Hauptmenü öffnen
Triathlon Ironman Vichy
Austragungsort Vichy
FrankreichFrankreich Frankreich
Erste Austragung 2015
Veranstalter World Triathlon Corporation
Rekorde
Distanz Swimming pictogram.svg 3,86 km

Cycling (road) pictogram.svg 180,2 km
Athletics pictogram.svg 42,195 km

Streckenrekord Männer: 8:17:14 h, 2016
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Harry Wiltshire
Frauen: 9:13:40 h, 2016
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Catherine Faux
Website Offizielle Website

Der Ironman Vichy ist ein Triathlon-Wettbewerb in Frankreich über die Ironman-Distanz (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,195 km Laufen). Er fand 2015 zum ersten Mal im August in Vichy in der Auvergne statt und löste dort die in der gleichen Region seit 2011 ausgetragene Challenge Vichy ab.

OrganisationBearbeiten

Organisiert wird diese Triathlonveranstaltung – wie auch der Ironman 70.3 Vichy – unter der Leitung von Gael Mainard durch Optimum Sports Events.[1] Die Erstaustragung als Ironman war hier am 30. August 2015 und es wurden 50 Startplätze für die Weltmeisterschaft beim Ironman Hawaii (Ironman World Championships) vergeben.[2]

StreckenverlaufBearbeiten

 
Blick auf den Start- und Zielort Vichy
 
Schwimmstrecke auf dem Lac d’Allier
  • Die Schwimmstrecke über 3,8 km geht über zwei Runden auf dem zum Lac d’Allier aufgestauten Fluss Allier auf dem Gebiet des Parc Omnisports.
  • Die Radstrecke über 180 km führt von Vichy aus auf einem Rundkurs nach Süden. Die Strecke verläuft gegen den Uhrzeigersinn über die Orte Serbannes, Bas et Lezat, Sardon, Pagnant, Limons und Hauterive und ist zweimal zu absolvieren. In jeder Runde sind 379 hm zu überwinden.
  • Die Laufstrecke über die Marathondistanz befindet sich in Vichy entlang des Allier. Es handelt sich um eine 10,5-km-Runde, die viermal zu absolvieren ist. Sie führt von der Wechselzone im Parc Omnisports zunächst am linken Flussufer nach Süden, quert den Fluss an der Pont de Bellerive und verläuft weiter entlang des Flusses im Parc Kennedy bis zum Wendepunkt. Von dort aus laufen die Athleten nach Norden durch den Parc Napoleon III, über eine Schleife in die Innenstadt durch den Parc de Sources (Quellenpark) und über die Pont de l’Europe zurück zum Parc Omnisports.[3]

SiegerlisteBearbeiten

Männer Frauen
Datum/Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
25. Aug. 2019 Frankreich  Luc Gabisson Belgien  Tim Brydenbach Frankreich  Boris Dessenoix
27. Aug. 2018 Deutschland  Norman Banick Belgien  Tim Brydenbach Sudafrika  Mark Pellew
27. Aug. 2017 Belgien  Bruno Clerbout Belgien  Bert Verbeke Belgien  Stijn Veldeman
28. Aug. 2016 Vereinigtes Konigreich  Harry Wiltshire (SR) Belgien  Tim Brydenbach Italien  Ivan Risti
30. Aug. 2015 Schweiz  Mauro Baertsch Frankreich  Bertrand Billard Deutschland  Christian Brader
Jahr Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
2019 Belgien  Helga Sibick Frankreich  Alice Meignié Belgien  Lies Vermont
2018 Deutschland  Beate Görtz Frankreich  Sandra Fantini Deutschland  Nele Siegmeier
2017 Belgien  Stefanie Adam Frankreich  Candice Mizon Deutschland  Celia Kuch
2016 Vereinigtes Konigreich  Catherine Faux (SR) Schweiz  Céline Schärer Vereinigte Staaten  Kelly Fillnow
2015 Spanien  Gurutze Frades Danemark  Tine Holst Schweiz  Natascha Badmann

(SR: Streckenrekord)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Triathlon in Vichy: Auch Langdistanz zukünftig als Ironman@1@2Vorlage:Toter Link/www.tri2b.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (15. Januar 2015)
  2. World Championship – Slot distribution
  3. Vichy joins the IRONMAN family