Nordische Junioren-Skiweltmeisterschaften 2000

Die 33. Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2000 fanden vom 25. bis 30. Januar im slowakischen Štrbské Pleso statt. Damit war die Slowakei erstmals nach der Auflösung der Tschechoslowakei Ausrichter dieses wichtigsten Nachwuchswettbewerbes im nordischen Skisport. Bereits 1990 hatte Štrbské Pleso, damals noch Teil der Tschechoslowakei, gemeinsam mit dem französischen Les Saisis die Junioren-Weltmeisterschaften ausgerichtet.

Erfolgreichste Nation der Wettkämpfe wurde Russland mit vier Gold-, fünf Silber- und zwei Bronzemedaillen, wobei die Osteuropäer sämtliche ihrer elf Medaillen bei den Langlaufwettbewerben gewannen. Mit je drei Goldmedaillen belegten Deutschland (zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen) und Finnland (eine Silber- und zwei Bronzemedaillen) die Plätze zwei und drei im Medaillenspiegel.

WettkampfstättenBearbeiten

Die Skisprung-Wettbewerbe und das Springen der Nordischen Kombination wurden auf der MS 1970 B ausgetragen, die für die Nordische Skiweltmeisterschaften 1970 gebaut worden war. Die Langlaufwettbewerbe der Kombinierer und der Spezialisten fanden auf den Loipen der Umgebung statt.

Langlauf JuniorenBearbeiten

1,5 km SprintBearbeiten

Platz Sportler Land Zeit
1 Sergei Nowikow Russland  Russland
2 Oldřich Hakl Tschechien  Tschechien
3 Dirk Klessen Deutschland  Deutschland
4 Roman Virolainen Russland  Russland
5 Dmitri Tischkin Russland  Russland
6 Veli-Pekka Kurunmäki Finnland  Finnland
7 Hallvard Børsheim Norwegen  Norwegen
8 Kris Freeman Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
16 Johannes Bredl Deutschland  Deutschland
32 Hannes Pinter Osterreich  Österreich
33 Remo Fischer Schweiz  Schweiz
39 Roland Bärnthaler Osterreich  Österreich
42 Mario Denoth Schweiz  Schweiz
46 Martin Michel Schweiz  Schweiz
57 Dirk Grimm Deutschland  Deutschland
60 Markus Grabmayr Osterreich  Österreich
61 Ulrich Eger Osterreich  Österreich

Datum: 29. Januar 2000

10 km FreistilBearbeiten

Platz Sportler Land Zeit
1 Ron Spanuth Deutschland  Deutschland 25:37,8
2 Dmitri Tischkin Russland  Russland 26:01,3
3 Jewgeni Stepanow Russland  Russland 26:36,9
4 Mats Larsson Schweden  Schweden 26:42,3
5 Johan Olsson Schweden  Schweden 26:56,7
6 Jussi Yilimäki Finnland  Finnland 27:01,8
7 Sami Jauhojärvi Finnland  Finnland 27:18,9
8 Dmitri Pirogow Russland  Russland 27:23,9
15 René Reißhauer Deutschland  Deutschland 27:49,8
25 Christian Stebler Schweiz  Schweiz 28:17,8
28 Remo Fischer Schweiz  Schweiz 28:24,7
44 Roland Bärnthaler Osterreich  Österreich 29:02,8
48 Olivier Schwarzenbacher Osterreich  Österreich 29:07,8
51 Mario Denoth Schweiz  Schweiz 29:13,9
52 Hannes Pinter Osterreich  Österreich 29:14,3
57 Benjamin Seifert Deutschland  Deutschland 29:19,3
59 Markus Grabmayr Osterreich  Österreich 29:32,4
70 Thomas Diezig Schweiz  Schweiz 30:16,3
82 Thomas Freimuth Deutschland  Deutschland 31:05,5

Datum: 25. Januar 2000

30 km klassischBearbeiten

Platz Sportler Land Zeit
1 René Reißhauer Deutschland  Deutschland 1:36,37,5
2 Wassili Rotschew Russland  Russland 1:37:03,2
3 Dmitri Tischkin Russland  Russland 1:36:26,1
4 Jewgeni Lukjanow Russland  Russland 1:38:11,0
5 Ron Spanuth Deutschland  Deutschland 1:38:55,1
6 Espen Harald Bjerke Norwegen  Norwegen 1:39:43,1
7 Sami Jauhojärvi Finnland  Finnland 1:39:59,6
8 Alexander Babenko Kasachstan  Kasachstan 1:40:12,6
13 Dirk Klessen Deutschland  Deutschland 1:41:08,0
26 Benjamin Seifert Deutschland  Deutschland 1:44:43,2
28 Christian Stebler Schweiz  Schweiz 1:44:52,8
32 Remo Fischer Schweiz  Schweiz 1:45:49,2
34 Martin Michel Schweiz  Schweiz 1:46:10,0
41 Hannes Pinter Osterreich  Österreich 1:47:15,6
42 Thomas Diezig Schweiz  Schweiz 1:47:26,9
58 Olivier Schwarzenbacher Osterreich  Österreich 1:50:38,3
70 Markus Grabmayr Osterreich  Österreich 1:54:13,2
73 Roland Bärnthaler Osterreich  Österreich 1:55:08,3

Datum: 30. Januar 2000

4×10 km StaffelBearbeiten

Platz Sportler Land Zeit
1 Wassili Rotschew
Dmitri Pirogow
Jewgeni Stepanow
Dmitri Tischkin
Russland  Russland 1:46:58,7
2 Mathias Almgren
Niklas Karlsson
Johan Olsson
Mats Larsson
Schweden  Schweden 1:49:53,3
3 Roger Aa Djupvik
Espen Harald Bjerke
Lars Bergerud
Espen Emanuelsen
Norwegen  Norwegen 1:50:11,4
4 Dirk Klessen
René Reißhauer
Ron Spanuth
Benjamin Seifert
Deutschland  Deutschland 1:50:29,5
5 Tero Similä
Reijo Nykänen
Sami Jauhojärvi
Jussi Yilimäki
Finnland  Finnland 1:51:14,4
6 Chris Cook
Ethan Foster
Kris Freeman
Torin Koos
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:52:48,0
7 Václav Svub
Michael Schreiber
Milan Šperl
Oldřich Hakl
Tschechien  Tschechien 1:52:57,0
8 Yūichi Onda
Takeshi Mizubuchi
Ryō Saitō
Kazuyuki Kuwahara
Japan  Japan 1:53:10,6
10 Thomas Diezig
Christian Stebler
Remo Fischer
Mario Denoth
Schweiz  Schweiz 1:54:06,3
15 Roland Bärnthaler
Olivier Schwarzenbacher
Markus Grabmayr
Hannes Pinter
Osterreich  Österreich 1:56:55,4

[1]Datum: 27. Januar 2000

Langlauf JuniorinnenBearbeiten

1,5 km SprintBearbeiten

Platz Sportler Land Zeit
1 Pirjo Manninen Finnland  Finnland
2 Jekaterina Bojarinowa Russland  Russland
3 Cristina Kelder Italien  Italien
4 Niina Karvonen Finnland  Finnland
5 Verena Kleine Deutschland  Deutschland
6 Sara Rigoni Italien  Italien
7 Rebecca Quinn Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
8 Vibeke Skofterud Norwegen  Norwegen
10 Nicole Fessel Deutschland  Deutschland
17 Carin Camenisch Schweiz  Schweiz
18 Stefanie Böhler Deutschland  Deutschland
22 Alexandra Crusius Liechtenstein  Liechtenstein
32 Nicole Kunz Schweiz  Schweiz
39 Sandra Gredig Schweiz  Schweiz
57 Karin Zehentner Osterreich  Österreich

Datum: 29. Januar 2000

5 km FreistilBearbeiten

Platz Sportler Land Zeit
1 Jekaterina Bojarinowa Russland  Russland 14:35,3
2 Pirjo Manninen Finnland  Finnland 14:54,7
3 Evi Sachenbacher Deutschland  Deutschland 15:11,1
4 Teja Gregorin Slowenien  Slowenien 15:24,2
5 Mariana Handler Schweden  Schweden 15:25,0
6 Kine Beate Bjørnås Norwegen  Norwegen 15:42,1
7 Cristina Kelder Italien  Italien 15:42,8
8 Vibeke Skofterud Norwegen  Norwegen 15:54,9
15 Ursina Badilatti Schweiz  Schweiz 16:22,3
20 Carin Camenisch Schweiz  Schweiz 16:27,2
24 Anja Krellner Deutschland  Deutschland 16:33,1
30 Nicole Kunz Schweiz  Schweiz 16:42,9
46 Seraina Mischol Schweiz  Schweiz 17:09,7
47 Alexandra Crusius Liechtenstein  Liechtenstein 17:11,2
49 Karin Zehentner Osterreich  Österreich 17:15,3
55 Nicole Fessel Deutschland  Deutschland 17:28,9

Datum: 25. Januar 2000

15 km klassischBearbeiten

Platz Sportler Land Zeit
1 Evi Sachenbacher Deutschland  Deutschland 50:48,1
2 Jekaterina Bojarinowa Russland  Russland 51:16,7
3 Pirjo Manninen Finnland  Finnland 51:19,9
4 Carin Holmberg Schweden  Schweden 51:25,8
5 Jelena Kolomina Kasachstan  Kasachstan 52:05,4
6 Mariana Handler Schweden  Schweden 52:10,3
7 Kine Beate Bjørnås Norwegen  Norwegen 52:35,4
8 Lina Andersson Schweden  Schweden 52:44,4
12 Anja Krellner Deutschland  Deutschland 53:39,4
19 Ursina Badilatti Schweiz  Schweiz 54:48,5
23 Stefanie Böhler Deutschland  Deutschland 55:08,5
26 Carin Camenisch Schweiz  Schweiz 55:16,8
39 Seraina Mischol Schweiz  Schweiz 56:12,4
41 Verena Kleine Deutschland  Deutschland 56:16,3
56 Sandra Gredig Schweiz  Schweiz 58:23,1
59 Karin Zehentner Osterreich  Österreich 58:43,5

Datum: 30. Januar 2000

4×5 km StaffelBearbeiten

[2]Datum: 27. Januar 2000

Nordische Kombination JuniorenBearbeiten

Sprint (Normalschanze K 90/5 km)Bearbeiten

Platz Sportler Land Rückstand
1 Petter Kukkonen Finnland  Finnland
2 Marko Baacke Deutschland  Deutschland +0:07.3
3 David Kreiner Osterreich  Österreich +0:07.9
4 Jouni Kaitainen Finnland  Finnland +0:08.3
5 Stephan Münchmeyer Deutschland  Deutschland +0:25.0
6 Ronny Heer Schweiz  Schweiz +0:28.0
7 Alexei Zwetkow Russland  Russland +0:33.5
8 Matthias Mehringer Deutschland  Deutschland +0:42.5
9 Carl Van Loan Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten +0:43.7
10 Jari Hiukka Finnland  Finnland +0:45.3
14 Bernhard Gruber Osterreich  Österreich +0:52.0
17 Björn Kircheisen Deutschland  Deutschland +1:00.4
18 Andy Hartmann Schweiz  Schweiz +1:01.1
24 Wilhelm Denifl Osterreich  Österreich +1:11.8
33 Florian Aichinger Osterreich  Österreich +1:32.4
37 Lucas Vonlanthen Schweiz  Schweiz +1:44.7
43 Pascal Meinherz Schweiz  Schweiz +2:03.0

[3] Datum: 28. Januar 2000

Gundersen (Normalschanze K 90/10 km)Bearbeiten

Platz Sportler Land Rückstand
1 Alexei Zwetkow Russland  Russland
2 Marko Baacke Deutschland  Deutschland +0:04.5
3 Kevin Arnould Frankreich  Frankreich +0:16.6
4 Daito Takahashi Japan  Japan +0:26.0
5 David Kreiner Osterreich  Österreich +0:30.3
6 Michal Pšenko Slowenien  Slowenien +0:31.0
7 Jouni Kaitainen Finnland  Finnland +1:03.9
8 Jaakko Tallus Finnland  Finnland +1:38.1
9 Wilhelm Denifl Osterreich  Österreich +2:02.1
10 Matthias Mehringer Deutschland  Deutschland +2:07.6
12 Andy Hartmann Schweiz  Schweiz +2:37.4
21 Marc Frey Deutschland  Deutschland +4:14.1
25 Bernhard Gruber Osterreich  Österreich +4:45.2
31 Stephan Münchmeyer Deutschland  Deutschland +5:30.8
34 Ronny Heer Schweiz  Schweiz +5:38.1
36 Lucas Vonlanthen Schweiz  Schweiz +6:12.4
41 Pascal Meinherz Schweiz  Schweiz +8:11.4
44 Simon Gerharter Osterreich  Österreich +9:03.0

[4] Datum: 27. Januar 2000

Mannschaft (Normalschanze K95/4x5 km)Bearbeiten

[5] Datum: 29. Januar 2000

Skispringen JuniorenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Der für den 25. Januar 2000 vorgesehene Wettkampf im Einzelspringen wurde witterungsbedingt ersatzlos abgesagt.

MannschaftsspringenBearbeiten

[6] Datum: 25. Januar 2000

NationenwertungBearbeiten

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Russland  Russland 4 5 2 11
2 Deutschland  Deutschland 3 2 2 7
3 Finnland  Finnland 3 1 2 6
4 Schweden  Schweden 1 1 0 2
5 Osterreich  Österreich 1 0 2 3
6 Norwegen  Norwegen 0 1 2 3
7 Tschechien  Tschechien 0 1 0 1
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 0 1 0 1
9 Italien  Italien 0 0 1 1
Frankreich  Frankreich 0 0 1 1

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ergebnis Skilanglauf JWM 2000 Männerstaffel auf skisport365.com, abgerufen am 5. Juni 2019.
  2. Ergebnis Skilanglauf JWM 2000 Frauenstaffel auf skisport365.com, abgerufen am 5. Juni 2019
  3. Ergebnis Nordische Kombination JWM 2000 Sprint auf klingenthal.de/vsc, abgerufen am 7. Juni 2019 (PDF).
  4. Ergebnis Nordische Kombination JWM 2000 Gundersen auf klingenthal.de/vsc, abgerufen am 7. Juni 2019 (PDF).
  5. Ergebnis Nordische Kombination JWM 2000 Staffel auf klingenthal.de/vsc, abgerufen am 7. Juni 2019 (PDF).
  6. Ergebnis Skispringen JWM 2000 Team auf wyniki-skoki.hostingasp.pl, abgerufen am 7. Juni 2019.