Hauptmenü öffnen

Kroatische Botschaft in Berlin

Diplomatische Vertretung Kroatiens in Deutschland
KroatienKroatien Kroatische Botschaft in Berlin
Logo
Staatliche Ebene bilateral
Stellung der Behörde Botschaft
Aufsichts­behörde(n) Regierung
Bestehen seit 1992
Hauptsitz DeutschlandDeutschland Berlin
Botschafter Gordan Grlić Radman
Website http://de.mfa.hr/de/
Botschaftsgebäude in Berlin-Schöneberg

Die Kroatische Botschaft in Berlin (offiziell Botschaft der Republik Kroatien, kroatisch Veleposlanstvo Republike Hrvatske) ist die diplomatische Vertretung Kroatiens in Deutschland.

Das Botschaftsgebäude befindet sich in der Ahornstraße 4 im Berliner Ortsteil Schöneberg des Bezirks Tempelhof-Schöneberg. Botschafter ist seit dem 16. Oktober 2017 Gordan Grlić Radman.[1] Der Kroatischen Botschaft in Berlin unterstehen des Weiteren je ein Honorarkonsulat in Dresden und Mainz. In Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München und Stuttgart befinden sich außerdem von der Konsularabteilung der Botschaft unabhängig organisierte Generalkonsulate der Republik Kroatien.[2]

GeschichteBearbeiten

Deutschland und Kroatien unterhalten seit dem 15. Januar 1992 diplomatische Beziehungen. 1992 wurde die Kroatische Botschaft in Bonn eröffnet und 1999 nach Berlin verlegt. In dem ehemaligen Bonner Botschaftsgebäude bestand bis 2004 eine Außenstelle der Kroatischen Botschaft.[3]

BotschaftsgebäudeBearbeiten

Das von Kroatien erworbene Gebäude ist nach 2006 in die Liste der Baudenkmale aufgenommen worden. Es wurde 1905/1906 nach Plänen und unter Leitung der Architektengemeinschaft von Kayser & von Großheim als privates Wohnhaus für den Major a. D. Carl Geisberg errichtet.[4][5]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kroatische Botschaft in Berlin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Webseite der kroatischen Botschaft in Berlin, abgerufen am 10. Dezember 2017
  2. Auswärtiges Amt - Vertretungen der Republik Kroatien Abgerufen am 10. Dezember 2017
  3. Botschaft der Republik Kroatien in der Bundesrepublik Deutschland Abgerufen am 19. Juni 2015
  4. Baudenkmal Ahornstraße 4, Villa Geisberg, 1905/1906 von Kayser & v. Großheim
  5. Geisberg, Carl > Ahornstraße 4. In: Berliner Adreßbuch, 1910, I, S. 730.

Koordinaten: 52° 22′ 53,1″ N, 13° 27′ 43,6″ O