Hauptmenü öffnen
Triathlon Ironman Coeur d’Alene
Austragungsort Idaho
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erste Austragung 2003
Letzte Austragung 2017
Veranstalter World Triathlon Corporation
Rekorde
Distanz Swimming pictogram.svg 3,86 km

Cycling (road) pictogram.svg 180,2 km
Athletics pictogram.svg 42,195 km

Streckenrekord Männer: 8:17:31 h, 2013
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ben Hoffman
Frauen: 9:16:02 h, 2013
KanadaKanada Heather Wurtele
Website Offizielle Website

Der Ironman Coeur d’Alene ist eine ehemalige Triathlon-Sportveranstaltung über die Ironman-Distanz (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,195 km Laufen) in Idaho in den Vereinigten Staaten.

OrganisationBearbeiten

Organisiert wurde diese Veranstaltung von 2003 an zunächst von North American Sports und sie fand seit 2003 jährlich im Juni statt. 2009 kaufte die World Triathlon Corporation (WTC), ein damaliges Tochterunternehmen von Providence Equity Partners, das seit 2015 zur chinesischen Wanda Group gehört, die US-amerikanischen Anteile von NA Sports auf.[1]

 
Start am Coeur d’Alene Lake, 2012
 
Athleten auf der Radstrecke, 2013
 
Timothy O’Donnell als Zweiter im Ziel, 2012

Für 2016 wurde die Austragung von Juni auf Ende August verlegt und das Rennen wurde am 21. August 2016 ohne Teilnahme von Profi-Athleten ausgetragen. 2017 wurde dieser Ironman wieder als Age-Group-Rennen ausgetragen.
Für 2018 wurde keine Verlängerung dieses Rennens mehr angekündigt.

StreckenverlaufBearbeiten

  • Der Schwimmkurs ging über zwei Runden im Coeur d’Alene Lake. 2013 wurde beim Ironman Coeur d’Alene als erstem Wettkampf der WTC ein Rolling Start eingeführt und seither beibehalten.[2]
Die Amateure starten bei diesem Format vereinzelt über einen Zeitraum von mehreren Minuten. Vorteil ist die geringere Teilnehmerdichte auf der Radstrecke, wodurch Verstöße gegen das Draftingverbot (Fahren im Windschatten des Vordermannes) reduziert werden. Nachteil ist, dass aus der Reihenfolge des Zieleinlaufs für die Amateure nicht auf die Platzierung geschlossen werden kann.
  • Die Radstrecke verlief bis 2011 über zwei Runden entlang des Coeur d’Alene Lake und des Hayden Lake.[3]
Seit 2012 war die Radstrecke mit nach Veranstalterangaben kumuliert 1755 Höhenmetern eine hügelige Wendepunktstrecke über zwei Runden, die zunächst am Nordufer des Coeur d’Alene Lake entlang nach Osten führt und dann am Start- und Zielbereich vorbei über den U.S. Highway 95 Richtung Süden.[4]
  • Schließlich führte auch die Laufstrecke über die Marathon-Distanz auf zwei Runden am nördlichen Ufer des Coeur d’Alene Lake entlang Richtung Osten.

StreckenrekordeBearbeiten

Der Streckenrekord bei den Frauen hält seit 2013 die Kanadierin Heather Wurtele mit ihrer Siegerzeit von 9:16:02 Stunden. Der Amerikaner Ben Hoffman hält mit 8:17:31 Stunden ebenso seit 2013 den Streckenrekord bei den Männern.[5]
Als erfolgreichste Profi-Athleten konnten Heather Wurtele, Viktor Zyemtsev und Andy Potts hier jeweils dreimal gewinnen.

SiegerlisteBearbeiten

Männer Frauen
Datum/Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
27. Aug. 2017 Vereinigte Staaten  Mark Saroni Brasilien  Jose Graca Frankreich  Thomas Marin
21. Aug. 2016 Vereinigte Staaten  Kevin Portmann Vereinigte Staaten  Brian Schaning Vereinigte Staaten  Brian Lambert
28. Juni 2015 Vereinigte Staaten  Andy Potts -3- Neuseeland  Callum Millward Kanada  Stephen Kilshaw
29. Juni 2014 Vereinigte Staaten  Andy Potts -2- Ukraine  Viktor Zyemtsev Vereinigte Staaten  Ben Hoffman
23. Juni 2013 Vereinigte Staaten  Ben Hoffman (SR) Ukraine  Viktor Zyemtsev Vereinigte Staaten  TJ Tollakson
24. Juni 2012 Ukraine  Viktor Zyemtsev -3- Vereinigte Staaten  Timothy O’Donnell Vereinigte Staaten  Matthew Russel
26. Juni 2011 Australien  Craig Alexander Deutschland  Maik Twelsiek Kanada  Tom Evans
27. Juni 2010 Vereinigte Staaten  Andy Potts -1- Australien  Courtney Ogden Vereinigte Staaten  Michael Lovato
21. Juni 2009 Spanien  Francisco Pontano Vereinigte Staaten  TJ Tollakson Deutschland  Maximilian Longrée
22. Juni 2008 Kanada  Tom Evans Ukraine  Viktor Zyemtsev Vereinigte Staaten  Michael Lovato
24. Juni 2007 Ukraine  Viktor Zyemtsev -2- Kanada  Tom Evans Vereinigte Staaten  Michael Lovato
25. Juni 2006 Vereinigte Staaten  Chris Hauth Vereinigte Staaten  Michael Gordon Vereinigte Staaten  Andrew Johnson
26. Juni 2005 Ukraine  Viktor Zyemtsev -1- Finnland  Tom Söderdahl Vereinigte Staaten  Michael Lovato
27. Juni 2004 Vereinigte Staaten  Chris Legh Vereinigte Staaten  Matt Seeley Ukraine  Andriy Yastrebov
29. Juni 2003 Vereinigte Staaten  Michael Lovato Sudafrika  Raynard Tissink Vereinigte Staaten  Matt Seeley
Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
2017 Vereinigte Staaten  Haley Cooper-Scott Panama  Cristina Mata Ukraine  Olesya Prystayko
2016 Vereinigte Staaten  Morgan Anderson Kanada  Cailla Patterson Vereinigte Staaten  Lindsay Ludlow
2015 Vereinigte Staaten  Heather Jackson Vereinigte Staaten  Amanda Stevens Vereinigte Staaten  Kim Schwabenbauer
2014 Kanada  Heather Wurtele -3- Vereinigte Staaten  Kelly Williamson Vereinigte Staaten  Jessica Smith
2013 Kanada  Heather Wurtele -2- (SR) Vereinigte Staaten  Caitlin Snow Vereinigte Staaten  Uli Brömme
2012 Vereinigte Staaten  Meredith Kessler Vereinigte Staaten  Haley Cooper-Scott Vereinigte Staaten  Whitney Garcia
2011 Vereinigtes Konigreich  Julie Dibens Vereinigte Staaten  Caitlin Snow Vereinigte Staaten  Haley Cooper-Scott
2010 Vereinigte Staaten  Linsey Corbin Vereinigte Staaten  Meredith Kessler Vereinigte Staaten  Kelly Williamson
2009 Vereinigte Staaten  Tyler Stewart Vereinigte Staaten  Kate Major Kanada  Heather Wurtele
2008 Kanada  Heather Wurtele -1- Vereinigte Staaten  Heather Gollnick Finnland  Tiina Boman
2007 Kanada  Kim Young Vereinigte Staaten  Haley Cooper Vereinigte Staaten  Solette Kummer
2006 Vereinigte Staaten  Joanna Zeiger Vereinigte Staaten  Heather Gollnick Vereinigte Staaten  Kate Major
2005 Kanada  Kristie Kniaziew Vereinigte Staaten  Mindy Surratt Australien  Kate Bevilaqua
2004 Neuseeland  Lynley Allison Vereinigte Staaten  Heather Gollnick Vereinigte Staaten  Karen Halloway
2003 Vereinigte Staaten  Heather Gollnick Neuseeland  Lynley Allison Vereinigte Staaten  Monica Caplan

(SR: Streckenrekord)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. WTC purchases U.S. Ironmans
  2. 6 FAQs on Ironman's New Swim Starts
  3. Athlete Information Guide (Memento vom 10. Juli 2009 im Internet Archive) (2009)
  4. Athlete Information Guide (Memento vom 28. September 2015 im Internet Archive) (2015)
  5. Alexander wins Ironman Coeur d’Alene in record time (26. Juni 2011)