Peter Ryan

Autorennfahrer

Peter Ryan (* 10. Juni 1940 in Philadelphia; † 2. Juli 1962 in Reims) war ein kanadischer Automobilrennfahrer.

Peter Ryan
Der Ferrari Dino 248 SP von Peter Ryan beim 12-Stunden-Rennen von Sebring 1962
Nation: Kanada 1957Kanada Kanada
Automobil-Weltmeisterschaft
Erster Start: Großer Preis der USA 1961
Letzter Start: Großer Preis der USA 1961
Konstrukteure
1961 Wheeler Autosport
Statistik
WM-Bilanz: keine WM-Platzierung
Starts Siege Poles SR
1
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden:

KarriereBearbeiten

Peter Ryan begann seine Karriere Ende der 1950er Jahre bei lokalen Rennen in Kanada und machte bald durch einige hervorragende Ergebnisse auf sich aufmerksam. Sein Sieg beim nicht zur Weltmeisterschaft zählenden Großen Preis von Kanada 1961 in Mosport auf einem Lotus 18-Climax brachte ihn nach Europa und Colin Chapman gab ihm einen Werksvertrag.

Er sollte 1962 eine komplette Formel-Junior-Saison für Lotus bestreiten. Ende 1961 startete er auch in seinen einzigen Automobil-Weltmeisterschaftsrennen. Beim Großen Preis der USA erreichte er Rang 9, allerdings mit einem Rückstand von vier Runden auf den Sieger Innes Ireland, der Lotus den ersten Grand-Prix-Sieg bescherte.

Ryan startete 1962 fulminant in die Saison und siegte gleich beim ersten Rennen der Nachwuchsformel im Mallory Park. Der zweite Lauf – der „Coupe de Vitesse des Juniors“ auf der Rennstrecke von Reims – endete für ihn tragisch. Bei einer Kollision mit dem Fahrzeug von Bill Moss wurde er aus seinem Wagen geschleudert und starb noch an der Rennstrecke an seinen inneren Verletzungen.

StatistikBearbeiten

Statistik in der Automobil-WeltmeisterschaftBearbeiten

Diese Statistik umfasst alle Teilnahmen des Fahrers an der Automobil-Weltmeisterschaft, die heutzutage als Formel-1-Weltmeisterschaft bezeichnet wird.

GesamtübersichtBearbeiten

Saison Team Chassis Motor Rennen Siege Zweiter Dritter Poles schn.
Rennrunden
Punkte WM-Pos.
1961 J. Wheeler Autosport Lotus 18/21 Climax 1.5 L4 1 NC
Gesamt 1

EinzelergebnisseBearbeiten

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8
1961                
9
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1962 Vereinigte Staaten  North American Racing Team Ferrari 250TRI/61 Vereinigte Staaten  John Fulp Ausfall Motorschaden

Sebring-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1961 Kanada  Eglinton Caledonia Motors Porsche 718 RS/61 Kanada  Francis Bardley Kanada  Ludwig Heimrath senior Rang 9
1962 Vereinigte Staaten  North American Racing Team Ferrari Dino 248SP Vereinigte Staaten  John Fulp Rang 13

Einzelergebnisse in der Sportwagen-WeltmeisterschaftBearbeiten

Saison Team Rennwagen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
1961 Eglinton Caledonia Motors Porsche 718 Vereinigte Staaten  SEB Italien  TAR Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Italien  PES
9
1962 NART
Ian Walker
Ferrari 250TRI
Ferrari Dino 248 SP
Lotus 23
Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Vereinigte Staaten  SEB Italien  MAI Italien  TAR Deutschland  BER Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Frankreich  TAV Italien  CCA Vereinigtes Konigreich  RTT Deutschland  NÜR Vereinigte Staaten  BRI Vereinigte Staaten  BRI Frankreich  PAR
15 13 DNF DNF

WeblinksBearbeiten

Commons: Peter Ryan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien