Liste der Fahnenträger der isländischen Mannschaften bei Olympischen Spielen

Wikimedia-Liste

ISL

Die Liste der Fahnenträger der isländischen Mannschaften bei Olympischen Spielen listet chronologisch alle Fahnenträger isländischer Mannschaften bei den Eröffnungsfeiern Olympischer Spiele auf.[1]

Liste der FahnenträgerBearbeiten

Mannschaft Veranstaltung Fahnenträger (EF) Fahnenträger (AF)
1908 in London Sommerspiele Kein Einmarsch Islands keine Abschlussfeier
1912 in Stockholm Sommerspiele
1936 in Berlin Sommerspiele   Kristján Vattnes
1948 in St. Moritz Winterspiele Hermann Stefánsson (Offizieller)
1948 in London Sommerspiele   Finnbjörn Þorvaldsson
1952 in Oslo Winterspiele Gisli B. Kristjánsson (Offizieller)
1952 in Helsinki Sommerspiele   Friðrik Guðmundsson
1956 in Cortina d’Ampezzo Winterspiele Valdimar Örnólfsson (Offizieller)
1956 in Melbourne Sommerspiele   Vilhjálmur Einarsson
1960 in Squaw Valley Winterspiele   Kristinn Benediktsson
1960 in Rom Sommerspiele   Pétur Rögnvaldsson
1964 in Innsbruck Winterspiele Valdimar Örnólfsson (Offizieller)
1964 in Tokio Sommerspiele   Valbjörn Þorláksson
1968 in Grenoble Winterspiele   Kristinn Benediktsson
1968 in Mexiko-Stadt Sommerspiele   Guðmundur Hermannsson
1972 in München Sommerspiele   Geir Hallsteinsson
1976 in Innsbruck Winterspiele   Árni Óðinsson
1976 in Montreal Sommerspiele   Óskar Jakobsson
1980 in Lake Placid Winterspiele   Haukur Sigurðsson
1980 in Moskau Sommerspiele   Birgir Borgþórsson
1984 in Sarajevo Winterspiele   Nanna Leifsdóttir
1984 in Los Angeles Sommerspiele   Einar Vilhjálmsson
1988 in Calgary Winterspiele   Einar Ólafsson
1988 in Seoul Sommerspiele   Bjarni Friðriksson
1992 in Albertville Winterspiele   Ásta Halldórsdóttir
1992 in Barcelona Sommerspiele   Bjarni Friðriksson
1994 in Lillehammer Winterspiele   Ásta Halldórsdóttir
1996 in Atlanta Sommerspiele   Jón Arnar Magnússon
1998 in Nagano Winterspiele   Theódóra Mathiesen
2000 in Sydney Sommerspiele   Guðrún Arnardóttir
2002 in Salt Lake City Winterspiele   Dagný Kristjánsdóttir
2004 in Athen Sommerspiele   Guðmundur Hrafnkelsson   Þórey Edda Elísdóttir
2006 in Turin Winterspiele   Dagný Kristjánsdóttir   Sindri Pálsson
2008 in Peking Sommerspiele   Örn Arnarson   Sigfús Sigurðsson
2010 in Vancouver Winterspiele   Björgvin Björgvinsson   Stefan Jon Sigurgeirsson
2012 in London Sommerspiele   Ásdís Hjálmsdóttir   Ragna Ingólfsdóttir
2014 in Sotschi Winterspiele   Sævar Birgisson   Freydís Halla Einarsdóttir
2016 in Rio de Janeiro Sommerspiele   Þormóður Jónsson   Hrafnhildur Lúthersdóttir
2018 in Pyeongchang Winterspiele   Freydís Halla Einarsdóttir   Snorri Einarsson

Anmerkung: (EF) = Eröffnungsfeier, (AF) = Abschlussfeier

StatistikBearbeiten

SommerspieleBearbeiten

Rang Sportart EF AF
1   Leichtathletik 12 1 13
2   Handball 2 1 3
  Judo 3 0 3
4   Schwimmen 1 1 2
5   Badminton 0 1 1
  Gewichtheben 1 0 1
Gesamt: 19 4 30

WinterspieleBearbeiten

Rang Sportart EF AF
1   Ski Alpin 11 3 14
2   Skilanglauf 3 1 4
Offizieller 4 0 4
Gesamt: 18 4 22

GesamtBearbeiten

Rang Sportart EF AF
1   Ski Alpin 11 3 14
2   Leichtathletik 12 1 13
3   Skilanglauf 3 1 4
Offizieller 4 0 4
5   Handball 2 1 3
  Judo 3 0 3
7   Schwimmen 1 1 2
8   Badminton 0 1 1
  Gewichtheben 1 0 1
Gesamt: 27 8 35

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Island in der Datenbank von Sports-Reference (englisch; archiviert vom Original)