Zoe Lofgren

US-amerikanische Rechtswissenschaftlerin, Hochschullehrerin, Politikerin

Susan Ellen „Zoe“ Lofgren[1] (* 21. Dezember 1947[2] in San Mateo, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Rechtswissenschaftlerin, Hochschullehrerin und Politikerin der Demokratischen Partei. Seit 1995 vertritt sie den Bundesstaat Kalifornien im US-Repräsentantenhaus, aktuell für den 19. Sitz.

Zoe Lofgren (2009)

PrivatlebenBearbeiten

Zoe Lofgren stammt aus einfachen Verhältnissen, ihr Vater war Truck driver (Kraftfahrer) und ihre Mutter Köchin.[3] Sie besuchte die Gunn High School in Palo Alto bis 1966. Nach dem Schulbesuch studierte sie erst Politikwissenschaften an der Stanford University und erwarb dort 1970 einen Bachelor of Arts (B.A. Political Science). Ein anschließendes Postgraduiertenstudium der Rechtswissenschaften an der Law School der Santa Clara University schloss sie 1975 mit einem Juris Doctor (J.D.) ab. Nach einer anschließenden Tätigkeit als Rechtsanwältin war sie von 1978 bis 1980 zunächst Dozentin und danach von 1981 bis 1994 Professorin für Rechtswissenschaften an der Santa Clara University. Daneben war sie zeitweise Verwaltungsdirektor der Community Housing Developers sowie Mitarbeiterin im Stab des langjährigen kalifornischen demokratischen Kongressabgeordneten Don Edwards.[2]

Sie ist verheiratet mit John Marshall Collins und hat zwei Kinder.[3]

PolitikBearbeiten

Lofgren wurde ab 1994 selbst für die Demokratische Partei aktiv, als sie die Nachfolge von Edwards für den 16. Wahlbezirk im US-Repräsentantenhaus antrat. Sie konnte sich mit 65 % der Stimmen gegen den Republikaner Lyle Smith durchsetzen[4] und vertritt seit dem 3. Januar 1995 ihren Staat. Sie gewann seither dreizehn Wiederwahlen zwischen 1996 und 2020. Seit 2013 vertritt sie den 19. Bezirk. Ihre aktuelle Legislaturperiode im Repräsentantenhauses des 117. Kongresses läuft bis zum 3. Januar 2023.[5] Die Primary (Vorwahl) ihrer Partei, nunmehr für den 18. Wahlbezirk, am 7. Juni 2022 konnte sie gewinnen und tritt damit am 8. November 2022 gegen Peter Hernandez von der Republikanischen Partei an.[4]

AusschüsseBearbeiten

Im Jahr 2009 wurde Zoe Lofgren Vorsitzende des Ausschusses für den Standard offiziellen Verhaltens (US House Committee on Standards of Official Conduct), des für Standards in ethischen Fragen zuständigen Ausschusses des Repräsentantenhauses. In dieser Funktion wurde sie 2009 vom Repräsentantenhaus zu eines der Mitglieder zur Leitung des Amtsenthebungsverfahrens (Impeachment) gegen Samuel B. Kent, einen Richter am US District Court für Süd-Texas (US District Court for the Southern District of Texas). Dieser wurde am 11. Mai 2009 wegen sexueller Belästigung von Mitarbeiterinnen zu 33 Monaten Freiheitsstrafe verurteilt und trat nach Beginn des Amtsenthebungsverfahrens am 30. Juni 2009 als Richter zurück. 2010 leitete sie ein weiteres Amtsenthebungsverfahren gegen einen Bundesrichter, dieses Mal gegen Gabriel Thomas Porteous Jr., Richter des District Court for the Eastern District of Louisiana, der mehrfach falsche Finanzformulare gegen Geld und Wertgegenstände beglaubigte.[2] Er wurde durch das Verfahren aus dem Amt entfernt.

Lofgren ist aktuell Mitglied in folgenden Ausschüssen des Repräsentantenhauses[6]:

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rep. Zoe Lofgren. In: Biography from LegiStorm. Abgerufen am 6. August 2022 (englisch).
  2. a b c LOFGREN, Zoe. In: Biographical Directory of the United States Congress. Abgerufen am 6. August 2022 (englisch).
  3. a b About. In: U.S. House of Representatives. Abgerufen am 6. August 2022 (englisch).
  4. a b Zoe Lofgren. In: Ballotpedia. Abgerufen am 6. August 2022 (englisch).
  5. Representative Zoe Lofgren. In: Library of Congress. Abgerufen am 6. August 2022 (englisch).
  6. Zoe Lofgren. In: Office of the Clerk, U.S. House of Representatives. Abgerufen am 6. August 2022 (englisch).

WeblinksBearbeiten

Commons: Zoe Lofgren – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Zoe Lofgren im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)