DEL2 2021/22

neunte Spielzeit der zweithöchsten deutschen Eishockeyliga unter diesem Namen
DEL2 Logo 2019.svg DEL2
◄ vorherige Saison 2021/22 nächste ►
Meister: Löwen Frankfurt
Aufsteiger: Löwen Frankfurt
Absteiger: Tölzer Löwen
↑ DEL  |  • DEL2  |  Oberliga ↓  |  Regionalliga ↓↓

Die Saison 2021/22 war die neunte Spielzeit der zweithöchsten deutschen Eishockeyliga unter dem Namen DEL2.

Die Saison startete am 1. Oktober 2021[1] und endete am 22. April 2022 mit dem vierten Sieg im vierten Spiel der Löwen Frankfurt über die Ravensburg Towerstars im Finale der Playoffs. Frankfurt sicherte sich somit das Recht des sportlichen Aufstiegs in die DEL[2].

Die Spiele wurden wie in den Vorjahren vom kostenpflichtigen Streamingdienst Sprade TV übertragen.

TeilnehmerBearbeiten

An der Liga nahmen 14 Mannschaften teil. Aufsteiger aus der Oberliga waren die Selber Wölfe. Meister Bietigheim Steelers war in die DEL aufgestiegen.[3]

Aufgrund der COVID-19-Pandemie gab es 2021 keinen Absteiger aus der DEL und DEL2.

Für die DEL2 2020/21 qualifizierte Clubs
Verein Ort Vorjahr Play-offs/-downs
EC Bad Nauheim Bad Nauheim 10.
Tölzer Löwen Bad Tölz 2. Viertelfinale
Bayreuth Tigers Bayreuth 14.
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau 9.
Dresdner Eislöwen Dresden 13.
Löwen Frankfurt Frankfurt am Main 5. Viertelfinale
EHC Freiburg Freiburg im Breisgau 3. Halbfinale
Heilbronner Falken Heilbronn 8. Viertelfinale
EC Kassel Huskies Kassel 1. Vizemeister
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren 6. Viertelfinale
EV Landshut Landshut 11.
Ravensburg Towerstars Ravensburg 7. Halbfinale
Selber Wölfe Selb Oberliga
Lausitzer Füchse Weißwasser 12.

StadienBearbeiten

Verein Stadionname Stadionkapazität
Löwen Frankfurt Eissporthalle Frankfurt 6.990
EC Kassel Huskies Eissporthalle Kassel 6.100
Eispiraten Crimmitschau Kunsteisstadion im Sahnpark 5.222
Bayreuth Tigers Städtisches Kunsteisstadion Bayreuth 4.565
EC Bad Nauheim Colonel-Knight-Stadion 4.500
EV Landshut Fanatec Arena 4.448
Dresdner Eislöwen Joynext-Arena 4.412
Tölzer Löwen RSS-Arena 4.115
Heilbronner Falken Eisstadion Heilbronn 4.000
Selber Wölfe Netzsch-Arena 3.983
EHC Freiburg Echte Helden Arena 3.500
Ravensburg Towerstars CHG-Arena 3.418
ESV Kaufbeuren erdgas schwaben arena 3.100
Lausitzer Füchse Eisarena Weißwasser 3.050

HauptrundeBearbeiten

Die Hauptrunde begann am 1. Oktober 2021. Ab dem 9. Februar wurde für die Platzierungen in der Hauptrundentabelle die Quotienten-Regelung angewendet. Dies wurde notwendig, da für corona- und quarantänebedingte Spielabsagen keine Ersatztermine für eine Neuansetzung gemäß aktuellem Rahmenterminplan verfügbar waren.[4]

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der mittleren Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

Hinrunde Verein Rückrunde
ECK ECT FRB FRA ESV RVT HNF EPC ECN EVL LFX DRE BTT SEL ECK ECT FRB FRA ESV RVT HNF EPC ECN EVL LFX DRE BTT SEL
1:3 5:0 1:6 4:3V 2:4 6:2 * 1:3 5:2 5:3 7:6 0:3 4:1 ECK 5:2 5:2 1:3 3:4V 3:2 4:5V 1:2 4:1 1:6 5:3 3:1 2:1 3:0
1:6 7:3 3:2 2:5 0:6 3:2 2:4 3:7 5:3 4:3 4:5V 2:10 4:6 ECT * 8:5 0:8 1:5 2:4 4:7 1:5 1:2 7:4 3:1 1:8 7:3 6:3
7:2 4:7 0:3 3:4 5:1 3:7 3:1 3:4 2:5 6:5 2:1 6:2 4:1 FRB 1:3 5:2 5:2 3:2 1:7 0:9 4:1 2:1V 3:4V 3:2V 2:3 5:3 5:2
4:2 5:3 3:2V 5:3 2:3 6:3 2:3V 2:3 5:0 5:1 5:1 4:3V 4:1 FRA 3:5 7:2 6:0 5:1 1:3 1:0V 7:0 2:1V 5:2 6:4 1:4 8:2 6:0
3:7 2:3 2:0 3:4 2:4 4:3P 4:5P 4:5V 5:3 7:2 2:4 11:3 12:3 ESV 7:1 3:2V 6:3 3:4V 0:4 2:3 1:2V 4:1 1:4 2:3V 1:4 5:4V 8:0
3:4 3:4 2:4 3:2 7:3 3:4V 5:1 3:1 4:3 6:1 2:1V 5:3 13:3 RVT 5:1 4:2 5:4P 4:3P 2:5 5:1 * 5:3 2:3V 5:1 0:1 6:2 1:0
7:5 6:5 3:6 3:5 5:2 3:2V 1:5 3:4V 3:2 0:2 4:0 3:2P 5:3 HNF 1:2 3:2 4:3V 3:5 3:4 1:2 5:1 4:1 2:5 3:4P 2:5 5:0 6:3
4:1 3:2V 4:3P 2:5 4:3P 0:3 2:1P 3:4 2:1 5:2 3:4P 4:0 4:1 EPC 5:1 * 0:3 0:5 3:2V 0:4 6:1 4:3P 4:3 2:1 1:3 1:4 8:0
1:3 1:2V 2:1 1:3 5:2 3:4 4:3V 2:1V 5:6V 5:4 1:2 4:2 4:2 ECN 2:4 6:2 5:3 2:5 4:2 3:1 2:3P 5:3 3:6 4:3 2:1V 3:2 5:2
2:5 2:1V 1:6 3:2 3:4 3:4 4:5P 3:4 1:4 5:4V 1:6 2:5 0:5 EVL 5:2 6:2 2:1 2:4 3:4 4:5V 3:6 0:2 4:2 3:4P 0:3 4:1 4:1
1:3 4:1 1:2 2:3 4:1 5:2 2:8 2:3 3:0 4:3V 3:2V 6:0 3:0 LFX 3:4P 0:4 4:1 2:4 7:1 2:5 3:6 1:3 2:3 2:4 1:3 5:3 5:1
6:0 5:4 3:4P 4:2 5:4 3:4P 4:3 3:2V 2:3P 3:2V 4:1 7:2 6:2 DRE 2:5 4:1 6:7 2:3 5:2 4:3 4:1 4:0 3:2 0:3 4:3 5:6 6:0
2:4 5:4 4:2 5:1 1:2 5:6V 2:0 3:0 1:2 2:5 4:5V 0:3 4:2 BTT 5:6 8:3 3:5 6:5V 1:5 7:3 2:3 4:2 1:4 4:5P 3:0 4:8 0:4
4:3 2:4 4:3 2:5 1:3 1:4 4:3 3:2 2:5 1:10 3:6 0:5 4:6 SEL 2:3 3:1 3:4P 2:5 3:2 1:2V 1:3 1:2 1:2 1:3 0:2 2:7 0:7

Anm.: V nach Verlängerung; P nach Penalty-Schießen; * abgesetzt
Endstand am 7. März 2022, 52. Spieltag[5]

TabelleBearbeiten

Die Platzierungen erfolgen nach der Quotienten-Regel (Punkte durch Spiele) mit zwei Nachkommastellen.

Für einen Sieg nach der regulären Spielzeit wurden einer Mannschaft drei Punkte gutgeschrieben, war die Partie nach 60 Minuten unentschieden, erhielten beide Teams einen Punkt, dem Sieger der fünfminütigen Verlängerung (nur mit drei gegen drei Feldspielern) beziehungsweise nach einem nötigen Penaltyschießen wurde ein weiterer Punkt gutgeschrieben. Verlor eine Mannschaft in der regulären Spielzeit, erhielt sie keine Punkte.

Pl. Mannschaft Sp S OTS PSS OTN PSN N Pkt P/S % T GT Str. Heim Gast
1. Löwen Frankfurt 52 33 5 0 2 1 11 112 2.15 72 % 209 116 395 16-4-1-5 17-1-2-6
2. Dresdner Eislöwen 52 32 3 1 3 3 10 110 2.12 71 % 195 123 398 16-2-3-5 16-2-3-5
3. Ravensburg Towerstars 51 30 4 3 3 0 11 107 2.10 70 % 195 123 343 15-3-2-5 15-4-1-6
4. EC Kassel Huskies 50 28 1 1 2 0 18 90 1.80 60 % 163 154 571 15-1-2-8 13-1-0-10
5. EC Bad Nauheim 52 25 5 1 4 2 15 93 1.79 60 % 155 140 379 13-3-3-7 12-3-3-8
6. Eispiraten Crimmitschau 49 19 4 5 2 1 18 78 1.59 53 % 128 127 363 10-6-1-8 9-3-2-10
7. Heilbronner Falken 52 20 4 3 3 3 19 80 1.54 51 % 180 164 472 11-3-2-10 9-4-4-9
8. ESV Kaufbeuren 52 19 3 1 6 2 21 73 1.40 47 % 182 173 372 9-3-5-9 10-1-3-12
9. EHC Freiburg 52 20 2 2 3 2 23 73 1.40 47 % 164 182 502 13-2-1-10 7-2-4-13
10. EV Landshut 52 17 5 1 3 2 24 68 1.31 44 % 167 173 406 7-2-3-14 10-4-2-10
11. Bayreuth Tigers 52 17 1 0 4 2 28 59 1.13 38 % 165 203 403 10-1-3-12 7-0-3-16
12. Tölzer Löwen 50 16 1 0 4 0 29 54 1.08 36 % 149 214 378 10-0-1-14 6-1-3-15
13. Lausitzer Füchse 52 13 4 2 2 1 30 54 1.04 35 % 147 172 350 10-2-1-13 3-4-2-17
14. Selber Wölfe 52 9 0 0 1 1 41 29 0.56 19 % 97 232 542 6-0-2-18 3-0-0-23

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung, PSS = Siege nach Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung, PSN = Niederlagen nach Penaltyschießen, N = Niederlagen, Pkt = Gesamtpunkte, P/S = Punkte pro Spiel, T = Tore, GT = Gegentore, Str. = Strafminuten
Endstand am 7. März 2022, 52. Spieltag[6]
Erläuterungen: direkte Play-off-Qualifikation, Pre-Play-off-Teilnehmer, Play-down-Teilnehmer

Beste ScorerBearbeiten

Quelle: DEL2[7]; Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Bestwert

Spieler Mannschaft Sp T V Pkt +/− SM
Peter Quenneville Lausitzer Füchse 52 32 48 80 +16 26
Jordan Knackstedt Dresdner Eislöwen 51 24 52 76 +21 35
Ville Järveläinen Bayreuth Tigers 52 43 33 76 −7 16
Cason Hohmann Bayreuth Tigers 48 14 60 74 −4 18
Hunter Garlent Lausitzer Füchse 47 25 47 72 +13 12
Jeremy Williams Heilbronner Falken 46 26 36 62 +17 34
John Lammers ESV Kaufbeuren 47 22 39 61 +4 12
Dylan Wruck Löwen Frankfurt 52 20 40 60 +33 18
Tyson McLellan EHC Freiburg 51 21 39 60 +6 28
Rylan Schwartz Löwen Frankfurt 52 26 33 59 +28 28
Marco Pfleger EV Landshut 49 29 29 58 +6 12
James Bettauer1 Ravensburg Towerstars 43 13 23 36 +48 24
Brad Ross2 Selber Wölfe 24 1 10 11 −17 91

1 Zum Vergleich: Spieler mit dem besten Plus/Minus-Wert

2 Zum Vergleich: Spieler mit den meisten Strafminuten

Beste TorhüterBearbeiten

Quelle: DEL2[8]; Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, SO = Shutouts, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt; Fett: Turnierbestwert

Spieler Mannschaft Sp Min S N GT GTS SaT SVS Sv% SO
Jake Hildebrand Löwen Frankfurt 34 2034:19 24 10 68 2,01 976 908 93,03 5
Janick Schwendener Dresdner Eislöwen 47 2796:37 32 15 102 2,19 1276 1174 92,01 6
Luka Gracnar Eispiraten Crimmitschau 39 2369:02 24 15 90 2,28 1174 1084 92,33 2
Jonas Langmann Ravensburg Towerstars 43 2511:38 30 13 97 2,32 1252 1155 92,25 4
Ilja Andrjuchow Heilbronner Falken 20 1206:49 15 5 48 2,39 684 636 92,98 2
Felix Bick EC Bad Nauheim 41 2434:12 25 16 104 2,56 1226 1122 91,52 0
Maximilian Meier ESV Kaufbeuren 20 1093:00 10 8 48 2,63 515 467 90,68 1
Gerald Kuhn EC Kassel Huskies 37 2105:45 23 14 95 2,71 1104 1009 91,39 2
Leon Hungerecker Lausitzer Füchse 35 2103:29 15 20 96 2,74 1299 1203 92,61 4
Dimitri Pätzold EV Landshut 39 2166:22 18 18 108 2,99 1064 956 89,85 0

Play-offsBearbeiten

ModusBearbeiten

In den Pre-Play-offs spielten die Mannschaften auf den Plätzen 7 bis 10 der Hauptrunde in zwei Best-of-Three-Serien vom 9. bis 13. März 2022 zwei Teilnehmer an den Play-offs aus. Der Siebte der Hauptrunde spielte gegen den Zehnten und der Achte gegen den Neunten.

Die ersten sechs Platzierten der Hauptrunde und die beiden Gewinner der Pre-Play-offs spielten in drei Runden im Modus Best-of-Seven vom 16. März bis 22. April 2022 den Sieger aus.

Endeten Spiele nach der regulären Spielzeit von 3×20 Minuten unentschieden, erfolgte eine Verlängerung von 20 Minuten, jedoch nur solange, bis ein Tor erzielt wurde. Die das Tor erzielende Mannschaft wurde mit dem entsprechenden Ergebnis Sieger. Die 20-minütigen Verlängerungen wurden, jeweils mit neuer Eisbereitung und 15-minütiger Pause, solange wiederholt, bis das entscheidende Tor gefallen war.

Pre-Play-offsBearbeiten

Die Pre-Play-offs wurden im Best-of-Three-Modus ausgetragen. Die Spiele fanden am 9., 11. und 13. März 2022 statt.

Serie 1 2 3 [HR]
Heilbronner Falken – EV Landshut 2:1 1:4 5:2 2:1 [3:1]
ESV Kaufbeuren – EHC Freiburg 0:2 2:3 2:3V1 [3:1]

Play-off-BaumBearbeiten

In jeder Runde trat der verbleibende Beste der Hauptrunde gegen den verbleibenden Schlechtplatziertesten der Hauptrunde und der verbleibende Zweitbeste gegen den verbleibenden Zweitschlechtesten der Hauptrunde (usw.) an.

Viertelfinale Halbfinale Finale
                         
1 Löwen Frankfurt 4        
9 EHC Freiburg 0  
1 Löwen Frankfurt 4
  7 Heilbronner Falken 0  
2 Dresdner Eislöwen 2
7 Heilbronner Falken 4  
1 Löwen Frankfurt 4
  3 Ravensburg Towerstars 0
3 Ravensburg Towerstars 4    
6 Eispiraten Crimmitschau 0  
3 Ravensburg Towerstars 4
  5 EC Bad Nauheim 1  
4 EC Kassel Huskies 3
5 EC Bad Nauheim 4  

Play-off-ViertelfinaleBearbeiten

Die Play-off-Viertelfinalspiele wurden im Best-of-Seven-Modus ausgetragen. Die Spiele fanden am 16., 18., 20., 22., 25., 27. und 29. März 2022 statt.

Serie 1 2 3 4 5 6 7 [HR]
Löwen Frankfurt EHC Freiburg 4:0 4:2 4:1 5:1 8:4 [3:1]
Dresdner Eislöwen Heilbronner Falken 2:4 2:3V1 2:3 8:1 2:3 7:4 2:3 [3:1]
Ravensburg Towerstars Eispiraten Crimmitschau 4:0 4:0 4:0 3:2 4:1 [3:0]
EC Kassel Huskies EC Bad Nauheim 3:4 2:1V1 6:3 2:3 5:7 2:3 5:0 3:7 [3:1]

Play-off-HalbfinaleBearbeiten

In den Halbfinalbegegnungen traten der verbleibende Beste gegen den verbleibenden Schlechtesten und die beiden anderen Mannschaften gegeneinander an. Die Play-off-Halbfinalspiele wurden ebenfalls im Best-of-Seven-Modus ausgetragen. Die Spiele fanden am 31. März, 2., 4., 6. und 8. April statt. Die Termine am 10. und 12. April 2022 waren nicht mehr erforderlich.

Serie 1 2 3 4 5 6 7 [HR]
Löwen Frankfurt Heilbronner Falken 4:0 4:1 7:3 5:2 7:3 [4:0]
Ravensburg Towerstars EC Bad Nauheim 4:1 4:5V1 3:1 4:2 4:3V2 5:3 [3:1]

Play-off-FinaleBearbeiten

Die Play-off-Finalspiele wurden ebenfalls im Best-of-Seven-Modus ausgetragen. Die Spiele fanden am 16., 18., 20. und 22. April statt. Die Termine am 24., 26. und 29. April 2022 waren nicht mehr erforderlich.

Serie 1 2 3 4 5 6 7 [HR]
Löwen Frankfurt Ravensburg Towerstars 4:0 7:0 3:1 1:0V1 2:1 [0:4]

Play-downsBearbeiten

In den Play-downs spielten die vier letztplatzierten Mannschaften der Hauptrunde in drei Best-of-Seven-Serien den sportlichen Absteiger aus.

Erste RundeBearbeiten

Die Spiele fanden am 16., 18., 20., 22., 25. und 27. März statt. Der Termin am 29. März 2022 war nicht mehr erforderlich.

Serie 1 2 3 4 5 6 7 [HR]
Bayreuth Tigers Selber Wölfe 2:4 4:3 3:6 5:3 2:5 0:3 1:4 [3:1]
Tölzer Löwen Lausitzer Füchse 1:4 3:6 2:1 3:6 2:3 1:10 [3:1]

Zweite RundeBearbeiten

Die Spiele fanden am 1., 3., 5., 8., 10. und 12. April statt. Der Termin am 14. April 2022 war nicht mehr erforderlich.

Serie 1 2 3 4 5 6 7 [HR]
Bayreuth Tigers Tölzer Löwen 4:2 1:3 8:3 6:0 3:4 5:2 4:3V1 [3:1]

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die neue Saison beginnt am 01.Oktober. In: del-2.org. ESBG, 25. Mai 2021, abgerufen am 20. Juni 2021.
  2. Löwen Frankfurt sind DEL2-Meister und sportlicher Aufsteiger. In: del-2.org. ESBG, 22. April 2022, abgerufen am 23. April 2022.
  3. Herzlichen Glückwunsch an die Bietigheim Steelers zum Aufstieg in die PENNY DEL. In: del-2.org. ESBG, 2. Juli 2021, abgerufen am 10. Oktober 2021.
  4. Anwendung der Quotienten-Regelung in der DEL2. In: del-2.org. ESBG, 9. Februar 2022, abgerufen am 10. Februar 2022.
  5. DEL2 Spielplan, Hauptrunde 2021/22. In: del-2.org. ESBG, abgerufen am 8. März 2022.
  6. DEL2 Tabelle, Hauptrunde 2021/22. In: del-2.org. ESBG, abgerufen am 8. März 2022.
  7. del-2.org, Statistiken - Scorer 2021/22
  8. del-2.org, Statistiken - Goalies 2021/22
  9. Knackstedt DEL2-Spieler des Jahres. In: fnp.de. 13. März 2022, abgerufen am 14. März 2022.
  10. Sports Trade GmbH: Dresdner Eislöwen stellen Spieler und Trainer des Jahres. In: del-2.org. 12. März 2022, abgerufen am 14. März 2022.