 l
PDK: 8,2 l
9,2 l
PDK: 8,5 l
10,8 l 10,9 l
CO2-Emission: 168 g/km
PDK: 158 g/km
186 g/km
PDK: 180 g/km
184 g/km
PDK: 167 g/km
210 g/km
PDK: 193 g/km
205 g/km
PDK: 186 g/km
210 g/km
PDK: 194 g/km
246 g/km 249 g/km
Abgasnorm nach EU-Klassifikation: Euro 6 Euro 6d-TEMP Euro 6 Euro 6d-TEMP Euro 6 Euro 6d-TEMP

WeblinksBearbeiten

Commons: Porsche 718 Cayman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Facelift, Vierzylinder und neuer Name. 18. Oktober 2017. Abgerufen am 18. Oktober 2017.
  2. Motor und Performance. Abgerufen am 13. Mai 2020.
  3. Fahrwerk und Regelsysteme. Abgerufen am 13. Mai 2020.
  4. Aerodynamik. Abgerufen am 13. Mai 2020.
  5. Über-Cayman kommt mit Sechszylinder. 18. Juni 2019. Abgerufen am 18. Juni 2019.
  6. Die neuen Vierliter-Porsche. 16. Januar 2020. Abgerufen am 16. Januar 2020.
  7. Cayman und Boxster mit 365 PS. 25. April 2016. Abgerufen am 11. Mai 2016.