AAA-Saison 1921

Die AAA-Saison 1921 begann am 27. Februar in Beverly Hills und endete am 11. Dezember in San Carlos (Kalifornien). Tommy Milton sicherte sich den Titel.

RennergebnisseBearbeiten

Datum Rennen Meilen Sieger Siegerteam
1 27. Februar Vereinigte Staaten 48  Beverly Hills 25 Lauf 1 Vereinigte Staaten 48  Ralph DePalma Ballot
2 25 Lauf 2 Vereinigte Staaten 48  Roscoe Sarles Duesenberg
3 25 Lauf 3 Vereinigte Staaten 48  Jimmy Murphy Duesenberg
4 25 Lauf 4 Vereinigte Staaten 48  Tommy Milton Miller
5 50 Hauptlauf Vereinigte Staaten 48  Ralph DePalma Ballot
6 10. April Vereinigte Staaten 48  Beverly Hills 25 Lauf 1 Vereinigte Staaten 48  Ralph DePalma Ballot
7 25 Lauf 2 Vereinigte Staaten 48  Eddie Pullen Duesenberg
8 25 Lauf 3 Vereinigte Staaten 48  Joe Thomas Duesenberg
9 25 Lauf 4 Vereinigte Staaten 48  Jimmy Murphy Duesenberg
10 50 Hauptlauf Vereinigte Staaten 48  Jimmy Murphy Duesenberg
11 30. April Vereinigte Staaten 48  Fresno 150 Vereinigte Staaten 48  Joe Thomas Duesenberg
12 30. Mai Vereinigte Staaten 48  Indianapolis 500 Vereinigte Staaten 48  Tommy Milton Frontenac
13 18. Juni Vereinigte Staaten 48  Uniontown 225 Vereinigte Staaten 48  Roscoe Sarles Duesenberg
14 4. Juli Vereinigte Staaten 48  Tacoma 250 Vereinigte Staaten 48  Tommy Milton Miller
15 14. August Vereinigte Staaten 48  Cotati 150 Vereinigte Staaten 48  Eddie Hearne Duesenberg
16 5. September Vereinigte Staaten 48  Uniontown 225 Vereinigte Staaten 48  Issac Phillips Fetterman Duesenberg
17 1. Oktober Vereinigte Staaten 48  Fresno 150 Vereinigte Staaten 48  Earl Cooper Duesenberg
18 23. Oktober Vereinigte Staaten 48  Cotati 150 Vereinigte Staaten 48  Roscoe Sarles Duesenberg
19 24. November Vereinigte Staaten 48  Beverly Hills 250 Vereinigte Staaten 48  Eddie Hearne Duesenberg
20 11. Dezember Vereinigte Staaten 48  San Carlos (Kalifornien) 250 Vereinigte Staaten 48  Jimmy Murphy Duesenberg

Fahrer-Meisterschaft (Top 10)Bearbeiten

1. Vereinigte Staaten 48  Tommy Milton 2230
2. Vereinigte Staaten 48  Roscoe Sarles 1980
3. Vereinigte Staaten 48  Eddie Hearne 1399
4. Vereinigte Staaten 48  Jimmy Murphy 1215
5. Vereinigte Staaten 48  Joe Thomas 715
6. Vereinigte Staaten 48  Isaac Phillips Fetterman 400
7. Vereinigte Staaten 48  Eddie Miller 395
8. Vereinigte Staaten 48  Ralph DePalma 355
9. Vereinigte Staaten 48  Earl Cooper 300
10. Vereinigte Staaten 48  Frank Elliott 265