Hauptmenü öffnen

Eishockey-Bundesliga 1973/74

16. Spielzeit der höchsten deutschen Eishockeyliga
Deutscher Eishockey Bund Logo.svg Eishockey-Bundesliga
◄ vorherige Saison 1973/74 nächste ►
Meister: Logo des Berliner SC Berliner SC
Absteiger: Augsburger EV
• Bundesliga  |  2. Bundesliga ↓  |  Oberliga ↓↓  |  Regionalliga ↓↓↓

Die Saison 1973/74 der Eishockey-Bundesliga war die 16. Spielzeit der höchsten deutschen Eishockeyliga. Deutscher Meister wurde der Berliner SC, der damit genau 30 Jahre nach dem letzten Deutschen Meistertitel, damals in einer Kriegssportgemeinschaft mit dem SC Brandenburg, und zwei Jahre nach dem Wiederaufstieg seine 19. Meisterschaft feiern konnte. Die beiden dominierenden Mannschaften der vergangenen drei Jahre, der Titelverteidiger EV Füssen und Vizemeister Düsseldorfer EG beendeten die Saison nur auf einem Mittelfeldplatz. In die 2. Bundesliga musste der Augsburger EV absteigen, er wurde durch den Zweitligameister ESV Kaufbeuren ersetzt.

VoraussetzungenBearbeiten

TeilnehmerBearbeiten

ModusBearbeiten

Wie im Vorjahr spielten die Mannschaften in einer Doppelrunde den Deutschen Meister aus, sodass jeder Verein jeweils zwei Heim- und zwei Auswärtsspiele gegen die übrigen Mannschaften bestritt. Da die Liga vor der Spielzeit von elf auf zehn Teams abgestockt worden war, musste lediglich der Letztplatzierte am Ende der Saison absteigen und wurde durch den Meister der 2. Bundesliga ersetzt.

AbschlusstabelleBearbeiten

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. Berliner SC 36 24 3 9 150: 91 51:21
2. EV Landshut 36 23 2 11 172:123 48:24
3. VfL Bad Nauheim 36 23 0 13 159:118 46:26
4. Düsseldorfer EG 36 20 4 12 181:127 44:28
5. EV Füssen (M) 36 19 2 15 143:127 40:32
6. SC Riessersee 36 18 1 17 157:137 37:35
7. EC Bad Tölz 36 17 2 17 125:128 36:36
8. Kölner EC (N) 36 10 1 25 118:188 21:51
9. Krefelder EV 36 9 1 26 141:237 19:53
10. Augsburger EV 36 8 2 26 120:190 18:54

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, (N) = Neuling, (M) = Titelverteidiger
Erläuterungen:     = Abstieg.

RanglistenBearbeiten

Beste ScorerBearbeiten

Spieler Team Spiele Tore Assists Punkte
Erich Kühnhackl EV Landshut 36 50 26 76
Rainer Philipp VfL Bad Nauheim 31 16 47
Peter Hejma Düsseldorfer EG 36 32 14 46
Lothar Kremershof Krefelder EV 21 21 42
Alois Schloder EV Landshut 29 11 40

Beste VerteidigerBearbeiten

Spieler Team Tore Assists Punkte
Paul Langner VfL Bad Nauheim 17 11 28
Vaclav Koukal Krefelder EV 16 9 25
Udo Kießling Augsburger EV 16 6 22

Kader des Deutschen MeistersBearbeiten

WeblinksBearbeiten