Hauptmenü öffnen

Kanton Lisieux-1

ehemalige französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Lisieux-1 war bis 2015 ein französischer Kanton im Département Calvados und in der damaligen Region Basse-Normandie. Er umfasste 17 Gemeinden im Arrondissement Lisieux; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Lisieux. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung. Vertreter im Generalrat des Départements war von 1992 bis 2015 Bernard Aubril.

Ehemaliger
Kanton Lisieux-1
Region Basse-Normandie
Département Calvados
Arrondissement Lisieux
Hauptort Lisieux
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 13.612 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 17
INSEE-Code 1421

GeografieBearbeiten

Der Kanton Lisieux-1 lag im Mittel auf 101 m, zwischen 31 m in Ouilly-le-Vicomte und 194 m in Cordebugle.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton bestand aus 16 Gemeinden und einem Teil von Lisieux (angegeben ist die Gesamteinwohnerzahl, zum Kanton gehörte ein Teilgebiet von etwa 3500 Einwohnern von Lisieux):

 Gemeinde   Einwohner 
(Stand: 2016)
 Code postal   Code Insee 
Beuvillers 1364 14100 14069
Cordebugle 150 14100 14179
Courtonne-la-Meurdrac 660 14100 14193
Fauguernon 248 14100 14260
Firfol 419 14100 14270
Fumichon 286 14590 14293
Glos 926 14100 14303
Hermival-les-Vaux 814 14100 14326
L’Hôtellerie 313 14100 14334
Lisieux 20.301 14100 14366
Marolles 779 14100 14403
Le Mesnil-Guillaume 607 14100 14421
Moyaux 1352 14590 14460
Ouilly-du-Houley 237 14590 14484
Ouilly-le-Vicomte 817 14100 14487
Le Pin 812 14590 14504
Rocques 540 14100 14540