FIFA Klub-Weltmeisterschaft der Frauen

Die FIFA Klub-Weltmeisterschaft der Frauen ist ein vorgeschlagener internationaler Fußballwettbewerb des Frauenverbandes, der von der Fédération Internationale de Football Association (FIFA), dem globalen Dachverband des Sports, organisiert wird. Der Wettbewerb befindet sich derzeit nur im Planungsmodus und das Format des Turniers wurde nicht bekannt gegeben[1].

GeschichteBearbeiten

Die Internationale Frauen Club-Meisterschaft (IWCC) war der erste internationale jährliche Wettbewerb, der von Frauen-Championclubs ausgetragen wurde. Der Wettbewerb wurde vom japanischen Fußballverband und der L. League gegründet und organisiert[2]. Die erste internationale Frauen Club-Meisterschaft, an der vier Teams teilnahmen, fand im November 2012 in Japan statt. Die Teilnehmer waren Olympique Lyonnais (Europa), Canberra United (Australien), INAC Kobe Leonessa (Japan) und NTV Beleza (Pokalsieger, Japan).

Im Oktober 2012 gab der leitende Angestellte der L-League, Yoshinori Taguchi, bekannt, dass er den IWCC-Lauf für drei Jahre beabsichtige und ihn um weitere Kontinentalmeister erweitern wolle[3]. Es war auch vorgesehen, dass die FIFA das Turnier letztendlich als weibliches Äquivalent zur FIFA Klub-Weltmeisterschaft unterstützen solle.

Im Oktober 2013 besprach das FIFA-Exekutivkomitee einen Vorschlag der Women's Football Task Force. Die Idee war es, die Machbarkeit einer offiziellen FIFA Frauen-Klub-Weltmeisterschaft zu untersuchen[4]. Im folgenden Monat berichtete der brasilianische Sender Globo, dass die FIFA bereits eine separate Klub-Weltmeisterschaft mit Ähnlichkeiten zum Turnier der Männer genehmigt hatte, die 2013 für die Copa Libertadores Femenina-Meisterin São José und die UEFA-Meisterin der Champions League der Frauen 2012/13, VfL Wolfsburg, geplant wurde[5]. Das Spiel ging jedoch nie über die Planungsphase hinaus. 2015 schlug die FIFA Frauen-Fußball-Task Force erneut die Schaffung der FIFA Frauen-Klub-Weltmeisterschaft vor.

Im August 2015 bestätigte die Women's Football Task Force, dass die FIFA Frauen-Klub-Weltmeisterschaft noch in Arbeit sei. Die Task Force schlug auch eine Aufstockung der Mannschaften und die Entwicklung von Wettbewerben auf Konföderationsebene im Zusammenhang mit der FIFA Frauen-Klub-Weltmeisterschaft vor[6].

Im Jahr 2017 erwähnte Sarai Bareman, Chief Women's Football Officer, die Möglichkeit einer Frauenclub-Weltmeisterschaft mit den Worten: "Wir müssen sehr vorsichtig sein, wie wir es einführen, wenn wir es einführen und es muss alle Regionen umfassen. Wie Sie wissen, befinden sich nicht alle Regionen auf dem gleichen Entwicklungsniveau, aber es gibt eine große Chance und wir müssen sehr strategisch und vorsichtig sein, wie wir es tun"[7].

Im Juli 2019 legte FIFA-Präsident Gianni Infantino einen Vorschlag für die Schaffung des Turniers vor, das so bald wie möglich beginnen soll[8].

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gianni Verschueren: FIFA President Gianni Infantino Discusses Women's, Club World Cup Formats. Abgerufen am 27. März 2021 (englisch).
  2. Chelsea Ladies anticipate 'mind-blowing' reception in Japan for IWCC. 29. November 2013, abgerufen am 27. März 2021 (englisch).
  3. 18/10/2012 International women’s club championship set for November | News | Japan Football Association. Abgerufen am 27. März 2021.
  4. Jeff Kassouf: FIFA ExCo exploring idea of Women’s Club World Cup – Equalizer Soccer. Abgerufen am 27. März 2021 (amerikanisches Englisch).
  5. Por GLOBOESPORTE COM São José dos Campos, SP: Fifa estuda Mundial de futebol feminino entre São José e Wolfsburg. Abgerufen am 27. März 2021.
  6. FIFA.com: Women's Football - News - Task Force calls for greater inclusion and participation of women - FIFA.com. Abgerufen am 27. März 2021 (britisches Englisch).
  7. FIFA’s Chief Women’s Football Officer Sarai Bareman discusses the future of the game – Part 1. In: The Offside Rule. 30. Oktober 2017, abgerufen am 27. März 2021 (englisch).
  8. FIFA.com: FIFA Women's World Cup 2019™ - News - FIFA President Infantino hails France 2019, outlines proposals for future of women’s game - FIFA.com. Abgerufen am 27. März 2021 (britisches Englisch).