John Garamendi

US-amerikanischer Politiker

John Raymond Garamendi[1] (* 24. Januar 1945[2] in Camp Blanding, Clay County, Florida[2]) ist ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Von 2007 bis 2009 war er Vizegouverneur von Kalifornien. Seitdem vertritt er den Bundesstaat Kalifornien im US-Repräsentantenhaus. Aktuell für den dritten Distrikt, ab Januar 2023 für den achten Distrikt.[3]

John Garamendi (2018)

WerdegangBearbeiten

John Garamendi wuchs in Mokelumne Hill (Kalifornien) auf und studierte später an der University of California in Berkeley, wo er 1966 einen Bachelor of Arts erlangte. In dieser Zeit war er auch Footballspieler und Ringer. Zwischen 1966 und 1968 arbeitete er für das Friedenscorps in Äthiopien. Daran schloss sich ein Studium an der Harvard University an. Dort schloss er 1970 mit einem Master of Business Administration ab.[2] In den folgenden Jahren war Garamendi privater Geschäftsmann und Rancher.

John Garamendi ist verheiratet und lebt mit seiner Frau Patti in Walnut Grove (Kalifornien) Dass Paar hat sechs Kinder.[4]

Politische KarriereBearbeiten

Er begann als Mitglied der Demokratischen Partei eine politische Laufbahn. In den Jahren 1974 bis 1976 saß er als Abgeordneter in der California State Assembly. Von 1976 bis 1990 gehörte er dem Senat von Kalifornien an.[2]

Von 1991 bis 1994 sowie nochmals in den Jahren 2002 bis 2006 war Garamendi Versicherungsbeauftragter der kalifornischen Staatsregierung. Von 1995 bis 1998 war er stellvertretender US-Innenminister (Deputy Secretary of the Interior). Im November 2006 wurde er von der Demokratischen Partei als Kandidat für das Amt des Vizegouverneurs von Kalifornien nominiert und setzte sich gegen den Republikaner Tom McClintock durch. Damit wurde er am 8. Januar 2007 Stellvertreter des gleichzeitig im Amt bestätigten republikanischen Gouverneurs Arnold Schwarzenegger.

Nach dem Rücktritt der Kongressabgeordneten Ellen Tauscher wurde Garamendi bei der fälligen Nachwahl für den zehnten Kongresswahlbezirk von Kalifornien als deren Nachfolger in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. November 2009 sein neues Mandat antrat. Vom Amt des Vizegouverneurs trat er deshalb zurück, woraufhin Gouverneur Schwarzenegger mit Zustimmung der State Legislature den Republikaner Abel Maldonado zum neuen Vizegouverneur ernannte. Er siegte mit 52,8 % gegen David Harmer von der Republikanischen Partei, Jeremy Cloward von der Green Party, Mary McIlroy von der Peace and Freedom sowie Jerome Denham von der American Independent Party. Nachdem er bei allen folgenden sechs Wahlen zwischen 2010 und 2020, jeweils bestätigt wurde, kann er sein Mandat bis heute ausüben. Er wurde stets mit mehr als 52 % der Stimmen wiedergewählt. Sein bestes Ergebnis erzielte er bei den Wahlen 2016 mit 59,4 %, und das schlechteste Wiederwahlergebnis hatte er im Jahr 2014 mit 52,7 Prozent der Stimmen.[5] Seine aktuelle, insgesamt siebte, Legislaturperiode im Repräsentantenhaus des 117. Kongresses läuft noch bis zum 3. Januar 2023.[3]

Die offene Primary (Vorwahl) für die Wahlen 2022, nunmehr für den achten Wahlbezirk, am 7. Juni konnte er mit 63,2 % klar gewinnen. Er trat dadurch am 8. November 2022 gegen Rudy Recile von der Republikanischen Partei an. Er konnte diese Wahl mit 74,5 % der Stimmen deutlich für sich entscheiden und wird dadurch auch im Repräsentantenhaus des 118. Kongresses vertreten sein.[5]

AusschüsseBearbeiten

Garamendi ist aktuell Mitglied in folgenden Ausschüssen des Repräsentantenhauses[6]:

Zuvor war auch Mitglied im Committee on Agriculture, dem Committee on Science, Space, and Technology und im Committee on Natural Resources.[5] Er ist außerdem Mitglied im Congressional Progressive Caucus sowie über 35 weiterer Caucuses.[7]

WeblinksBearbeiten

Commons: John Garamendi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rep. John Garamendi. In: Biography from Legistorm. Abgerufen am 15. November 2022 (englisch).
  2. a b c d GARAMENDI, John. In: Biographical Directory of the United States Congress. Abgerufen am 15. November 2022 (englisch).
  3. a b Representative John Garamendi. In: Library of Congress. Abgerufen am 15. November 2022 (englisch).
  4. About. In: U.S. House of Representatives. Abgerufen am 15. November 2022 (englisch).
  5. a b c John Garamendi. In: Ballotpedia. Abgerufen am 15. November 2022 (englisch).
  6. John Garamendi. In: Office of the Clerk, U.S. House of Representatives. Abgerufen am 15. November 2022 (englisch).
  7. Committees and Caucuses. In: U.S. House of Representatives. Abgerufen am 15. November 2022 (englisch).