Chanteraine

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Chanteraine
Chanteraine (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Meuse (55)
Arrondissement Bar-le-Duc
Kanton Ligny-en-Barrois
Gemeindeverband Bar-le-Duc Sud Meuse
Koordinaten 48° 41′ N, 5° 22′ OKoordinaten: 48° 41′ N, 5° 22′ O
Höhe 238–391 m
Fläche 22,40 km²
Einwohner 189 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 8 Einw./km²
Postleitzahl 55500
INSEE-Code

Chanteraine ist eine französische Gemeinde mit 189 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Meuse in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Bar-le-Duc und zum Kanton Ligny-en-Barrois.

GeografieBearbeiten

Chanteraine liegt etwa 55 Kilometer westlich von Nancy. Umgeben wird Chanteraine von den Nachbargemeinden Willeroncourt im Nordwesten und Norden, Nançois-le-Grand im Norden, Saint-Aubin-sur-Aire im Nordosten, Saulvaux im Osten, Boviolles im Südosten und Süden, Menaucourt im Südwesten, Givrauval im Südwesten und Westen sowie Ligny-en-Barrois im Westen und Nordwesten.

Am Nordrand der Gemeinde führt die Route nationale 4 entlang.

GeschichteBearbeiten

Chanteraine wurde 1973 aus der Zusammenlegung der Gemeinden Chennevières, Morlaincourt und Oëy geschaffen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2019
Einwohner 148 100 200 205 251 236 207 189
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Schloss Morlaincourt aus dem 16. Jahrhundert
  • Kirche Saint-Èvre in Chennevières
  • Kirche Saint-Remi in Morlaincourt
  • Kirche Saint-Rémi in Oëy

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Meuse. Flohic Editions, Band 1, Paris 1999, ISBN 2-84234-074-4, S. 507–512.

WeblinksBearbeiten

Commons: Chanteraine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien