Hauptmenü öffnen
Deutscher Eishockey Bund Logo.svg Eishockey-Oberliga
◄ vorherige Saison 1970/71 nächste ►
Meister: KTSV Preußen Krefeld.gif Preussen Krefeld
Aufsteiger: Preussen Krefeld
Absteiger: EC Hannover
↑ Bundesliga  |  • Oberliga  |  Regionalliga ↓

Die Saison 1970/71 der Eishockey-Oberliga war die 13. Spielzeit der Liga als zweithöchste deutsche Eishockeyspielklasse unter der Bundesliga. Meister und damit direkter Aufsteiger in die höchste Spielklasse wurde Preussen Krefeld, während der EC Hannover als Letzter in die Regionalliga absteigen musste, aus der sich die Düsseldorfer EG 1b und der TSV Straubing für die Oberliga qualifizierten.

VoraussetzungenBearbeiten

TeilnehmerBearbeiten

ModusBearbeiten

Im Gegensatz zum Vorjahr wurde die Oberliga wieder eingleisig und zudem erstmals in Form einer Doppelrunde ausgespielt, sodass jeder Verein jeweils zwei Heim- und zwei Auswärtsspiele gegen die übrigen Mannschaften bestritt. Der Meister stieg direkt in die Bundesliga auf, während der Letztplatzierte in die entsprechende Gruppe der Regionalliga absteigen musste.

AbschlusstabelleBearbeiten

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. Preussen Krefeld 30 28 0 2 223:92 56:4
2. SG Oberstdorf/Sonthofen 30 23 1 6 229:108 47:13
3. EV Landsberg 30 21 2 7 174:106 44:16
4. EV Rosenheim 30 20 3 7 158:98 43:17
5. TEV Miesbach 30 17 2 11 135:120 36:24
6. Eintracht Frankfurt (A) 30 15 3 12 140:129 33:27
7. Kölner EK (A) 30 14 2 14 136:121 30:30
8. EV Ravensburg 30 12 5 13 141:131 29:31
9. EV Mittenwald (N) 30 13 3 14 149:160 29:31
10. EV Pfronten 30 11 4 15 115:138 26:34
11. SG Nürnberg 30 10 4 16 139:157 24:36
12. EC Deilinghofen 30 11 1 18 127:140 23:37
13. BFC Preussen 30 8 2 20 76:144 18:42
14. Berliner Schlittschuhclub (N) 30 8 1 21 125:204 17:43
15. ERC Westfalen Dortmund 30 7 3 20 88:196 17:43
16. EC Hannover 30 3 2 25 71:182 8:52

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, (N) = Neuling, (A) = Absteiger aus der Bundesliga
Erläuterungen:     = Aufstieg,     = Abstieg.