Kanton Saint-Chély-d’Apcher

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Saint-Chély-d’Apcher ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Mende, im Département Lozère und in der Region Okzitanien; sein Hauptort ist Saint-Chély-d’Apcher. Vertreter im Generalrat des Départements ist seit 2008 Pierre Lafont (UMP).

Kanton Saint-Chély-d’Apcher
Region Okzitanien
Département Lozère
Arrondissement Mende
Hauptort Saint-Chély-d’Apcher
Einwohner 6.164 (1. Jan. 2018)
Bevölkerungsdichte 52 Einw./km²
Fläche 118,33 km²
Gemeinden 6
INSEE-Code 4812

Lage des Kantons Saint-Chély-d’Apcher im
Département Lozère

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus sechs Gemeinden mit insgesamt 6164 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) auf einer Gesamtfläche von 118,33 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2018
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Albaret-Sainte-Marie 565 15,72 36 48002 48200
Blavignac 261 13,72 19 48026 48200
Prunières 248 13,22 19 48121 48200
Rimeize 586 32,53 18 48128 48200
Saint-Chély-d’Apcher 4.183 28,13 149 48140 48200
Saint-Pierre-le-Vieux 321 15,01 21 48177 48200
Kanton Saint-Chély-d’Apcher 6.164 118,33 52 4812 – 

Bis zur landesweiten Neuordnung der französischen Kantone im März 2015 gehörten zum Kanton Florac die sieben Gemeinden Albaret-Sainte-Marie, Blavignac, La Fage-Saint-Julien, Les Bessons, Les Monts-Verts, Rimeize und Saint-Chély-d’Apcher. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 161,05 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 4820.