Rimeize

französische Gemeinde

Rimeize ist eine französische Gemeinde mit 586 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Lozère in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Mende und zum Kanton Saint-Chély-d’Apcher.

Rimeize
Wappen von Rimeize
Rimeize (Frankreich)
Rimeize
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Lozère (48)
Arrondissement Mende
Kanton Saint-Chély-d’Apcher
Gemeindeverband Terres d’Apcher-Margeride-Aubrac
Koordinaten 44° 46′ N, 3° 19′ OKoordinaten: 44° 46′ N, 3° 19′ O
Höhe 890–1125 m
Fläche 32,53 km²
Einwohner 586 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 18 Einw./km²
Postleitzahl 48200
INSEE-Code
Website http://www.rimeize.fr.sitew.com

Kirche Saint-Pierre

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde liegt in der Landschaft Aubrac, rund 30 Kilometer nordwestlich der Arrondissement-Hauptstadt Mende. Nachbargemeinden sind: Prunières im Norden, Saint-Alban-sur-Limagnole im Nordosten, Fontans im Südosten, Peyre en Aubrac mit Aumont-Aubrac im Südwesten, Les Bessons im Westen und Saint-Chély-d’Apcher im Nordwesten.

Das Gemeindegebiet wird vom gleichnamigen Fluss Rimeize und seinem Nebenfluss Chapouillet durchquert. An der östlichen Gemeindegrenze verläuft der Fluss Truyère.

VerkehrsanbindungBearbeiten

Von Südost nach Nordwest durchquert die Départementsstraße D806, die von Mende nach Saint-Chély-d’Apcher führt, die Gemeinde. An der westlichen Gemeindegrenze verläuft die Autobahn A75, die parallele Départementsstraße D809 sowie die Bahnstrecke von Béziers nach Clermont-Ferrand.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2018
Einwohner 585 532 446 458 514 590 586

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • romanische Kirche Saint-Pierre aus dem 11. Jahrhundert

WeblinksBearbeiten

Commons: Rimeize – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien