Der Coronation Cup 1953 (deutsch: Krönungspokal) war ein einmaliges Fußballturnier, das zu Ehren der Krönung von Königin Elisabeth II. in Glasgow veranstaltet wurde. Vier englische und vier schottische Teams nahmen im Mai 1953 daran teil. Celtic Glasgow und Hibernian Edinburgh zogen in das Finale im Hampden Park ein[1]. Celtics Sieg machte sie zum inoffiziellen britischen Meister.[2]

Coronation Cup 1953
Sieger Celtic Glasgow (1. Titel)
Austragungsort Schottland:
* Hampden Park
* Ibrox Park
Eröffnungsspiel 11. Mai 1953
Turnierende 20. Mai 1953
Endspiel 20. Mai 1953
Spiele 8
Tore 22 (⌀: 2,75 pro Spiel)
Zuschauer 425.546 (⌀: 53.193 pro Spiel)
Torschützenkönig Lawrie Reilly (Schottland)

Viertelfinale Bearbeiten

Ausgetragen wurden die Spiele am 11. und 13. Mai 1953. Das Wiederholungsspiel fand am 12. Mai 1953 statt.

Ergebnis
Celtic Glasgow Schottland  1:0 England  FC Arsenal
Manchester United England  2:1 Schottland  Glasgow Rangers
Newcastle United England  4:0 Schottland  FC Aberdeen
Hibernian Edinburgh Schottland  1:1 n. V. England  Tottenham Hotspur

Wiederholungsspiel Bearbeiten

Ergebnis
Hibernian Edinburgh Schottland  2:1 n. V. England  Tottenham Hotspur

Halbfinale Bearbeiten

Ausgetragen wurden die Spiele am 16. Mai 1953.

Ergebnis
Celtic Glasgow Schottland  2:1 England  Manchester United
Hibernian Edinburgh Schottland  4:0 England  Newcastle United

Finale Bearbeiten

Celtic Glasgow Hibernian Edinburgh
Celtic Glasgow 
20. Mai 1953 in Glasgow (Hampden Park)
Ergebnis: 2:0
Zuschauer: 107.000
Schiedsrichter: H. Phillips (Motherwell)
Hibernian Edinburgh 


John Bonnar, Mike Haughney, Alex Rollo, Bobby Evans, Jock Stein (C) , John McPhail, Bobby Collins, Jimmy Walsh, Neil Mochan, Bertie Peacock, Willie Fernie
Cheftrainer: Jimmy McGrory
Tommy Younger, Jock Govan, Jock Paterson, Archie Buchanan, Hugh Howie, Bobby Combe, Gordon Smith, Bobby Johnstone, Lawrie Reilly, Eddie Turnbull, Willie Ormond
Cheftrainer: Hugh Shaw
  1:0 Neil Mochan
  2:0 Jimmy Walsh

Torschützenliste Bearbeiten

Bei gleicher Anzahl von Toren sind die Spieler alphabetisch nach Nachnamen sortiert.

Pl. Nat. Name Logo Mannschaft Tore
01. Schottland  Lawrie Reilly   Hibernian Edinburgh 4
02. Schottland  Neil Mochan   Celtic Glasgow 2
England  Jack Rowley   Manchester United
04. Schottland  Bobby Collins   Celtic Glasgow 1
England  George Hannah   Newcastle United
Schottland  Bobby Johnstone   Hibernian Edinburgh
England  Sid McClellan   Tottenham Hotspur
Schottland  Hunter McMillan Glasgow Rangers
England  Jackie Milburn   Newcastle United
Nordirland  Bertie Peacock   Celtic Glasgow
England  Stan Pearson   Manchester United
Schottland  Gordon Smith   Hibernian Edinburgh
Schottland  Eddie Turnbull   Hibernian Edinburgh
England  Sonny Walters   Tottenham Hotspur
Schottland  Jimmy Walsh   Celtic Glasgow
England  Len White   Newcastle United
Endstand

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. The green shoots of recovery with Hibs In: Scotland on Sunday, Johnston Press, 10. September 2005 
  2. Remembering Jock Stein In: BBC Sport, BBC, 8. September 2005