Hauptmenü öffnen

Olympische Winterspiele 2014/Biathlon – Sprint (Männer)

Biathlon 10 km Sprint der Männer der
Olympischen Winterspiele 2014
Sochi 2014 (Emblem).svg Biathlon pictogram.svg
Sieger NorwegenNorwegen Ole Einar Bjørndalen
Wettbewerbe
Sprint Frauen Männer
Verfolgung Frauen Männer
Massenstart Frauen Männer
Einzel Frauen Männer
Staffel Frauen Männer Mixed

Das 10-km-Sprintrennen der Männer im Biathlon bei den Olympischen Winterspielen 2014 fand am 8. Februar 2014 um 18:30 Uhr im Laura Biathlon- und Skilanglaufzentrum statt. Olympiasieger wurde Ole Einar Bjørndalen aus Norwegen, die Silbermedaille gewann der Österreicher Dominik Landertinger. Bronze ging an den Tschechen Jaroslav Soukup.

Inhaltsverzeichnis

WettkampfbeschreibungBearbeiten

Der Sprint war die Einzeldisziplin mit der im Männerbereich kürzesten Laufstrecke. Die insgesamt 10 km verteilten sich auf drei gleich lange Laufrunden, nach der ersten und der zweiten Runde mussten die Athleten am Schießstand jeweils fünf Ziele treffen. Beim ersten Mal mussten sie im liegenden, beim zweiten Mal im stehenden Anschlag schießen. Für jede nicht getroffene Scheibe musste der Athlet eine Strafrunde mit einer Länge von 150 m absolvieren. Die Athleten gingen in einem Intervall von 30 Sekunden (manchmal auch 15 Sekunden) ins Rennen. Sieger wurde, wer im Ziel die schnellste Gesamtzeit hatte.[1] Die besten 60 Athleten des Sprints qualifizierten sich für die Teilnahme am Verfolgungsrennen.

Totalanstieg: 381 m, Maximalanstieg: 28 m, Höhenunterschied: 57 m
87 Teilnehmer aus 31 Ländern, davon 86 in der Wertung.

ErgebnisseBearbeiten

Platz Sportler Land Zeit (min) Strafrunden
(L+S)
Differenz
(min)
1 Ole Einar Bjørndalen Norwegen  Norwegen 24:33,5 1 (0+1)
2 Dominik Landertinger Osterreich  Österreich 24:34,8 0 (0+0) +0:01,3
3 Jaroslav Soukup Tschechien  Tschechien 24:39,2 0 (0+0) +0:05,7
4 Anton Schipulin Russland  Russland 24:39,9 1 (0+1) +0:06,4
5 Jean-Philippe Leguellec Kanada  Kanada 24:43,2 0 (0+0) +0:09,7
6 Martin Fourcade Frankreich  Frankreich 24:45,9 1 (0+1) +0:12,4
7 Simon Eder Osterreich  Österreich 24:47,2 0 (0+0) +0:13,7
8 Ondřej Moravec Tschechien  Tschechien 24:48,1 0 (0+0) +0:14,6
9 Emil Hegle Svendsen Norwegen  Norwegen 25:02,8 1 (0+1) +0:29,3
10 Jakov Fak Slowenien  Slowenien 25:06,5 0 (0+0) +0:33,0
11 Dominik Windisch Italien  Italien 25:07,6 1 (1+0) +0:34,1
12 Lukas Hofer Italien  Italien 25:08,8 1 (0+1) +0:35,3
13 Nathan Smith Kanada  Kanada 25:09,7 0 (0+0) +0:36,2
14 Jean-Guillaume Béatrix Frankreich  Frankreich 25:12,1 1 (1+0) +0:38,6
15 Simon Schempp Deutschland  Deutschland 25:16,4 0 (0+0) +0:42,9
16 Jewgeni Ustjugow Russland  Russland 25:19,1 1 (1+0) +0:45,6
17 Andrejs Rastorgujevs Lettland  Lettland 25:20,2 1 (1+0) +0:46,7
18 Fredrik Lindström Schweden  Schweden 25:21,0 0 (0+0) +0:47,5
19 Tim Burke Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 25:23,3 1 (0+1) +0:49,8
20 Christoph Sumann Osterreich  Österreich 25:25,5 0 (0+0) +0:52,0
21 Erik Lesser Deutschland  Deutschland 25:26,7 1 (0+1) +0:53,2
22 Andrij Derysemlja Ukraine  Ukraine 25:29,0 1 (0+1) +0:55,5
23 Brendan Green Kanada  Kanada 25:31,7 1 (1+0) +0:58,2
24 Carl Johan Bergman Schweden  Schweden 25:35,9 1 (0+1) +1:02,4
25 Björn Ferry Schweden  Schweden 25:36,4 2 (2+0) +1:02,9
26 Klemen Bauer Slowenien  Slowenien 25:40,7 2 (1+1) +1:07,2
27 Jewgeni Garanitschew Russland  Russland 25:43,0 1 (0+1) +1:09,5
28 Dmitri Malyschko Russland  Russland 25:48,5 0 (0+0) +1:15,0
29 Uladsimir Tschapelin Weissrussland  Weißrussland 25:49,7 1 (0+1) +1:16,2
30 Cornel Puchianu Rumänien  Rumänien 25:50,7 0 (0+0) +1:17,2
31 Michal Šlesingr Tschechien  Tschechien 25:51,7 1 (1+0) +1:18,2
32 Artem Pryma Ukraine  Ukraine 25:57,6 1 (0+1) +1:24,1
33 Sjarhej Nowikau Weissrussland  Weißrussland 26:00,8 0 (0+0) +1:27,3
34 Arnd Peiffer Deutschland  Deutschland 26:01,2 3 (2+1) +1:27,7
35 Lowell Bailey Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 26:04,1 2 (1+1) +1:30,6
36 Simon Fourcade Frankreich  Frankreich 26:04,2 2 (1+1) +1:30,7
37 Matej Kazár Slowakei  Slowakei 26:04,8 3 (2+1) +1:31,3
38 Daniel Mesotitsch Osterreich  Österreich 26:06,6 2 (0+2) +1:33,1
39 Tarjei Bø Norwegen  Norwegen 26:10,1 3 (0+3) +1:36,6
40 Serafin Wiestner Schweiz  Schweiz 26:10,2 2 (1+1) +1:36,7
41 Serhij Semenow Ukraine  Ukraine 26:10,4 1 (1+0) +1:36,9
42 Tobias Arwidson Schweden  Schweden 26:11,8 1 (1+0) +1:38,3
43 Jan Sawizki Kasachstan  Kasachstan 26:13,0 1 (1+0) +1:39,5
44 Leif Nordgren Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 26:17,4 0 (0+0) +1:43,9
45 Simon Desthieux Frankreich  Frankreich 26:18,2 2 (0+2) +1:44,7
46 Christian De Lorenzi Italien  Italien 26:25,4 2 (1+1) +1:51,9
47 Tomas Kaukėnas Litauen  Litauen 26:26,2 2 (0+2) +1:52,7
48 Krassimir Anew Bulgarien  Bulgarien 26:28,0 3 (3+0) +1:54,5
49 Daniil Steptšenko Estland  Estland 26:40,5 2 (1+1) +2:07,0
50 Janez Marič Slowenien  Slowenien 26:41,3 1 (0+1) +2:07,8
51 Pavol Hurajt Slowakei  Slowakei 26:45,8 0 (0+0) +2:12,3
52 Indrek Tobreluts Estland  Estland 26:46,5 3 (0+3) +2:13,0
53 Kauri Kõiv Estland  Estland 26:47,1 3 (2+1) +2:13,6
54 Johannes Thingnes Bø Norwegen  Norwegen 26:51,0 4 (2+2) +2:17,5
55 Jauhen Abramenka Weissrussland  Weißrussland 26:55,0 2 (1+1) +2:21,5
56 Jury Ljadau Weissrussland  Weißrussland 26:55,1 2 (1+1) +2:21,6
57 Christoph Stephan Deutschland  Deutschland 26:55,4 2 (1+1) +2:21,9
58 Sergei Naumik Kasachstan  Kasachstan 26:55,5 1 (0+1) +2:22,0
59 Wladimir Iliew Bulgarien  Bulgarien 26:55,9 4 (2+2) +2:22,4
60 Russell Currier Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 26:58,5 4 (4+0) +2:25,0
61 Ahti Toivanen Finnland  Finnland 26:58,6 2 (1+1) +2:25,1
62 Benjamin Weger Schweiz  Schweiz 27:00,5 1 (1+0) +2:27,0
63 Krzysztof Pływaczyk Polen  Polen 27:02,3 1 (0+1) +2:28,8
64 Tomáš Hasilla Slowakei  Slowakei 27:05,4 3 (2+1) +2:31,9
65 Roland Lessing Estland  Estland 27:06,3 3 (0+3) +2:32,8
66 Lee-Steve Jackson Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 27:07,5 1 (0+1) +2:34,0
67 Martin Otčenáš Slowakei  Slowakei 27:07,8 3 (1+2) +2:34,3
68 Milanko Petrović Serbien  Serbien 27:08,2 3 (1+2) +2:34,7
69 Michail Kletscherow Bulgarien  Bulgarien 27:13,6 2 (1+1) +2:40,1
70 Hidenori Isa Japan  Japan 27:15,2 3 (1+2) +2:41,7
71 Peter Dokl Slowenien  Slowenien 27:20,1 1 (1+0) +2:46,6
72 Alexei Almoukov Australien  Australien 27:24,6 2 (0+2) +2:51,1
73 Scott Perras Kanada  Kanada 27:32,1 3 (2+1) +2:58,6
74 Tomáš Krupčík Tschechien  Tschechien 27:39,3 2 (1+1) +3:05,8
75 Iwan Slatew Bulgarien  Bulgarien 27:48,5 2 (1+1) +3:15,0
76 Łukasz Szczurek Polen  Polen 27:57,2 2 (2+0) +3:23,7
77 Jarkko Kauppinen Finnland  Finnland 27:57,8 3 (2+1) +3:24,3
78 Károly Gombos Ungarn  Ungarn 28:04,3 1 (0+1) +3:30,8
79 Dmitri Pantow Kasachstan  Kasachstan 28:05,0 4 (2+2) +3:31,5
80 Markus Windisch Italien  Italien 28:14,4 2 (1+1) +3:40,9
81 Lee In-bok Korea Sud  Südkorea 28:35,9 1 (0+1) +4:02,4
82 Ren Long China Volksrepublik  China 28:53,2 4 (0+4) +4:19,7
83 Victor Lobo Escolar Spanien  Spanien 28:53,3 4 (4+0) +4:19,8
84 Grzegorz Guzik Polen  Polen 29:17,2 5 (4+1) +4:43,7
85 Rafał Lepel Polen  Polen 29:25,8 2 (1+1) +4:52,3
86 Dias Keneschow Kasachstan  Kasachstan 30:06,8 4 (4+0) +5:33,3
DSQ Serhij Sednjew (44.) Ukraine  Ukraine 26:16,8 1 (1+0) +1:43,3

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. IBU Veranstaltungs- und Wettkampfregeln, 1.3.10 (.pdf) auf biathlonworld.com, abgerufen am 9. Februar 2014