Eva Lys (* 12. Januar 2002 in Kiew, Ukraine[1]) ist eine deutsche Tennisspielerin.

Eva Lys Tennisspieler
Eva Lys
Eva Lys 2022 in Wimbledon
Nation: Deutschland Deutschland
Geburtstag: 12. Januar 2002 (22 Jahre)
Größe: 165 cm
1. Profisaison: 2016
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Wolodymyr Lys
Preisgeld: 513.820 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 118:80
Karrieretitel: 0 WTA, 3 ITF
Höchste Platzierung: 112 (17. April 2023)
Aktuelle Platzierung: 147
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 4:8
Karrieretitel: 0 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 768 (21. November 2022)
Letzte Aktualisierung der Infobox:
6. Mai 2024
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)
Wiesbaden Tennis Open: Eva Lys bezwingt die auf vier gesetzte Clara Burel mit 6:4 und 6:4.
Wiesbaden Tennis Open: Eva Lys bezwingt die auf vier gesetzte Clara Burel mit 6:4 und 6:4.

Karriere Bearbeiten

Eva Lys, die im Alter von zwei Jahren nach Deutschland kam, begann mit fünf Jahren mit dem Tennisspielen und bevorzugt Hartplätze. Sie spielt bislang vor allem auf der ITF Women’s World Tennis Tour, wo sie bislang drei Titel im Einzel gewinnen konnte.

Bei den Australian Open 2020 qualifizierte sie sich für das Hauptfeld des Juniorinneneinzel, verlor aber in der ersten Runde knapp in drei Sätzen gegen Melania Delai; im Juniorinnendoppel erreichte sie mit ihrer Partnerin Amarissa Kiara Tóth das Achtelfinale.

Am 1. März 2020 hat sie die AK Ladies Open 2020 gewonnen.[2]

Ende des Jahres 2021 wurde Eva Lys Deutsche Tennismeisterin, als sie im Finale der nationalen Meisterschaften Mara Guth mit 6:2 und 6:4 besiegte.

In der 1. Tennis-Bundesliga trat sie 2018 und 2019 in der 2. Tennis-Bundesliga für den Club an der Alster an.

Im Jahr 2022 spielte Lys erstmals für die deutsche Billie-Jean-King-Cup-Mannschaft; ihre Billie-Jean-King-Cup-Bilanz weist bislang einen Sieg bei keiner Niederlage aus.

Familie Bearbeiten

Ihr Vater Wolodymyr Lys gewann für die Ukraine gemeinsam mit Oleksandr Jarmola bei den Tenniswettbewerben der Sommer-Universiade 1997 Bronze im Herrendoppel. Ihre Schwester Lisa Matviyenko spielt ebenfalls Tennis.[3]

Turniersiege Bearbeiten

Einzel

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 1. März 2020 Deutschland  Altenkirchen ITF W25 Teppich (Halle) Niederlande  Bibiane Schoofs 6:2, 6:4
2. 30. Oktober 2021 Turkei  Istanbul ITF W25 Hartplatz (Halle) Niederlande  Indy de Vroome 6:2, 7:64
3. 16. Oktober 2022 Slowakei  Trnava ITF W60 Hartplatz (Halle) Slowakei  Anna Karolína Schmiedlová 6:2, 4:6, 6:2

Karrierestatistik und Turnierbilanz Bearbeiten

Einzel

Die letzte Aktualisierung erfolgte nach dem WTA-Turnier in Antalya 2024.

Turnier 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024 T / T S/N Sieg%
Australian Open 1 Q3 0 / 1 0:1 0 %
French Open Q1   0 / 0 0:0
Wimbledon n. a. Q1 Q2   0 / 0 0:0
US Open Q3 2   0 / 1 1:1 50 %
Dubai a. K. a. K. a. K. a. K. Q2 0 / 0 0:0
Indian Wells n. a. Q2 0 / 0 0:0
Miami n. a. Q2 0 / 0 0:0
Madrid n. a. Q1   0 / 0 0:0
Peking nicht ausgetragen 1   0 / 1 0:1 0 %
Billie Jean King Cup PO RR   0 / 2 1:1 50 %
Statistik S/N Sieg%
Turnierteilnahmen 2 8 4 3 1 19 24 20 5 Gesamt: 86
Erreichte Finals 0 0 0 0 1 1 2 0 0 Gesamt: 4
Gewonnene Titel 0 0 0 0 1 1 1 0 0 Gesamt: 3
Hartplatz-Siege/-Niederlagen 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 11:6 25:11 21:14 4:3 61:34 64 %
Sand-Siege/-Niederlagen 2:2 9:8 4:4 7:3 0:0 10:10 14:8 4:5 0:1 50:41 55 %
Rasen-Siege/-Niederlagen 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:0 0:2 1:1 0:0 1:3 25 %
Teppich-Siege/-Niederlagen 0:0 0:0 0:0 0:0 5:0 0:1 1:1 0:0 0:0 6:2 75 %
Gesamt-Siege/-Niederlagen 2:2 9:8 4:4 7:3 5:0 21:17 40:22 26:20 4:4 118:80 60 %
Sieg% 50 % 53 % 50 % 70 % 100 % 55 % 65 % 57 % 50 % Gesamt:
Jahresendposition 604 340 123 130   N/A

Zeichenerklärung: S = Turniersieg; F, HF, VF, AF = Einzug ins Finale / Halbfinale / Viertelfinale / Achtelfinale; 1, 2, 3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Hauptrunde; RR = Round Robin (Gruppenphase); n. a. = nicht ausgetragen; a. K. = andere Kategorie; PO (Playoff) = Auf- und Abstiegsrunde im Billie Jean King Cup; K1, K2, K3 = Teilnahme in der Kontinentalgruppe I, II, III im Billie Jean King Cup.

Anmerkung: Diese Statistik berücksichtigt alle Ergebnisse im Einzel bei ITF- und WTA-Turnieren. Als Quelle dient die ITF-Seite der Spielerin. Dargestellt sind nur WTA-Turniere der Kategorien Premier Mandatory und Premier 5 (2009–2020) bzw. die WTA-Turniere der Kategorie 1000 (seit 2021).

Weblinks Bearbeiten

Commons: Eva Lys – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Information auf porsche-tennis.com
  2. 18-jährige Eva Lys gewinnt überraschend "AK Ladies Open" (ak-kurier.de vom 1. März 2020, abgerufen am 1. März 2020)
  3. Eva Lys vom Club an der Alster. In: abendblatt.de. 30. März 2020, abgerufen am 13. Februar 2021.