Hauptmenü öffnen

Rudibert Jacobi

deutscher Fußballschiedsrichter

Rudibert „Rudi“ Jacobi[1] (* 23. Dezember 1927 in Heidelberg; † unbekannt) war ein deutscher Fußballschiedsrichter.

Rudibert Jacobi gehörte 1963 zu den Schiedsrichtern der ersten Bundesligasaison.[2] Zwischen 1963 und 1968 leitete er 41 Spiele der Fußball-Bundesliga sowie das Finale des DFB-Pokals 1964/65 zwischen Borussia Dortmund und Alemannia Aachen. Außerdem unterstützte er als Linienrichter gemeinsam mit Rudolf Eisemann Kurt Tschenscher bei der Leitung des Endspiels um den Europapokal der Landesmeister 1966/67 zwischen Celtic Glasgow und Inter Mailand.

Jacobi war Mitglied des SV Sandhausen und übernahm nach seinen Bundesliga-Einsätzen von 1968 bis 1975 die Leitung der Schiedsrichtervereinigung des Kreises Heidelberg, die 1919 als Schiedsrichter-Vereinigung Neckargau im Süddeutschen Fußball-Verband (SFV) gegründet worden war.[3]

WeblinkBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. teilweise auffindbar als Rudibert Jakobi
  2. Sie leiteten die Spiele der ersten Bundesliga-Saison. 38 Schiedsrichter für 241 Spiele. In: Schiedsrichter-Zeitung, Ausg. 4/2013, S. 7. (online verfügbar)
  3. Claus-Peter Bach: Schiedsrichtervereinigung feierte 90.Geburtstag. SportWoche Online, 2009.