Hauptmenü öffnen

Kanton Dozulé

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Dozulé war bis 2015 ein französischer Kanton im Département Calvados und in der damaligen Region Basse-Normandie. Er umfasste 25 Gemeinden im Arrondissement Lisieux; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Dozulé. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung. Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 1998 bis 2015 Olivier Colin (DVD).

Ehemaliger
Kanton Dozulé
Region Basse-Normandie
Département Calvados
Arrondissement Lisieux
Hauptort Dozulé
Gründungsdatum 4. März 1790
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 15.245 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 102 Einw./km²
Fläche 148,93 km²
Gemeinden 25
INSEE-Code 1415

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Der Kanton wurde am 4. März 1790 im Zuge der Einrichtung der Départements als Teil des damaligen „District de Pont-l’Évêque“ gegründet. Mit der Schaffung der Arrondissements am 17. Februar 1800 wurde der Kanton als Teil des damaligen Arrondissements Pont-l’Évêque neu zugeschnitten. Am 10. September 1926 wurde das Arrondissement Pont-l’Évêque aufgelöst und der Kanton dem Arrondissement Lisieux zugeschlagen.

GeografieBearbeiten

 
Lage des ehemaligen Kantons Dozulés im Arrondissement Lisieux

Der Kanton grenzte im Norden an den Ärmelkanal, im Nordosten an den Kanton Trouville-sur-Mer, im Osten an den Kanton Pont-l’Évêque, im Süden an den Kanton Cambremer und im Westen an die Kantone Troarn und Cabourg im Arrondissement Caen.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton bestand aus 25 Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Angerville 130 (2013) 3,9 33 Einw./km² 14012 14430
Annebault 420 (2013) 5,5 76 Einw./km² 14016 14430
Auberville 485 (2013) 2,6 187 Einw./km² 14024 14640
Basseneville 259 (2013) 10,6 24 Einw./km² 14045 14670
Bourgeauville 111 (2013) 6,2 18 Einw./km² 14091 14430
Branville 224 (2013) 6,4 35 Einw./km² 14093 14430
Brucourt 119 (2013) 6,6 18 Einw./km² 14110 14160
Cresseveuille 264 (2013) 5,5 48 Einw./km² 14198 14430
Cricqueville-en-Auge 185 (2013) 6,8 27 Einw./km² 14203 14430
Danestal 357 (2013) 6,4 56 Einw./km² 14218 14430
Dives-sur-Mer 5.814 (2013) 6,5 894 Einw./km² 14225 14160
Douville-en-Auge 224 (2013) 6,2 36 Einw./km² 14227 14430
Dozulé 2.073 (2013) 5,2 399 Einw./km² 14229 14430
Gonneville-sur-Mer 704 (2013) 12,4 57 Einw./km² 14305 14510
Goustranville 190 (2013) 10,3 18 Einw./km² 14308 14430
Grangues 245 (2013) 6,6 37 Einw./km² 14316 14160
Heuland 77 (2013) 3,0 26 Einw./km² 14329 14430
Houlgate 2.004 (2013) 4,7 426 Einw./km² 14338 14510
Périers-en-Auge 135 (2013) 5,1 26 Einw./km² 14494 14160
Putot-en-Auge 299 (2013) 6,6 45 Einw./km² 14524 14430
Saint-Jouin 188 (2013) 5,0 38 Einw./km² 14598 14430
Saint-Léger-Dubosq 169 (2013) 4,1 41 Einw./km² 14606 14430
Saint-Pierre-Azif 178 (2013) 6,2 29 Einw./km² 14645 14950
Saint-Samson 322 (2013) 3,7 87 Einw./km² 14657 14670
Saint-Vaast-en-Auge 99 (2013) 3,0 33 Einw./km² 14660 14640

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
12.067 12.523 12.166 12.251 12.637 13.877 14.679 15.334