Hauptmenü öffnen

Bill Spear

US-amerikanischer Autorennfahrer

William "Bill" Spear (* 27. Juni 1916; † 27. August 1979 in West Palm Beach) war ein US-amerikanischer Autorennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Der eng mit Briggs Cunningham befreundete Spear war in den 1950er-Jahren als Sportwagen-Rennfahrer aktiv. Durch seine Beziehung zu Cunningham bestritt er die meisten Rennen für dessen Rennteam. Sein größter Erfolg war der Gewinn der Meisterschaft in der SCCA-Sportwagen-Meisterschaft 1953.

Fünfmal war er beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans am Start, wo er 1954 gemeinsam mit Sherwood Johnston auf einem Cunningham C4-R Dritter in der Gesamtwertung wurde. Zwei Jahre davor hatte er das Rennen als Vierter beendet. Einen weiteren dritten Endrang fuhr er beim 12-Stunden-Rennen von Sebring 1955 ein[1].

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1951 Vereinigte Staaten  Bill Spear Ferrari 340 America Barchetta Belgien  Johnny Claes Ausfall Kupplungsschaden
1952 Vereinigte Staaten  Briggs Cunningham Cunningham C4-R Vereinigte Staaten  Briggs Cunningham Rang 4 und Klassensieg
1953 Vereinigte Staaten  Briggs Cunningham Cunningham C4-R Vereinigte Staaten  Briggs Cunningham Rang 7
1954 Vereinigte Staaten  Briggs Cunningham Cunningham C4-R Vereinigte Staaten  Sherwood Johnston Rang 3
1955 Vereinigte Staaten  Briggs Cunningham Jaguar D-Type Vereinigte Staaten  Phil Walters Ausfall Zündungsschaden

Sebring-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1952 Vereinigte Staaten 48  William Spear Ferrari 340 America Vereinigte Staaten 48  Briggs Cunningham Ausfall Defekt
1953 Vereinigte Staaten 48  William Spear Ferrari 225S Vereinigte Staaten 48  Phil Hill Ausfall Differential
1954 Vereinigte Staaten 48  William Spear Ferrari 375MM Vereinigte Staaten 48  Phil Hill Ausfall Schaden am Heck
1955 Vereinigte Staaten 48  William Spear Maserati 300S Vereinigte Staaten 48  Sherwood Johnston Rang 3
1956 Vereinigte Staaten 48  Jaguar New York Inc. Jaguar D-Type Vereinigte Staaten 48  Sherwood Johnston Ausfall Ventilschaden

Einzelergebnisse in der Sportwagen-WeltmeisterschaftBearbeiten

Saison Team Rennwagen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
1953 Bill Spear
Briggs Cunningham
Ferrari 225S
Cunningham C4-R
Vereinigte Staaten  SEB Italien  MIM Frankreich  LEM Belgien  SPA Deutschland  NÜR Vereinigtes Konigreich  RTT Mexiko  CAP
DNF 7
1954 Bill Spear
Briggs Cunningham
Ferrari 375MM
Cunningham C4-R
Argentinien  BUA Vereinigte Staaten  SEB Italien  MIM Frankreich  LEM Vereinigtes Konigreich  RTT Mexiko  CAP
DNF 3
1955 Bill Spear
Briggs Cunningham
Maserati 300S
Jaguar D-Type
Argentinien  BUA Vereinigte Staaten  SEB Italien  MIM Frankreich  LEM Vereinigtes Konigreich  RTT Italien  TAR
3 DNF
1956 Jaguar New York Inc. Jaguar D-Type Argentinien  BUA Vereinigte Staaten  SEB Italien  MIM Deutschland  NÜR Schweden  KRI
DNF

LiteraturBearbeiten

  • Christian Moity, Jean-Marc Teissèdre, Alain Bienvenu: 24 heures du Mans, 1923–1992. Éditions d’Art, Besançon 1992, ISBN 2-909-413-06-3.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 12-Stunden-Rennen von Sebring 1955