Hauptmenü öffnen

Supergirl (Fernsehserie)

US-amerikanische Fernsehserie

Supergirl ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Fernsehserie, die auf der gleichnamigen Figur von DC Comics basiert und am 26. Oktober 2015 auf CBS erstausgestrahlt wurde. Die Serie wurde von Greg Berlanti, Ali Adler und Andrew Kreisberg entwickelt und wird von Warner Bros. Television sowie Berlanti Television produziert. Sie spielt im selben Multiversum wie die beiden DC-Serien Arrow und The Flash. In der Episode Blitzbesuch (OT: Worlds Finest), durchquert Barry Allen aus der Serie The Flash ein Dimensionales Portal und besucht National City.[1] ProSieben strahlte die erste Staffel in Deutschland ab dem 15. März 2016 aus.[2] Staffel 2 folgte ab dem 29. März 2017.[3] Die dritte und vierte Staffel wurden beim Pay-TV-Sender ProSieben Fun ausgestrahlt.[4] Die Free-TV-Premieren fanden bei sixx statt. Bei den Streaming Diensten von Amazon Video, iTunes, Netflix sowie von Google Play können die gesamten ersten drei Staffeln online abgerufen werden.[5]

Seriendaten
Deutscher TitelSupergirl
OriginaltitelSupergirl
Supergirl TV logo.png
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)seit 2015
Produktions-
unternehmen
Berlanti Productions,
DC Entertainment,
Warner Bros. Television
Länge42 Minuten
Episoden87 in 4+ Staffeln (Liste)
GenreScience-Fiction
IdeeGreg Berlanti,
Ali Adler,
Andrew Kreisberg
MusikBlake Neely
Erstausstrahlung26. Oktober 2015 (USA) auf CBS
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
15. März 2016 auf ProSieben
Besetzung

Für die zweite Staffel wechselte sie zum CBS-Schwesternsender The CW,[6] die dort von Oktober 2016 bis Mai 2017 ausgestrahlt wurde.[7] Im April 2018 wurde die inzwischen vierte Staffel der Serie bestellt[8] und in den Vereinigten Staaten von Oktober 2018 bis Mai 2019 erstausgestrahlt.[9]

Inhaltsverzeichnis

HandlungBearbeiten

Die 24-jährige Kara Zor-El kam im Alter von 13 Jahren vom Planeten Krypton auf die Erde und wurde von der irdischen Familie Danvers adoptiert. Bei einem unerwarteten Zwischenfall wird sie gezwungen, sich ihrer Superkräfte, die sie lange Zeit zugunsten einer „normalen“ Lebensführung versteckt hatte, zu bedienen und rettend einzugreifen. Dabei offenbart sie der Öffentlichkeit ihre Superkräfte. Nun muss sie lernen, ihr Doppelleben als persönliche Assistentin der Chefin des Medienunternehmens CatCo und als Superheldin, die National City beschützt, in Einklang zu bringen. Gleichzeitig wird die Erde von außerirdischen als auch von menschlichen Bösewichten bedroht, die von der irdischen Organisation Department of Extranormal Operations (DEO) bekämpft werden. Karas Adoptivschwester Alex ist Agentin dieser Organisation, die von Hank Henshaw (Martian Manhunter) geführt wird; zur vierten Staffel folgt sie diesem als Leiterin.

Besetzung und SynchronisationBearbeiten

Die Serie wird bei der Arena Synchron in Berlin vertont. Christiane Werk und Marcel Kurzidim schreiben die Dialogbücher, Patrick Baehr und Max Felder führen die Dialogregie.[10]

HauptbesetzungBearbeiten

Rollenname Schauspieler/in Hauptrolle Nebenrolle Synchronsprecher/in
Kara Zor-El / Kara Danvers / Supergirl / Overgirl (Erde-X) / Red Daughter Melissa Benoist 1.01– Merete Brettschneider
James Olsen / Guardian Mehcad Brooks 1.01– Marios Gavrilis
Alex Danvers Chyler Leigh 1.01– Marie Bierstedt
Winslow „Winn“ Schott, Jr. Jeremy Jordan 1.01–3.23 René Dawn-Claude
Hank Henshaw / J'onn J'onzz / Martian Manhunter David Harewood 1.01– Torsten Michaelis
Cat Grant Calista Flockhart 1.01–1.20 2.01–2.02, 2.21–3.01 Daniela Hoffmann
Mon-El Chris Wood 2.01–3.23 Wanja Gerick
Maggie Sawyer Floriana Lima 2.03–2.22 3.01–3.05 Anita Hopt
Lena Luthor Katie McGrath 3.01– 2.01, 2.03–2.05, 2.08, 2.12, 2.15, 2.18–2.22 Sonja Spuhl
Samantha Arias / Reign Odette Annable 3.01–3.23 Rubina Nath
Querl "Brainy" Dox / Brainiac 5 Jesse Rath 4.01– 3.10–3.11, 3.16–3.18, 3.23 Julien Haggège
Ben Lockwood / Agent Liberty Sam Witwer 4.01–4.22 Karlo Hackenberger
Nia Nal / Dreamer Nicole Maines 4.01– Daniela Molina
Lauren Haley April Parker Jones 4.04–4.22 Heike Schroetter
Eve Teschmacher Andrea Brooks 5.01– 2.01, 2.05, 2.11–2.12, 2.20, 3.02, 3.05, 3.12, 3.19, 3.21–3.22, 4.02–4.03, 4.06–4.07, 4.13–4.18, 4.20–4.22 Lina Rabea Mohr
Kelly Olsen Azie Tesfai 5.01– 4.15, 4.17–4.22 Leonie Dubuc

NebenbesetzungBearbeiten

Rollenname Schauspieler/in Nebenrolle Synchronsprecher/in
Alura Zor-El / Astra In-Ze /
Noel Neill[Anm. 1]
Laura Benanti 1.01–1.02, 1.07–1.09, 1.13–1.14, 1.19–1.20, 2.04 Katrin Fröhlich
Erica Durance 3.01–3.02, 3.04, 3.06, 3.09, 3.20–3.23 Tanja Geke
Kara Zor-El / Kara Danvers (jung) Malina Weissman 1.01–1.02, 1.04, 1.08, 1.15, 1.17, 1.20 Clara Drews
Izabela Vidovic 3.03, 3.06, 4.21 Vivien Gilbert
Alex Danvers (jung) Jordan Mazarati 1.01, 1.04, 1.17, 2.19 Victoria Frenz
Olivia Nikkanen 3.06, 4.21
Eliza Danvers Helen Slater 1.01, 1.04, 1.19–1.20, 2.08, 2.14, 3.03, 3.06, 4.06, 4.21–4.22 Sabine Arnhold
Jeremiah Danvers Dean Cain 1.01, 1.04, 1.17, 2.07, 2.14–2.15 Sascha Draeger
Agent Vasquez Briana Venskus 1.01, 1.03, 1.05–1.06, 1.09, 1.13–1.17, 1.19–1.20, 2.11, 3.09 Nadine Zaddam
Zor-El Robert Gant 1.01, 1.09, 1.13, 2.08 Otto Strecker
Non Chris Vance 1.02, 1.08–1.09, 1.13–1.15, 1.18–1.20 Sascha Rotermund
Maxwell Lord Peter Facinelli 1.02–1.03, 1.05–1.10, 1.12–1.14, 1.16, 1.19–1.20 Nico Mamone
Lucy Lane Jenna Dewan-Tatum 1.03–1.06, 1.08, 1.10–1.11, 1.14–1.15, 1.17–1.20 Magdalena Turba
Leslie Willis / Livewire Brit Morgan 1.04, 1.18, 2.10, 3.11 Anja Stadlober
Sam Lane Glenn Morshower 1.06, 1.09, 1.19–1.20 Kaspar Eichel
Bizarro Hope Lauren 1.09–1.10, 1.12 Anne Düe
Cameron Chase Emma Caulfield 1.10 Dascha Lehmann
Miranda Crane Tawny Cypress 1.11, 1.16 Melanie Hinze
Adam Foster Blake Jenner 1.11–1.12 Patrick Baehr
Siobhan Smythe / Silver Banshee Italia Ricci 1.14–1.18 Kaya Marie Möller
Detective Draper / Master Jailer Jeff Branson 1.14 Frank Schaff
Indigo Laura Vandervoort 1.15, 1.19–1.20 Ursula Hugo
Kalex Stimme:Mark Sussman 1.13, 1.15, 1.19, 2.02, 2.07, 2.08, 3.20, 3.21, 4.13 Ute Noack[Anm. 2]
Ozan Ünal
Kal-El / Superman Tyler Hoechlin 2.01–2.02, 2.21–2.22, 4.09 Tim Knauer
Lillian Luthor Brenda Strong 2.01–2.02, 2.05–2.08, 2.12, 2.14–2.15, 2.21–2.22, 3.12, 4.01, 4.17, 4.21–4.22 Arianne Borbach
Snapper Carr Ian Gomez 2.02–2.04, 2.07, 2.09, 2.12, 2.15, 2.18 Tim Moeseritz
Präsidentin Olivia Marsdin Lynda Carter 2.03, 2.17, 2.21, 4.01–4.02 Karin Grüger
Miss Martian / M'gann M'orzz Sharon Leal 2.03–2.04, 2.06–2.07, 2.10–2.11, 2.22, 3.02–3.03 Maja Maneiro
Veronica Sinclair / Roulette Dichen Lachman 2.04, 2.09 Cathlen Gawlich
Demos Curtis Lum 2.11, 2.19–2.20, 2.22, 3.05, 3.15, 3.22 Hannes Maurer
Mister Mxyzptlk Peter Gadiot 2.12–2.13 Leonhard Mahlich
Lyra Strayd Tamzin Merchant 2.13–2.16, 2.18 Nicole Hannak
Rhea Teri Hatcher 2.15–2.22 Marion von Stengel
Lar Gand Kevin Sorbo 2.15–2.17 Oliver Stritzel
Music Meister Darren Criss 2.16 Michael Ernst
Ruby Arias Emma Tremblay 3.01–3.02, 3.04–3.05, 3.07, 3.09–3.11, 3.13, 3.18–3.23 Amelie Dörr
Morgan Edge Adrian Pasdar 3.01, 3.05, 3.09, 3.12 Thomas Nero Wolff
Gayle Marsh / Psi Yael Grobglas 3.02, 3.11 Bianca Warnek
M'yrnn J'onzz Carl Lumbly 3.03–3.04, 3.07, 3.09, 3.14–3.15, 3.18–3.19, 3.21–3.23, 4.17, 4.19 Dieter Memel
Thomas Coville Chad Lowe 3.04, 3.09–3.10, 3.19, 3.21–3.23 Florian Halm
Dark Kryptonian Anjali Jay 3.04, 3.07, 3.10, 3.11, 3.13, 3.17 Antje Thiele
Selena 3.20–3.23
Patricia Arias Betty Buckley 3.07, 3.18, 3.23 Sabine Walkenbach
Imra Ardeen / Saturn Girl Amy Jackson 3.07, 3.09–3.11, 3.13, 3.16–3.18, 3.23 Maximiliane Häcke
Julia Freeman / Purity Krys Marshall 3.11–3.13, 3.16–3.17 Lara Trautmann
Mary McGowan Laurie Metcalf 3.14 Marina Krogull
Dr. Grace Parker / Pestilence Angela Zhou 3.16–3.17 Patrizia Carlucci
Thara Ak-Var Esmé Bianco 3.21–3.22 Wicki Kalaitzi
Raymond Jensen Anthony Konenchy 4.01–4.05 Max Felder
Mercy Graves Rhona Mitra 4.01–4.04 Dana Friedrich
Otis Graves Robert Baker 4.01–4.04, 4.15–4.16, 4.18, 4.21 Sven Fechner
MacKenzie Jaymee Mak 4.01–4.02, 4.08, 4.11, 4.13–4.14, 4.17, 4.18 Lisa Braun
Präsident Baker Bruce Boxleitner 4.02, 4.04, 4.08, 4.12–4.13, 4.17–4.18, 4.20–4.22 Joachim Tennstedt
Officer Petrocelli Kirby Morrow 4.02, 4.04, 4.06 Michael Bauer
George Lockwood Graham Verchere 4.03, 4.06, 4.12, 4.17, 4.19–4.20, 4.22 Nicolas Rathod
Lydia Lockwood Sarah Smyth 4.03, 4.06, 4.08, 4.12, 4.19 Eva Thärichen
Manchester Black David Ajala 4.04, 4.06–4.08, 4.13–4.15 Frank Schaff
Pamela Ferrer / Menagerie Jessica Meraz 4.12–4.14 Esra Vural
Sarah Walker Françoise Robertson 4.12, 4.17, 4.18, 4.22 Claudia Gáldy
Lex Luthor Jon Cryer 4.15–4.16, 4.22 Viktor Neumann
Malefic J'onzz Phil LaMarr 4.22 Torsten Michaelis
  1. In Episode 3.06
  2. In Episode 1.13

Gaststars aus dem ArrowverseBearbeiten

Rollenname Schauspieler/in Nebenrolle Synchronsprecher/in
Barry Allen / The Flash / Oliver Queen / Green Arrow Grant Gustin 1.18, 2.08, 3.08, 4.09 Julius Jellinek
Cisco Ramon / Vibe Carlos Valdes 2.08, 3.08, 4.09 Karim El Kammouchi
Oliver Jonas „Ollie“ Queen / Arrow / Green Arrow / Dark Arrow (Erde-X) / Barry Allen / The Flash Stephen Amell 3.08, 4.09 Johannes Raspe
Dr. Martin Stein / Firestorm Victor Garber 3.08 Reinhard Kuhnert
Detective Joe West Jesse L. Martin 3.08 Wolfgang Wagner
Felicity Smoak / Overwatch Emily Bett Rickards 3.08 Andrea Wick
Sara Lance / White Canary Caity Lotz 3.08 Lydia Morgenstern
Harrison Wells (Erde 2) Tom Cavanagh 3.08 Uwe Büschken
Eobard Thawne / Reverse-Flash 3.08
Mick Rory / Heat Wave Dominic Purcell 3.08 Viktor Neumann
Iris West Candice Patton 3.08 Yvonne Greitzke
Jefferson Jackson / Firestorm Franz Drameh 3.08 Tobias Schmidt
Dr. Caitlin Snow / Killer Frost Danielle Panabaker 3.08, 4.09 Gabrielle Pietermann
Wallace „Wally“ West / Kid Flash Keiynan Lonsdale 3.08 Amadeus Strobl
Cecile Horton Danielle Nicolet 3.08 Uschi Hugo
Captain David Singh Patrick Sabongui 3.08 Gerrit Hamann
Lily Stein Christina Brucato 3.08 Anja Nestler
Clarissa Stein Isabella Hofmann 3.08 Isabella Grothe
Nora Allen Jessica Parker Kennedy 3.08 Alice Bauer
The Flash (Erde 90) John Wesley Shipp 4.08 Pierre Peters-Arnolds
Mar Novu / Monitor (Erde 90) LaMonica Garrett 4.08–4.09, 4.22 Ralf David
Lois Lane Elizabeth Tulloch 4.09 Susanne Geier
John Diggle David Ramsey 4.09 Ole Pfennig
Kate Kane / Batwoman Ruby Rose 4.09 Julia Vieregge
Gary Green Adam Tsekhman 4.09 Florian Clyde
Dr. John Deegan Jeremy Davies 4.09 Matthias Deutelmoser

AusstrahlungBearbeiten

ProduktionBearbeiten

 
Hauptdarstellerin Melissa Benoist (2017)

Im September 2014 gab Warner Bros. Television bekannt, eine Fernsehserie über die Figur Supergirl produzieren zu wollen. Als Ausführende Produzenten sollten Greg Berlanti, der auch Schöpfer und Produzent der Serien Arrow und The Flash war, und Allison Adler mitwirken, die auch zusammen das Skript verfassen sollten.[11] Kurz darauf bestätigte Berlanti die Serie und am 19. September 2014 wurde bestätigt, dass CBS die Serie ausstrahlen wird.[12] Die erste Staffel war angedacht, zur Fernsehsaison 2015/16 erstausgestrahlt zu werden.[13]

Ursprünglich wurde die Serie im Sommer 2014 dem Sender The CW vorgestellt. Der Sender, dem die Quoten der noch nicht begonnenen Serie The Flash vorlagen, sah sich jedoch noch nicht bereit, die Serie in Produktion zu geben. Daher wandten sich die Produzenten an den Sender CBS, von dem sie den Zuschlag für die Produktion erhielten.[14]

Im Januar 2015 wurde Melissa Benoist als Darstellerin der Titelrolle bestätigt. Zwei Monate später wurde bestätigt, dass Blake Neely, der ebenfalls Komponist der Serien Arrow und The Flash ist, auch die Melodie zu Supergirl komponieren wird.[13] Die Serie sollte ursprünglich erst ab November 2015 erstausgestrahlt werden,[15] die Pilotfolge wurde jedoch auf den 26. Oktober 2015 vorgezogen.[16]

Die Kostümbildnerin Colleen Atwood, die sich bereits zuvor für das Kostüm der Titelhelden aus Arrow und The Flash verantwortlich zeigte, ist auch die Kostümbildnerin für die Titelheldin der Serie Supergirl.[17] Dabei versuchte sie, sich sowohl möglichst nah an die Comicvorlagen zu halten als auch das Kostüm ein wenig einschüchternd zu gestalten.[18]

Die Dreharbeiten zur Pilotfolge begannen am 4. März 2015[19] und endeten 25 Tage später.[20]

Karas Adoptiveltern, Wissenschaftler, die einst Superman halfen, werden durch Helen Slater und Dean Cain dargestellt. Slater hatte ihr Schauspieldebüt als Supergirl in der Verfilmung von 1984; Cain hatte seinen Durchbruch als Superman in der Fernsehserie Superman – Die Abenteuer von Lois & Clark.[21] Teri Hatcher, ebenfalls eine der Hauptdarstellerinnen aus letzterer Fernsehserie, stellt in der zweiten Staffel die Antagonistin Rhea dar.

Die erste Staffel der Serie wird parallel zur zweiten Staffel der Serie Gotham, die auf dem Sender Fox gesendet wird, erstausgestrahlt. Damit haben je zwei Folgen von DC Comics parallel zueinander Premiere. Nina Tassler, die Vorsitzende von CBS rechtfertigte dies, indem sie sagte, dass die Serien ein anderes Publikum ansprechen: Während Gotham eher an ein erwachsenes Publikum gerichtet ist, soll sich Supergirl an ein familiäres Publikum wenden.[22]

Ende November 2015 stockte CBS die Bestellung von zunächst 13 auf 20 Folgen für die erste Staffel auf. Auch wenn keine 22 Folgen bestellt wurden, wird von einer „vollen Staffel“ gesprochen.[23]

Die Hauptdarstellerin Melissa Benoist wird in der Serie von Jessie Graff gedoubelt.[24]

HauptcharaktereBearbeiten

SupergirlBearbeiten

Kara Zor-El kam auf Krypton als Tochter von Zor-El und Alura Zor-EL zur Welt. Sie ist die Cousine von Superman. Als 13-Jährige musste sie ihren explodierenden Heimatplaneten verlassen und sollte zur Erde geschickt werden, um auf ihren Cousin aufzupassen, der damals ein Baby war. Die Druckwelle der Explosion brachte ihre Weltraumkapsel vom Kurs ab. Dadurch geriet sie für mehrere Jahre in die sogenannte „Phantomzone“, innerhalb dieser sie nicht alterte. Als ihre Kapsel auf der Erde landete, war ihr Cousin im Gegensatz zu Kara bereits erwachsen und sie kam bei einer Adoptivfamilie, den Danvers' unter.

In der Folgejahren verbarg sie ihre mit Superman identischen Kräfte größtenteils und arbeitete als Assistentin der Medienmogulin Cat Grant sowie deren Unternehmen Cat.Co. Als ihre Adoptivschwester in einem abstürzenden Flugzeug saß, offenbarte sie ihre Kräfte und beschützt seither als Supergirl in Zusammenarbeit mit dem DEO ihre Heimatstadt National City. Nebenbei arbeitet sie weiterhin unter ihrer Tarnidentität Kara Danvers für Cat.Co, bei dem sie zwischenzeitlich zur Reporterin aufsteigt. Zur zusätzlichen Tarnung trägt sie in der Öffentlichkeit jenseits ihrer Aktivitäten als Supergirl stets eine Brille und ihre Haare nie offen.

Alex DanversBearbeiten

Alex Danvers ist die Tochter des Wissenschaftlerehepaars Elisa und Jeremiah Danvers sowie die Adoptivschwester von Kara. In jungen Jahren war sie oft neidisch auf letztere. Nach ihrem Medizinstudium geriet sie mangels beruflicher Perspektive in eine Lebenskrise, ehe J'onn J'onzz in der Gestalt als Hank Henshaw in ihr Leben trat und sie für das DEO rekrutierte. Seither arbeitet sie für letzteres, bei dem sie zur viertel Staffel zu deren Leiterin aufsteigt. Sie ist lesbisch und unterhielt zeitweise eine Liebesbeziehung zu Maggie Sawyer.

James OlsenBearbeiten

 
Mehcad Brooks alias James Olsen

Der Fotograf James Olsen arbeitete in Metropolis einst für die Zeitung The Daily Planet. Während dieser Zeit begann eine Freundschaft zwischen ihm und Superman. Mittlerweile ist er für Cat.Co tätig und weiß über Karas Identität als Supergirl bescheid. Ab der zweiten Staffel leitet er in Cat Grants Abwesenheit ihr Unternehmen und behält diese Position nach der Übernahme durch Lena Luthor, zu der er eine Liebesbeziehung eingeht.

Während der zweiten Staffel überkommt ihn der Wunsch, ebenfalls als Superheld zu wirken und wird mit Winns Hilfe, der die Rüstung anfertigt, zu Guardian. diese Identität hält er vor der Öffentlichkeit zunächst geheim, ehe er gegen ende der dritten Staffel sich gezwungen sieht, sich zu offenbaren. Kara ist von seinen Tätigkeiten als Guardian anfangs nicht begeistert.

Winslow „Winn“ SchottBearbeiten

Winn Schott – ein typischer Nerd – arbeitet zunächst als IT-Experte für Cat.Co. Ihm offenbart sich Kara als erste in bezug auf ihre übernatürlichen Fähigkeiten. Daraufhin entwirft er ihren Anzug für ihre Identität als Supergirl. Ab der zweiten Staffel arbeitet er für das DEO und entwirft die Schutzkleidung für Olsens Aktivitäten als Guardian, den er zudem als Techniker beisteht. Gegen Ende der dritten Staffel reist er mit der Legion in die Zukunft, während Brainiac 5, der dieser bislang angehörte, seine Position beim DEO einnimmt.

Er ist zudem der Sohn von Toyman, von dem er nach dessen Gefängnisausbruch gezwungen wird, bei einer seiner kriminellen Aktionen mitzumachen.

J'onn J'onzzBearbeiten

 
David Harewood alias J'onn J'onzz

J'onn J'onzz stammt vom Planeten Mars, wo er zur Ethnie der grünen Marsianer gehörte. Letztere wurden von weißen Marsianern in einem Völkermord größtenteils ausgelöscht, weshalb er auf die Erde floh und im peruanischen Regenwald vom DEO aufgespürt wurde. Nachdem er dessen Leiter Hank Henshaw in einem Kampf ausgeschaltet hatte, nutzt er seine Fähigkeit als Gestaltenwandler, dessen Aussehen und Identität anzunehmen. Jahre später rekrutiert er Alex Danvers für das DEO, für das einst ihr Vater ebenso gearbeitet hatte. Als sie diesbezüglich Nachforschungen anstellt, offenbart J'onn J'onzz ihr gegenüber seine wahre Identität, die er später in einem Kampf gegen eine verstrahlte Kara öffentlich macht. Er wird daraufhin zunächst festgenommen, jedoch kurze Zeit später begnadigt. Aus diplomatischen Gründen behält er jedoch Henshaws Gestalt. Am Ende der dritten Staffel zieht er sich aus dem DEO zurück und macht Alex zu seiner Nachfolgerin.

Cat GrantBearbeiten

Cat Grant ist die Leiterin des Medienkonzerns Cat.Co Sie achtet sehr stark auf ihr Äußeres und verlangt ihren Angestellten – einschließlich Kara – das Maximum ab. Zudem ist sie sehr eloquent und sarkastisch sowie Mutter zweier Söhne. Zu Beginn der zweiten Staffel nimmt sie Urlaub in Bhutan, von dem sie gegen Ende der Staffel zurückkehrt. Kurze Zeit später ernennt die US-amerikanische Präsidentin sie zu ihrer Sekretärin, weshalb sie Cat.Co an Lena Luthor verkauft.

Mon-ElBearbeiten

Mon-El ist der Sohn von Königin Rhea und somit der Kronprinz von Daxam. Am Ende der ersten Staffel landet er mit einer Raumkapsel auf der Erde und wird in der Folge von Kara betreut. Zunächst ist er jedoch nicht an einem Superheldendasein interessiert und weigert sich, einer geregelte Arbeit nachzugehen, sehr zum Missfallen von Kara. Trotzdem bahnt sich zwischen ihnen eine liebesähnliche Beziehung an. Als er von seinen Eltern ausfindig gemacht wird, weigert er sich mitzukommen, weshalb seine Mutter sich zur Invasion zur Erde entschließt und ihn mit Lena Luthor verheiraten will. Als die übrigen Daxamiten – einschließlich seiner Mutter – durch die Bleivergiftung der Erdatmosphäre sterben, kann er aufgrund seines längeren Aufenthalts auf der Erde einer solchen kurzfristig widerstehen. Dennoch muss er die Erde verlassen; dabei gerät sein Raumschiff in ein Wurmloch, sodass er tausend Jahre später in der Zukunft landet.

Er heiratet Imra alias Saturn Girl und bildet mit ihr sowie Brainiac 5 die Legion. Zwischenzeitlich reisen sie in die Vergangenheit zurück, um die Weltenkillerin Pestilence auszuschalten, bevor diese in der Zukunft großen Schaden anrichten kann. Sein Verhalten ist inzwischen pflichtbewusster und erwachsener. Auf seine Ehe mit Imra reagiert Kara dennoch irritiert. Als die Weltenkillerin Reign ebenfalls besiegt ist, reist er mit Imra und Winn, der Brainiacs Platz einnimmt, zurück in die Zukunft.

Lena LuthorBearbeiten

 
Katie McGrath alias Lena Luthor

Lena Luthor ist eine Unternehmerin und Forscherin, die zu Beginn der zweiten Staffel nach National City zog. Sie ist die Halbschwester von Lex Luthor, einem von Supermans größten Gegenspielern. Da dieser wegen seiner Verbrechen gegen Karas Cousin im Gefängnis sitzt, übernimmt sie die Leitung des familieneigenen Unternehmens LuthorCorp, das sie aus Imagegründen in L-Corp umbenennt. Sie ist mit Kara befreundet, weiß jedoch nicht, dass sie ebenso Supergirl ist. Anfang der dritten Staffel kauft sie den Medienkonzern Cat.Co

Maggie SawyerBearbeiten

Maggie Sawyer ist eine Polizistin, die zeitweise eine Beziehung mit Alex Danvers eingeht.

Samantha AriasBearbeiten

 
Odette Annable alias Samantha Arias

Samantha Arias, Mutter einer Tochter im Schulalter, kommt Anfang der dritten Staffel nach National City, um für L-Corp zu arbeiten. Durch einige Zwischenfälle kommen bei ihr ohne plausible Erklärung übermenschliche Fähigkeiten zum Vorschein. Als sie Nachforschungen anstellt, gesteht ihre Mutter ihr, adoptiert worden und außerirdischen Ursprungs zu sein. Genau wie Kara stammt sie vom Planeten Krypton. Kurze Zeit später wird sie erstmals zur sogenannten „Weltenkillerin“ Reign erweckt, die die Erde von aller Sünde reinigen soll. Die Transformation finden stets bei Blitzen statt. Ähnlich wie Dr. Jekyll und Mr. Hyde ist Samantha Arias quasi schizophren und kann sich an ihre Aktivitäten als Reign nicht erinnern. Erst Lena Luthor kommt dem Geheimnis auf die Spur und hilft, die beiden Identitäten voneinander zu separieren. Als Reign arbeitet sie oft mit den Welternkillerinnen Purity und Pestilence zusammen. Jedoch überlebt Samantha im Gegensatz zu diesen die Kämpfe mit Supergirl und schafft es, ihr böses Alter Ego auszuschalten. Anschließend zieht sie nach Metropolis, um dort eine L-Corp-Filiale zu leiten.

Brainiac 5Bearbeiten

Brainiac 5 – Brainy genannt – ist halb Mensch und halb Computer. Als Teil der Legion kommt er aus der Zukunft angereist, um die Weltenkillerin Pestilence auszuschalten, die sonst ein Jahrtausend später als Blythe großen Schaden anrichtet. Da dies gelingt, überlebt jedoch ein Gegenspieler von ihm, weshalb er in der Gegenwart bleibt und Winn dafür mit der Legion in die Zukunft geht. Sein Sprachstil erinnert an einen Computer, weshalb er oft Wahrscheinlichkeiten für bestimmte Ereignisse angibt. Er hat eine blaue Haut und weiße Haare, die er mithilfe eines „Körperbildgenerators“ gegen ein südländisches Äußeres – dunkler Teint und schwarze Haare – eintauscht.

Nia NalBearbeiten

Nia Nal fängt zu Beginn der vierten Staffel an, bei CatCo als Reporterin zu arbeiten. Zu dieser stelle kam auf auf Empfehlung der früheren Firmenchefin Cat Grant. Dabei wird sie zunächst von Kara betreut. Sie stammt vom Planeten Naltor und kann zukünftige Ereignisse in ihren Träumen vorhersehen. Zudem ist sie Transgender.

Agent LibertyBearbeiten

Ben Lockwood, Sohn eines Stahlbauunternehmers, war zunächst Universitätsprofessor. Während er ursprünglich die alienfeindlichen Ansichten seines Vaters nicht teilte, kamen ihm in der Folgezeit zunehmend Zweifel. Beispielsweise gründeten Außerirdische eine Firma, die Stahl überlegenen „NTH Metall“ herstellt, wodurch die familieneigene Firma in wirtschaftliche Schwierigkeiten geriet und später schließen musste. Darüber hinaus wurde das Wohnhaus der Familie beim Angriff der Daxamiten zerstört. Als er in Vorlesungen in zunehmendem Maße seine Abneigung gegen Außerirdische kundtat, wurde ihm gekündigt, was seine finanziellen Schwierigkeiten zusätzlich verschärfte. Daraufhin fing er an, auf der Straße Flugblätter zu verteilen, die Stimmung gegen Außerirdische machten. Dies erregte die Aufmerksamkeit des Geschwisterpaares Mery und Otis Graves, zwei ehemaligen Cadmus-Mitarbeiten. Es kommt zu einer Kooperation zwischen beiden Seiten und Lockwood wird auf diese Weise zu Agent Liberty. Dabei trägt er stets einen Ganzkörperanzug und eine ausdruckslose Gesichtsmaske.

NebencharaktereBearbeiten

Maxwell LordBearbeiten

Maxwell Lord ist ein etwas eigensinniger Wissenschaftler, der eine gewisse Abneigung gegen Supergirl hegt und sie während der ersten Staffel mithilfe unterschiedlicher Experimente immer wieder herausfordert. Aus diesem Grund wird er kurze Zeit vom DEO gefangen gehalten.

LivewireBearbeiten

Die Radiomoderatorin Leslie Willis wurde einst von Cat Grant entdeckt, gefördert und samt eigener Radiosendung in Cat.Co integriert. Als sie in ihrer Sendung eines Tages über Supergirl herzieht, wird sie von ihrer Vorgesetzten in die Schranken gewiesen, da letztere dies mit ihrem Marketingkonzept als unvereinbar betrachtet. Da Leslie sich weigert, dies zu akzeptieren, muss sie für Cat.Co als Verkehrsreporterin arbeiten. Während sie dabei in einem Hubschrauber sitzt, gerät dieser in ein Gewitter, weshalb Supergirl zur Rettung erscheint. Sie reicht Leslie ihre Hand und fungiert während der Rettungsaktion, bei der sie von einem Blitz getroffen wird, unabsichtlich als Leiter, woraufhin Willis' Haar sich silber verfärbt und diese zunächst in ein Koma fällt. Als sie aus diesem erwacht, entdeckt sie, dass sie quasi mit der Elektrizität eins ist und nennt sich fortan Livewire. Außerdem beschließt sie, Rache an Cat Grant und Supergirl zu nehmen. Einmal verbündet sie sich dafür mit Silver Banshee. In der zweiten Staffel wird sie von einem verrückten Wissenschaftler aus dem Gefängnis entführt, der sich ihre Fähigkeiten aneignen will. In der dritten Staffel muss sie zeitweise Supergirl im Kampf gegen die Weltenkillerin Reign unterstützen, ehe sie von letzterer im Kampf getötet wird.

Silver BansheeBearbeiten

Siobhan Smythe wurde von Cat Grant als zusätzliche Assistentin eingestellt, als diese das Gefühl hatte, dass Kara überfordert war. Siobhan und Kara sind sich auf Anhieb unsympathisch. Als erstere eine von Cat Grant abgelehnte Geschichte dem konkurrierenden Daily Planet zuschustert, wird sie gefeuert, ebenso scheitert ihr Versuch, gegen Kara zu intrigieren. Als sie verzweifelt vom Hochhaus fällt, federt sie ihr gellender Schrei auf. Daraufhin wird sie vom DEO inspiziert. Dort hört sie zufällig, wie die zur selben Zeit gefangen gehaltene Livewire ihre Rachegelüste gegenüber Cat Grant äußert. Kurz darauf sucht sie ihre Tante um Rat, die ihr vom Fluch ihrer aus Irland stammenden Vorfahren erzählt. Sie nutzt ihre Fähigkeiten, um Livewire zu befreien und sich mit dieser zu verbünden. auf Raten letzterer nimmt sie fortan ein morbides äußeres Erscheinungsbild an und nennt sich Silver Banshee.

Lilian LuthorBearbeiten

 
Brenda Strong alias Lilian Luthor

Lilian Luthor ist Leiterin von Cadmus, einer Organisation, die Außerirdische bekämpft. Sie ist die Adoptivmutter von Lena, die einer Affäre ihres Mannes entstammt. Aus diesem Grund war ihr Sohn Lex der Primus, dennoch empfindet sie für Lena mütterliche Gefühle. Letztere hat zu ihr ein ambivalentes Verhältnis und lehnt es ab, sie bei ihrem Kampf gegen Außerdirdische zu unterstützen.

RheaBearbeiten

Rhea ist die Königin vom Daxam und die Mutter von Mon-El. Nach dem Zwischenfall auf dem Sklavenmond wird sie auf den Aufenthalt ihres Sohnes auf der Erde aufmerksam. Zusammen mit ihrem Mann möchte sie ihn zurückholen, was Mon-El jedoch ablehnt. Da ihr Mann sie dazu drängt, das zu akzeptieren, bringt sie diesen um. Kurze zeit später manipuliert sie mittels Schmeicheleien und rhetorischen Tricks Lena Luthor, damit diese ein Transportal zu fremden Welten baut. Letzteres nutzen die Daxamiten, um aus dem ganzen All anzureisen und die Erde zu besetzen. Aufgrund einer kurzfristigen Zusammenarbeit zwischen Supergirl und Lilian Luthor wird die Erdatmosphäre mit Blei ausgestattet, wodurch Rhea und die übrigen Daxamiten – ausgenommen Mon-El, der sich dem aufgrund seiner längeren Verweildauer kurzfristig entziehen kann – umkommen.

Thomas CovilleBearbeiten

Thomas Coville war genau wie Alex Passagier desjenigen Flugzeugs, das Kara vor dem Absturz rettete und sich auf diese Weise der Welt offenbarte. Daraufhin gründete er eine Sekte, die Supergirl als Göttin verehrte. Als er sich zwischenzeitlich von dieser desillusioniert zeigt, wendet er sich den Weltenkillerinnen und ihren Erschafferinnen zu. Letztere töten ihn, als sie für ihn keine Verwendung mehr haben.

VermarktungBearbeiten

Am 6. März 2015 wurde das erste Bild von Melissa Benoist im Supergirlkostüm veröffentlicht.[25] Im Mai 2015 veröffentlichte CBS den ersten Trailer zur neuen Serie.[26] Zusätzlich wurde auf der San Diego Comic Con ein Sneak Peek der Pilotfolge gezeigt.[27]

Geteiltes SerienmultiversumBearbeiten

Im November 2014 zeigte Greg Berlanti Interesse daran, Supergirl als Teil des Serienmultiversums, in denen auch die Serien Arrow und The Flash spielen, zu gestalten.[28] Der Vorsitzende des Senders The CW, der beide Serien ausstrahlt, Mark Pedowitz, zeigte sich im Januar 2015 ebenfalls offen, Crossover-Folgen auch Sender-übergreifend zu veröffentlichen. Nina Tassler, Vorsitzende von CBS, welches Miteigentümer von The CW ist, meinte jedoch, dass Supergirl vorerst keine Crossover-Folgen mit diesen beiden Serien haben werde, da die Sendungen auf verschiedenen Fernsehsendern laufen.[29] Greg Berlanti bestätigte jedoch, dass die Serien im selben Universum spielen. Es wurde angekündigt, dass die Serien Crossover haben werden, wobei jedoch vorerst nicht die Figuren, die in der jeweils einen Serie vorkommen, auch in der anderen Serie zu sehen sein werden.[30] Anfang Februar 2016 gab CBS bekannt, dass ein Crossover mit The Flash geplant ist, das am 28. März 2016 erstausgestrahlt wurde.[31] Anders als Berlanti ursprünglich verlauten ließ, spielt Supergirl jedoch nicht im selben Universum wie The Flash und Arrow, sondern in einem Paralleluniversum.[32] In der Folge Willkommen auf Erde Zwei von The Flash ist während der Reise zur Erde Zwei Supergirl für einen kurzen Augenblick zu sehen und in Folge 18 Blitzbesuch ist das erste Crossover der Serie zwischen Flash und Supergirl zu sehen.

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Supergirl (Fernsehserie) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. A Supergirl/The Flash Crossover Is Happening: Find Out How and When (englisch) In: TVLine. Abgerufen am 26. März 2016.
  2. Bernd Krannich: „Supergirl“: Serienstart bei ProSieben im März zusammen mit „2 Broke Girls“. In: Wunschliste.de. 28. Januar 2016. Abgerufen am 28. Januar 2016.
  3. Daniela S.: ProSieben strahlt zweite Staffel von „Supergirl“ ab März 2017 aus (Update). myFanbase, 16. Februar 2017, abgerufen am 16. Februar 2017.
  4. Supergirl: Staffel 3. In: Fernsehserien.de. Abgerufen am 23. April 2018.
  5. Ausstrahlung auf Streaming Portalen. Abgerufen am 29. April 2019.
  6. Nellie Andreeva: ‘Supergirl’ Moves To The CW, Renewed For Season 2 (englisch) In: Deadline.com. 12. Mai 2016. Abgerufen am 12. Mai 2016.
  7. Supergirl: Staffel 2. In: Fernsehserien.de. Abgerufen am 8. Mai 2018.
  8. Lesley Goldberg: 'Riverdale,' 'Flash,' 'Supernatural' Among 10 CW Renewals (englisch) In: The Hollywood Reporter. 2. April 2018. Abgerufen am 11. Mai 2018.
  9. Mike Cecchini: Supergirl Season 4 Cast, Trailer, Release Date, Villain, Episodes, News, and Story (englisch) In: DenOfGeek.com. 30. Juli 2018. Abgerufen am 31. Juli 2018.
  10. Deutsche Synchronkartei: Deutsche Synchronkartei | Serien | Supergirl. Abgerufen am 5. April 2018.
  11. Nellie Andreeva: Supergirl Takes Flight With TV Series From Greg Berlanti & Ali Adler. Deadline.com, 4. September 2014, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  12. Nellie Andreeva: ‘Supergirl’ Drama From Greg Berlanti & Ali Adler Lands CBS Series Commitment. Deadline.com, 19. September 2014, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  13. a b Calista Flockhart: Calista Flockhart Cast as Cat Grant in Supergirl. In: IGN. ign.com, 23. Februar 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  14. Nellie Andreeva: CW Boss Has ‘Supergirl’ Regret, Talks Possible Crossover, ‘Jane the Virgin’ Emmy Snub & ‘Supernatural’ End Date. Deadline.com, 11. August 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  15. Lesley Goldberg: 'Supergirl' Ordered to Series at CBS. In: IGN. ign.com, 6. Mai 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  16. Kevin Fitzpatrick: CBS ‘Supergirl’ Sets October Premiere, Plus More. In: Screen Crush. screencrush.com, 9. Juni 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  17. James Hibberd, Natalie Abrams: CBS reveals 'Supergirl' details: The costume is 'awesome'. In: Entertainment Weekly. ew.com, 12. Januar 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  18. Scott Huver: Melissa Benoist Embraces “Supergirl’s” Iconic Qualities & Powerful Humanity. In: Comic Book Resources. comicbookresources.com, 25. Februar 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  19. "Supergirl" Pilot Starts Production. In: Comic Book Resources. comicbookresources.com, 4. März 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  20. Kiel Phegley: CBS’ „Supergirl“ Includes Old School DC TV Nod On Set. In: Comic Book Resources. comicbookresources.com, 16. März 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  21. Adam Arndt: Review Supergirl 1x01: Pilot. In: Serienjunkies.de. 27. Oktober 2015, abgerufen am 16. November 2015.
  22. Russ Burlingame: CBS Explains Airing Supergirl Against Gotham. In: Comicbook.com. comicbook.com, 10. August 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  23. Adam Arndt: Supergirl: CBS bestellt volle 1. Staffel. In: Serienjunkies.de. 30. November 2015, abgerufen am 30. November 2015.
  24. www.dailymail.co.uk
  25. Silas Lesnick: It’s a Bird! It’s a Plane! It’s the First Supergirl Images! In: Super Hero Hype. superherohype.com, 6. März 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  26. Silas Lesnick: CBS Unleashes an Extended Supergirl Trailer! In: Coming Soon. comingsoon.net, 13. Mai 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  27. Tracy Brown: Comic-Con must-see panels include 'Supergirl', 'Hunger Games' and more. In: Los Angeles Times. latimes.com, 6. Juli 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  28. Tim Stack: The Man Behind the Masks. In: Entertainment Weekly. Nr. 1340, 5. Dezember 2014, S. 42-26 (englisch).
  29. Roth Cornet: CBS President Nina Tassler Doubtful About a Supergirl/Flash/Arrow Crossover. In: IGN. ign.com, 12. Januar 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  30. Natalie Abrams: CBS edges closer to Supergirl, Arrow, The Flash crossover. In: ew.com. Entertainment Weekly, 10. August 2015, abgerufen am 16. August 2015 (englisch).
  31. Supergirl’s world just keeps getting bigger—and more exciting. (Nicht mehr online verfügbar.) In: CBS. cbs.com, 3. Februar 2016, archiviert vom Original am 4. Februar 2016; abgerufen am 4. Februar 2015 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cbs.com
  32. Crossover Confirmed: ‘The Flash’ To Meet ‘Supergirl’ In March Episode. Deadline.com, 3. Februar 2016, abgerufen am 11. Februar 2015 (englisch).
  33. 2016 Nominees & Winners. Favourite New TV Drama. In: peopleschoice.com. One Three Digital, abgerufen am 12. April 2016 (englisch).