Hauptmenü öffnen

2. Eishockey-Bundesliga 1973/74

erste Spielzeit der zweithöchsten deutschen Eishockeyspielklasse
Deutscher Eishockey Bund Logo.svg 2. Eishockey-Bundesliga
◄ vorherige Saison 1973/74 nächste ►
Meister: Logo des ESVK ESV Kaufbeuren
Aufsteiger: ESV Kaufbeuren
Absteiger: EV Ravensburg
↑ Bundesliga  |  • 2. Bundesliga  |  Oberliga ↓  |  Regionalliga ↓↓

Die Saison 1973/74 der 2. Eishockey-Bundesliga war die erste Spielzeit der zweithöchsten deutschen Eishockeyspielklasse unter der Bundesliga. Der Meister ESV Kaufbeuren stieg direkt in die höchste Spielklasse auf und wurde durch den Bundesliga-Letzten Augsburger EV ersetzt. Der letztplatzierte EV Ravensburg musste hingegen in die Oberliga absteigen, aus welcher sich der EC Peiting für die 2. Bundesliga qualifizierte.

VoraussetzungenBearbeiten

TeilnehmerBearbeiten

ModusBearbeiten

An der ersten Saison nahmen die beiden Absteiger aus der Eishockey-Bundesliga 1972/73 und die Mannschaften von Platz 2 bis 9 der Eishockey-Oberliga 1972/73 teil. Die Liga wurde eingleisig und in Form einer Doppelrunde ausgespielt, sodass jeder Verein jeweils zwei Heim- und zwei Auswärtsspiele gegen die übrigen Mannschaften bestritt. Der Meister stieg direkt in die Bundesliga auf, während der Letztplatzierte in die Oberliga absteigen musste und durch den Sieger der Aufstiegsrunde ersetzt wurde.

AbschlusstabelleBearbeiten

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. ESV Kaufbeuren 36 27 3 6 216:83 57:15
2. Mannheimer ERC 36 24 2 10 215:126 50:22
3. EC Deilinghofen 36 21 7 8 185:104 49:23
4. EV Rosenheim 36 22 4 10 181:146 48:24
5. Duisburger SC 36 19 4 13 171:138 42:30
6. SG Nürnberg 36 11 5 20 149:182 27:45
7. EV Pfronten 36 11 4 21 113:181 26:46
8. TEV Miesbach 36 9 6 21 130:217 24:48
9. EV Landsberg 36 8 4 24 111:212 20:52
10. EV Ravensburg 36 7 3 26 127:209 17:55

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, (N) = Neuling, (A) = Absteiger aus der Bundesliga
Erläuterungen:     = Aufstieg,     = Abstieg.