Hauptmenü öffnen
Triathlon Ironman Wales
Austragungsort Tenby
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Erste Austragung 2011
Veranstalter World Triathlon Corporation
Rekorde
Distanz Swimming pictogram.svg 3,86 km

Cycling (road) pictogram.svg 180,2 km
Athletics pictogram.svg 42,195 km

Streckenrekord Männer: 8:48:06 h, 2019
FrankreichFrankreich Arnaud Guilloux
Frauen: 9:41:52 h, 2019
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Simone Mitchell
Website Offizielle Website

Der Ironman Wales ist eine Triathlon-Sportveranstaltung über die Ironman-Distanz (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,195 km Laufen) in Tenby im walisischen Pembrokeshire im Vereinigten Königreich.

OrganisationBearbeiten

Der Ironman Wales ist Teil der Ironman-Weltserie der World Triathlon Corporation (WTC).

 
Schwimmstart beim Ironman Wales 2011 am North Beach von Tenby

Bei der Erstaustragung am 11. September 2011 waren knapp 1300 Athleten am Start.[1] Amateure können sich beim Ironman Wales über vierzig auf die einzelnen Altersklassen verteilte Qualifikationsplätze für den ebenfalls von der WTC veranstalteten Ironman Hawaii (Ironman World Championships) des jeweiligen Folgejahres qualifizieren.
Für Profi-Triathleten, die sich über das Kona Pro Ranking System für Hawaii qualifizieren können, sind hier insgesamt 25.000 US-Dollar Preisgeld ausgeschrieben.

StreckenführungBearbeiten

  • Die Schwimmdistanz verläuft in Carmarthen Bay am Strand der Stadt Tenby. Die Sportler schwimmen zwei Runden auf einem 1,9-km-Rundkurs mit Landgang nach der ersten Runde.
  • Die wellige Radstrecke mit 1530 hm geht über eine Runde durch das Gebiet von Pembrokeshire und endet wieder an ihrem Startpunkt.
  • Von dort geht die Marathondistanz über vier Runden auf einem 10,5-km-Kurs durch die Stadt Tenby sowie das nördliche Umland.

SiegerlisteBearbeiten

Männer Frauen
Datum/Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
15. Sep. 2019 Frankreich  Arnoud Guilloux (SR) Osterreich  Maximilian Hammerle Deutschland  Fabian Rahn
09. Sep. 2018 Sudafrika  Matt Trautman -2- Vereinigtes Konigreich  Philip Graves Spanien  Gustavo Rodriguez Iglesias
10. Sep. 2017 Australien  Cameron Wurf Vereinigtes Konigreich  Philip Graves Deutschland  Christian Kramer
18. Sep. 2016 Deutschland  Marc Dülsen Vereinigtes Konigreich  Philip Graves Seychellen  Nick Baldwin
13. Sep. 2015 Vereinigte Staaten  Jesse Thomas Kroatien  Andrej Vištica Deutschland  Markus Thomschke
14. Sep. 2014 Sudafrika  Matt Trautman Vereinigtes Konigreich  Fraser Cartmell Spanien  Peru Alfaro San Ildefenso
08. Sep. 2013 Vereinigtes Konigreich  Scott Neyedli Polen  Marek Jaskolka Deutschland  Michael Göhner
16. Sep. 2012 Frankreich  Sylvain Rota Osterreich  Daniel Niederreiter Deutschland  Christian Ritter
11. Sep. 2011 Frankreich  Jérémy Jurkiewicz Australien  Aaron Farlow Belgien  Bruno Clerbout
Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
2019 Vereinigtes Konigreich  Simone Mitchell (SR) Frankreich  Manon Genêt Vereinigtes Konigreich  Laura Siddall
2018 Vereinigtes Konigreich  Lucy Gossage -3- Danemark  Camilla Pedersen Vereinigtes Konigreich  Nikki Bartlett
2017 Vereinigtes Konigreich  Lucy Gossage -2- Vereinigtes Konigreich  Parys Edwards Vereinigtes Konigreich  Kate Comber
2016 Vereinigte Staaten  Darbi Roberts Frankreich  Jeanne Collonge Vereinigtes Konigreich  Nikki Bartlett
2015 Deutschland  Anja Beranek Niederlande  Tineke Van Den Berg Deutschland  Katja Konschak
2014 Vereinigtes Konigreich  Amy Forshaw Deutschland  Julia Bohn Vereinigtes Konigreich  Amy Ogden
2013 Vereinigtes Konigreich  Lucy Gossage Schweiz  Regula Rohrbach Deutschland  Katja Konschak
2012 Schweiz  Regula Rohrbach Irland  Eimear Mullan Vereinigtes Konigreich  Joanna Carritt
2011 Deutschland  Kristin Möller Deutschland  Anja Ippach Deutschland  Imke Schiersch

(SR: Streckenrekord)

 
Wechsel vom Schwimmen zur Raddistanz beim Ironman Wales 2011

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Getting ready for the inaugural Ironman Wales (13. Januar 2012)