Hauptmenü öffnen

Paula Ormaechea

argentinische Tennisspielerin
Paula Ormaechea Tennisspieler
Paula Ormaechea
Ormaechea 2013 in Wimbledon
Nation: ArgentinienArgentinien Argentinien
Geburtstag: 28. September 1992
Größe: 170 cm
Gewicht: 57 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Gustavo Marcaccio
Preisgeld: 730.633 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 262:175
Karrieretitel: 0 WTA, 13 ITF
Höchste Platzierung: 59 (21. Oktober 2013)
Aktuelle Platzierung: 576
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 106:100
Karrieretitel: 0 WTA, 6 ITF
Höchste Platzierung: 188 (22. Juli 2013)
Aktuelle Platzierung: 648
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
5. März 2018
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Paula Ormaechea (* 28. September 1992 in Sunchales, Provinz Santa Fe) ist eine argentinische Tennisspielerin.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Ormaechea, die seit 2011 auf der Profitour spielt, gewann auf ITF-Turnieren bislang 13 Einzel- und sechs Doppeltitel. Seit 2009 spielt sie für die argentinische Fed-Cup-Mannschaft, für die sie mittlerweile 12 Siege (bei ebenso vielen Niederlagen) beisteuern konnte.

2011 verlor sie beim WTA-Turnier in Brüssel in der dritten Runde der Qualifikation klar gegen Abigail Spears (1:6, 1:6). Im selben Jahr qualifizierte sie sich in Bad Gastein für das Hauptfeld, musste sich aber in Runde eins María José Martínez Sánchez geschlagen geben.

2012 gelang Ormaechea dann bei den Australian Open die Qualifikation fürs Hauptfeld; sie unterlag in der zweiten Runde Agnieszka Radwańska. Bei den French Open schied sie in der ersten Runde gegen Venus Williams aus. In Wimbledon und bei den US Open scheiterte sie jeweils in der Qualifikation.

2013 scheiterte sie in der Qualifikation der Australian Open, erreichte aber im Februar in Bogotá ihr erstes Finale auf der WTA Tour, das sie gegen Jelena Janković klar mit 1:6, 2:6 verlor. Im Mai war sie in Frankreich sehr erfolgreich. Zunächst gewann sie ihr erstes $50.000-ITF-Turnier in Saint Gaudens, anschließend erreichte sie bei den French Open im Einzelwettbewerb die dritte Runde. In Wimbledon scheiterte sie dagegen erneut in der Qualifikation. Bei den US Open, wo sie für das Hauptfeld qualifiziert war, erreichte sie die zweite Runde.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 7. November 2009 Argentinien  Buenos Aires ITF $10.000 Sand Argentinien  Veronica Spiegel 6:4, 3:6, 6:2
2. 21. November 2009 Paraguay  Asunción ITF $10.000 Sand Chile  Andrea Koch-Benvenuto 4:6, 6:4, 6:2
3. 26. Juni 2010 Argentinien  Buenos Aires ITF $10.000 Sand Argentinien  Lucia Jara-Lozano 6:2, 6:2
4. 18. Juli 2010 Kolumbien  Bogota ITF $25.000 Sand Vereinigte Staaten  Julia Cohen 7:5, 6:1
5. 25. Juli 2010 Brasilien  Brasília ITF $10.000 Hartplatz Brasilien  Ana-Clara Duarte 3:6, 7:61, 7:66
6. 19. März 2011 Chile  Santiago de Chile ITF $10.000 Sand Argentinien  Catalina Pella 6:2, 7:64
7. 11. September 2011 Montenegro  Podgorica ITF $25.000 Sand Montenegro  Danka Kovinić 6:1, 6:1
8. 24. September 2011 Italien  Foggia ITF $25.000 Sand Tschechien  Renata Voráčová 6:4, 6:4
9. 19. Mai 2013 Frankreich  Saint Gaudens ITF $50.000 Sand Deutschland  Dinah Pfizenmaier 6:3, 3:6, 6:4
10. 13. Juni 2015 Italien  Padua ITF $25.000 Sand Ungarn  Réka-Luca Jani 6:3, 6:4
11. 9. April 2016 Brasilien  São José do Rio Preto ITF $10.000 Sand Brasilien  Laura Pigossi 6:4, 6:1
12. 16. April 2016 Brasilien  Lins ITF $10.000 Sand Frankreich  Harmony Tan 6:3, 6:2
13. 23. April 2016 Brasilien  Bauru ITF $10.000 Sand Brasilien  Julieta Lara Estable 1:6, 6:3, 7:5

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 18. Juli 2010 Kolumbien  Bogotá ITF $25.000 Sand Venezuela  Andrea Gámiz Argentinien  Mailen Auroux
Kolumbien  Karen Castiblanco
5:7, 6:4, [10:8]
2. 19. März 2011 Chile  Santiago de Chile ITF $10.000 Sand Brasilien  Maria Fernanda Alves Argentinien  Barbara Rush
Argentinien  Carolina Zeballos
6:3, 7:62
3. 3. April 2011 Argentinien  Buenos Aires ITF $25.000 Sand Bolivien  María Fernanda Álvarez Terán Argentinien  Maria Irigoyen
Argentinien  Florencia Molinero
4:6, 7:5, [10:4]
4. 25. Juni 2011 Italien  Rom ITF $25.000 Sand Paraguay  Verónica Cepede Royg Russland  Marina Shamayko
Georgien  Sofia Shapatava
7:5, 6:4
5. 18. Mai 2013 Frankreich  Saint Gaudens ITF $50.000 Sand Israel  Julia Glushko Kanada  Stephanie Dubois
Japan  Kurumi Nara
7:5, 7:611
6. 8. September 2017 Italien  Triest ITF $15.000 Sand Italien  Martina Caregaro Italien  Alice Balducci
Italien  Camilla Scala
5:7, 7:5, [10:1]

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Turnier 2012 2013 2014 Karriere
Australian Open 2 1 2
French Open 1 3 3 3
Wimbledon 1 1
US Open 2 1 2

DoppelBearbeiten

Turnier 2013 2014 Karriere
Australian Open 1 1
French Open 1 1
Wimbledon 1 1
US Open 1 1

WeblinksBearbeiten

  Commons: Paula Ormaechea – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien