Val-d’Ornain

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Val-d’Ornain
Wappen von Val-d’Ornain
Val-d’Ornain (Frankreich)
Val-d’Ornain
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Meuse (55)
Arrondissement Bar-le-Duc
Kanton Revigny-sur-Ornain
Gemeindeverband Bar-le-Duc Sud Meuse
Koordinaten 48° 48′ N, 5° 4′ OKoordinaten: 48° 48′ N, 5° 4′ O
Höhe 159–249 m
Fläche 24,20 km²
Einwohner 986 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 41 Einw./km²
Postleitzahl 55000
INSEE-Code
Website https://val-dornain.a3w.fr/

Mosaik an der Kirche Saint-André in Bussy-la-Côte

Val-d’Ornain ist eine französische Gemeinde mit 986 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Meuse in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Bar-le-Duc und zum Kanton Revigny-sur-Ornain.

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde liegt am Ornain, wenige Kilometer nordwestlich der Arrondissements-Hauptstadt Bar-le-Duc.

GeschichteBearbeiten

Val-d’Ornain wurde am 1. Januar 1973 aus den Gemeinden Mussey, Bussy-la-Côte und Varney gebildet.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2011 2014
Einwohner 411 391 647 875 933 897 976 979

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Nicolas in Mussey (12./13. Jahrhundert, Monument historique)
  • Herrenhaus in Varney (15. Jahrhundert, Monument historique)
  • Jagdpavillon des Bankiers Varin-Bernier in Bussy (Monument historique)
  • Bauernhof Saint-Hould, dessen Bausubstanz der Rest der nach der Revolution abgerissenen Zisterzienserinnenabtei Sainte-Hoïlde ist

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Meuse. Flohic Editions, Band 2, Paris 1999, ISBN 2-84234-074-4, S. 790–792.

WeblinksBearbeiten

Commons: Val-d’Ornain – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien