Hauptmenü öffnen
Karen Bass

Karen Ruth Bass (* 3. Oktober 1953 in Los Angeles, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Politikerin der Demokratischen Partei. Seit 2011 vertritt sie den Bundesstaat Kalifornien im US-Repräsentantenhaus.

WerdegangBearbeiten

Karen Bass besuchte die Hamilton High School in Los Angeles. Danach studierte sie in den Jahren 1971 und 1972 an der San Diego State University Philosophie. Schließlich studierte sie noch bis 1990 an der California State University in Carson. Sie arbeitete danach als Arzt- und Klinikhelferin an der Keck School of Medicine der University of Southern California in Los Angeles.

Zwischen 2005 und 2010 war Bass Abgeordnete in der California State Assembly; ab 2008 fungierte sie als Präsidentin dieser unteren Kammer der State Legislature Kaliforniens.

Bei der Wahl 2010 wurde Bass im 33. Kongresswahlbezirk Kaliforniens in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo sie am 3. Januar 2011 die Nachfolge der nicht mehr kandidierenden Diane Watson antrat. Sie wurde 2012, 2014, 2016 und 2018 wiedergewählt und gehört derzeit dem 116. Kongress der Vereinigten Staaten an, der bis Januar 2021 tagt.

Sie war zwischenzeitlich Mitglied im Haushaltsausschuss. Später gehörte sie dem Auswärtigen Ausschuss und dem Rechtsausschuss an. Seit Januar 2019 ist Bass Vorsitzende des Congressional Black Caucus, in dem sich die Afroamerikaner im Kongress zusammengeschlossen haben.[1]

Bass gilt als liberale Abgeordnete und setzt sich unter anderen für eine bessere Kontrolle von privatem Waffenbesitz ein.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Karen Bass – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

BelegeBearbeiten

  1. Melissa Harris-Perry: Karen Bass Is Leading the Congressional Black Caucus Into the Future. In: Elle, 20. Dezember 2018.