Hauptmenü öffnen
Der Riley Mark XXVI von Scott Pruett und Memo Rojas beim Grand-Am-Rennen in Road America 2012
Memo Rojas im Deltawing 2015

Guillermo „Memo“ Rojas (* 18. August 1981 in Mexiko-Stadt) ist ein mexikanischer Automobilrennfahrer.

Karriere im MotorsportBearbeiten

Memo Rojas kam als Sohn des mexikanischen Rennfahrers Guillermo Rojas zur Welt. Nach Anfangsjahren im Kartsport ging er ab 1996 in Monoposto-Nachwuchsserien an den Start. Über die Formula Reynard México kam er in mexikanische Formel 2- und 1997 in die Formel-3-Meisterschaft seines Heimatlandes. 1997 wurde er Gesamtzweiter[1] und Gesamtdritter 1998[2]. 1999 kam er in die Vereinigten Staaten und fuhr einige Jahre in der Barber Dodge Pro Series. 2003 wurde er hinter Leonardo Maia Gesamtzweiter des Bewerbs.

Nach einem erfolglosen Jahr in der Formel Renault V6 Eurocup 2004 wandte er sich dem Sportwagensport zu und wurde im folgenden Jahrzehnt zu einem der erfolgreichsten Piloten in Nordamerika. 2008, 2010, 2011 und 2012 gewann er mit Partner Scott Pruett für Chip Ganassi Racing die Gesamtwertung der Grand-Am Sports Car Series. Dreimal, 2008, 2011 2013, siegte er beim 24-Stunden-Rennen von Daytona und 2014 beim 12-Stunden-Rennen von Sebring.

Seit 2017 ist er in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft und der European Le Mans Series aktiv.

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2016 Vereinigtes Konigreich  Greaves Motorsport Ligier JS P2 Frankreich  Julien Canal Frankreich  Nathanaël Berthon Rang 10
2017 Russland  G-Drive Racing Oreca 07 Japan  Ryō Hirakawa Mexiko  José Gutiérrez Rang 39
2018 Frankreich  IDEC Sport Ligier JS P217 Frankreich  Paul Lafargue Frankreich  Paul-Loup Chatin Ausfall Defekt
2019 Frankreich  IDEC Sport Ligier JS P217 Frankreich  Paul Lafargue Frankreich  Paul-Loup Chatin Rang 10

Sebring-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2014 Vereinigte Staaten  Chip Ganassi Racing with Felix Sabates Riley MkXXVI Vereinigte Staaten  Scott Pruett Vereinigtes Konigreich  Marino Franchitti Gesamtsieg
2015 Vereinigte Staaten  Claro TracFone DeltaWing Racing DeltaWing DWC13 Vereinigtes Konigreich  Andrew Meyrick Vereinigtes Konigreich  Katherine Legge Rang 31

WeblinksBearbeiten

  Commons: Memo Rojas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mexikanische Formel-3-Meisterschaft 1997
  2. Mexikanische Formel-3-Meisterschaft 1998