Hauptmenü öffnen

Kanton Morteaux-Coulibœuf

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Morteaux-Coulibœuf war bis 2015 ein französischer Kanton im Département Calvados und in der damaligen Region Basse-Normandie. Er umfasste 20 Gemeinden im Arrondissement Caen; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Morteaux-Coulibœuf. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung. Vertreter im Generalrat des Départements waren zuletzt von 2001 bis 2008 Gilles Bennehard (DVD) und von 2008 bis 2015 Clara Dewaële (UDI).

Ehemaliger
Kanton Morteaux-Coulibœuf
Region Basse-Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen
Hauptort Morteaux-Coulibœuf
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 5.072 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 28 Einw./km²
Fläche 181,10 km²
Gemeinden 20
INSEE-Code 1425

GeographieBearbeiten

Der Kanton Morteaux-Coulibœuf war 181,10 km2) groß und hatte zuletzt 5.072 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 28 Einwohnern pro km2 entsprach (Stand: 2012). Er lag im Mittel auf 76 m, zwischen 25 m in Vendeuvre und 228 m in Les Moutiers-en-Auge.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton bestand aus 20 Gemeinden:

Gemeinde Einwohner
(Stand: 2016)
Code postal Code Insee
Barou-en-Auge 81 14620 14043
Beaumais 183 14620 14053
Bernières-d’Ailly 252 14170 14064
Courcy 139 14170 14190
Crocy 314 14620 14206
Épaney 520 14170 14240
Ernes 328 14270 14245
Fourches 228 14620 14283
Jort 298 14170 14345
Louvagny 60 14170 14381
Le Marais-la-Chapelle 108 14620 14402
Morteaux-Coulibœuf 638 14620 14452
Les Moutiers-en-Auge 119 14620 14457
Norrey-en-Auge 93 14620 14469
Olendon 191 14170 14476
Perrières 324 14170 14497
Sassy 212 14170 14669
Vendeuvre 752 14170 14735
Vicques 70 14170 14742
Vignats 281 14700 14751

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
4895 5269 4682 4565 4462 4382 4619 5050