Deutsche Eishockey-Meisterschaft 1926

DEV-Logo.svg Deutsche Eishockeymeisterschaft
◄ vorherige Saison 1926 nächste ►
Meister: Logo des Berliner Schlittschuhclubes Berliner Schlittschuhclub

Die Deutsche Eishockey-Meisterschaft 1926 war die zehnte Austragung dieser Titelkämpfe. Die Spiele fanden am 28. Februar und 1. März 1926 im Berliner Sportpalast statt. Erstmals nach dem Ersten Weltkrieg nahmen neben Berliner und Bayerischen Clubs Mannschaften aus Ostpreußen und Sachsen teil.

VorrundeBearbeiten

Die Vorjahresfinalisten Berliner Schlittschuhclub und SC Riessersee erhielten Freilose.

28. Februar 1926 Stadtmannschaft Königsberg
2:0
(2:0, 0:0)[1]
Münchener EV
Berliner Sportpalast, Berlin
28. Februar 1926 SC Charlottenburg
5:0
(2:0, 3:0)[1]
Leipziger SC
Berliner Sportpalast, Berlin

HalbfinaleBearbeiten

Berliner Schlittschuhclub
13:1 Stadtmannschaft Königsberg
Berliner Sportpalast, Berlin
SC Charlottenburg
4:1 SC Riessersee
Berliner Sportpalast, Berlin

EndspielBearbeiten

1. März 1926 Berliner Schlittschuhclub
5. Holsboer
2× Molander
Holsboer
3× Molander
7:0
(5:0, 2:0)[2]
SC Charlottenburg
Berliner Sportpalast, Berlin

MeistermannschaftBearbeiten

Deutscher Meister 1926
 
Berliner Schlittschuhclub
Hermann Andresen, Erich Hohndorf
Max Holsboer, Nils Molander, Walter Sachs, Alfred Steinke, Werner Krüger, Pedro Bayne, Rolf Reschke, Horst Orbanowski, Gustav Jaenecke, Krokowski

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Österreichische Nationalbibliothek, Wiener Neueste Nachrichten: 1. März 1926 Seite 10
  2. Aus Eissport vom 30. März 1926, siehe Müller

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten