Hauptmenü öffnen
Triathlon Ironman Italy
Austragungsort Cervia
ItalienItalien Italien
Erste Austragung 2017
Veranstalter World Triathlon Corporation
Rekorde
Distanz Swimming pictogram.svg 3,86 km

Cycling (road) pictogram.svg 180,2 km
Athletics pictogram.svg 42,195 km

Streckenrekord Männer: 7:46:54 h, 2019
AustralienAustralien Cameron Wurf
Frauen: 8:48:23 h, 2019
DeutschlandDeutschland Carolin Lehrieder
Website Offizielle Website

Der Ironman Italy ist seit 2017 jährlich im September in Cervia an der Adria über die Ironman-Distanz (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,195 km Laufen) ausgetragene Triathlon-Sportveranstaltung.

OrganisationBearbeiten

Der „Ironman Italy Emilia-Romagna“ ist Teil der Ironman-Weltserie der World Triathlon Corporation (WTC), einem Tochterunternehmen der chinesischen Wanda-Group.[1]

Das Rennen war bereits für 2016 angekündigt worden, musste dann aber aus organisatorischen Gründen wieder aus dem Kalender gestrichen werden.[2]
Es war dies der erste Ironman-Event über die Langdistanz in Italien. Cervia liegt in Norditalien in der Region Emilia-Romagna, etwa 20 km von Ravenna entfernt.
Daneben gibt es in Italien über die halbe Ironman-Distanz seit 2011 noch den Ironman 70.3 Italy in Pescara.

 
Der Stadtplatz von Cervia

Amateure haben hier in Cervia die Möglichkeit, sich für den Erwerb eines Startplatzes beim Ironman Hawaii zu qualifizieren, wozu 40 Qualifikationsplätze zur Verfügung stehen. Profi-Triathleten, die hier um die 40.000 US-Dollar Preisgeld kämpfen[3], können sich für den mit insgesamt 650.000 US-Dollar ausgeschriebenen Wettkampf in Hawaii über das Kona Pro Ranking System (KPR) qualifizieren.[4] In Cervia erhalten Sieger und Siegerin je 2000 Punkte, weitere Platzierte eine entsprechend reduzierte Punktzahl.
Zum Vergleich: Der Sieger auf Hawaii erhält 8000 Punkte, die Sieger in Frankfurt, Texas, Florianópolis, Cairns und Port Elizabeth jeweils 4000, bei den übrigen Ironman-Rennen entweder 1000 oder 2000 Punkte.[3]

Bei der Erstaustragung 2017 konnte der Deutsche Andreas Dreitz in 8:03:27 h den Sieg erringen. Bei der letzten Austragung am 21. September 2019 wurden hier sowohl bei den Männern wie auch den Frauen neue Streckenrekorde erzielt.[5]

StreckenverlaufBearbeiten

  • Der Schwimmkurs im Adriatischen Meer geht über zwei unterschiedlichen Runden mit in Summe 3,86 km. Nach etwa 2,2 km wird das Schwimmen durch einen kurzen Landgang („Australian Exit“) unterbrochen.
  • Die Raddistanz über 180,2 km wird über zwei Runden zurückgelegt.
  • Der abschließende Marathonlauf verläuft über drei Runden auf einem flachen Laufkurs.

SiegerlisteBearbeiten

Männer Frauen
N ° Datum/Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
4 19. Sep. 2020
3 21. Sep. 2019 Australien  Cameron Wurf (SR) Slowenien  Jaroslav Kovačič Italien  Giulio Molinari
2 22. Sep. 2018 Deutschland  Andreas Böcherer Deutschland  Michael Rünz Deutschland  Julian Mutterer
1 23. Sep. 2017 Deutschland  Andreas Dreitz Danemark  Jens Petersen-Bach Kroatien  Andrej Vištica
Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
2020
2019 Deutschland  Carolin Lehrieder (SR) Deutschland  Jenny Schulz Deutschland  Mareen Hufe
2018 Deutschland  Daniela Sämmler Ungarn  Gabriella Zelinka Osterreich  Bianca Steurer
2017 Vereinigtes Konigreich  Lucy Gossage Belgien  Tine Deckers Italien  Marta Bernardi

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ironman Italy Emilia Romagna feiert im September 2017 sein Debut
  2. Zwei neue Ironman-Bewerbe in Italien
  3. a b Punkte- und Preisgeldverteilung für Profi-Triathleten In: ironman.com
  4. Professional Athlete Qualification & Validation. In: ironman.com. Abgerufen am 2. Februar 2017.
  5. IRONMAN ITALY: WURF GEWINNT KONA-GENERALPROBE, CAROLIN LEHRIEDER ERSTMALS IRONMAN-SIEGERIN (21. September 2019)