Ippécourt

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Ippécourt
Wappen von Ippécourt
Ippécourt (Frankreich)
Ippécourt
Region Grand Est
Département (Nr.) Meuse (55)
Arrondissement Bar-le-Duc
Gemeindeverband L’Aire à l’Argonne
Koordinaten 49° 2′ N, 5° 13′ OKoordinaten: 49° 2′ N, 5° 13′ O
Höhe 244–306 m
Fläche 10,48 km²
Einwohner 102 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 10 Einw./km²
Postleitzahl 55220
INSEE-Code

Blick auf Ippécourt

Ippécourt ist eine französische Gemeinde mit 102 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Meuse in der Region Grand Est (vor 2016 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Bar-le-Duc und zum 2016 gegründeten Gemeindeverband L’Aire à l’Argonne.

GeografieBearbeiten

Ippécourt liegt in der Landschaft Barrois südöstlich der Argonnen an der Cousances, etwa 22 Kilometer südwestlich von Verdun. Umgeben wird Ippécourt von den Nachbargemeinden Julvécourt und Les Souhesmes-Rampont im Norden, Vadelaincourt im Nordosten, Osches im Osten, Saint-André-en-Barrois im Südosten, Rambluzin-et-Benoite-Vaux im Süden und Südosten, Heippes im Süden, Saint-André-en-Barrois im Südwesten, Nubécourt im Südwesten, Autrécourt-sur-Aire im Westen sowie Lavoye im Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2018
Einwohner 172 172 136 123 89 93 96 102

Im Jahr 1876 wurde mit 341 Bewohnern die bisher höchste Einwohnerzahl ermittelt. Die Zahlen basieren auf den Daten von annuaire-mairie[1] und INSEE[2].

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste
  • Wegkreuz
 
Kirche Saint-Jean-Baptiste

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Ippécourt ist bäuerlich geprägt. In der Gemeinde sind sechs Landwirtschaftsbetriebe ansässig (Getreideanbau, Geflügelzucht).[3]

Ippécourt bildet einen lokalen Straßenverkehrs-Knoten. Hier treffen sieben Départementsstraßen sternförmig aufeinander. Im zehn Kilometer entfernten Souhesme-la-Grande besteht ein Anschluss an die Autoroute A4 (Paris–Straßburg); der nächste Bahnhof befindet sich in der Stadt Verdun.

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Meuse. Flohic Editions, Band 2, Paris 1999, ISBN 2-84234-074-4, S. 867–868.

BelegeBearbeiten

  1. Ippécourt auf annuaire-mairie
  2. Ippécourt auf INSEE
  3. Landwirtschaftsbetriebe auf annuaire-mairie.fr (französisch)

WeblinksBearbeiten

Commons: Ippécourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien