Hauptmenü öffnen
Nanette Barragán, 2017

Nanette Diaz Barragán (* 15. September 1976 in Harbor City, Los Angeles, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Politikerin. Seit dem 3. Januar 2017 vertritt sie den Bundesstaat Kalifornien im US-Repräsentantenhaus.

WerdegangBearbeiten

Nanette Barragán studierte an der University of California in Los Angeles politische Wissenschaften. Nach einem anschließenden Jurastudium an der University of Southern California und ihrer 2005 erfolgten Zulassung als Rechtsanwältin begann sie in diesem Beruf zu arbeiten. Während ihrer Studienzeit war sie auch im Vorstand der Gillian S. Fuller Foundation, einer Stiftung, die sich unter anderem mit den Themen Bildung, Umwelt und Jugendprogrammen befasst.

Politisch schloss sie sich der Demokratischen Partei an. Während der Präsidentschaft von Bill Clinton war sie bei der Behörde für Öffentliche Beziehungen (Office of Public Liaison) angestellt. Dort war sie in der Abteilung tätig, die die Verbindung zwischen dem Präsidenten und afroamerikanischen Organisationen koordinierte. 1999 arbeitete sie für einige Zeit für die NAACP. Im Jahr 2012 unterbrach sie ihre Tätigkeit als Rechtsanwältin, um in Florida den Wahlkampf zur Wiederwahl von Präsident Barack Obama zu unterstützen. Zwischen 2013 und 2015 saß sie als erste Frau lateinamerikanischer Herkunft im Stadtrat von Hermosa Beach im Los Angeles County.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2016 wurde Barragán im 44. Wahlbezirk von Kalifornien gegen ihren Parteikollegen Isadore Hall in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo sie am 3. Januar 2017 die Nachfolge von Janice Hahn antrat, die 2016 nicht mehr kandidiert hatte.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Nanette Barragán – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien