Doug LaMalfa

US-amerikanischer Politiker

Douglas Lee „Doug“ LaMalfa[1] (* 2. Juli 1960[2] in Oroville, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei. Seit 2013 vertritt er den ersten Sitz des Bundesstaats Kalifornien im US-Repräsentantenhaus.

Doug LaMalfa (2021)

PrivatlebenBearbeiten

Doug LaMalfa besuchte die Las Plumas High School in Oroville (Kalifornien) und machte 1978 seinen Abschluss an der Briggs High School in Briggs (Kalifornien). Am Butte College in seiner Heimatstadt Oroville erlangte er 1980 einen Associate Degree (Associate of Arts).[2] Danach studierte er bis 1982 an der California Polytechnic State University in San Luis Obispo und schloss dort mit einem Bachelor of Science in Agronomie und Wirtschaftswissenschaft ab.[3] Später wurde er in vierter Generation Manager der familieneigenen Reisplantage und einer der Direktoren der California Rice Commission.[3]

PolitikBearbeiten

Ab 2002 schlug er als Mitglied der Republikanischen Partei eine politische Laufbahn ein. Zwischen 2002 und 2008 war er Abgeordneter für den zweiten Sitz in der California State Assembly; von 2010 bis 2012 gehörte er dem Staatssenat an, wo er in neun Ausschüssen saß und den vierten Distrikt vertrat.[2][4]

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2012 wurde LaMalfa im ersten Wahlbezirk von Kalifornien in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2013 die Nachfolge von Mike Thompson antrat. Dabei schlug er den Demokraten Jim Reed mit 58  % zu 42  % der Wählerstimmen. Zuvor hatte der nicht mehr kandidierende Wally Herger dieses Gebiet vertreten. Nach bisher vier Wiederwahlen in den Jahren 2014 bis 2020 kann er sein Amt bis heute ausüben. Seine aktuelle Legislaturperiode im Repräsentantenhauses des 117. Kongresses läuft bis zum 3. Januar 2023.[5] Die Primary (Vorwahl) seiner Partei am 7. Juni 2022 konnte er gewinnen und tritt damit am 8. November 2022 gegen Max Steiner von der Demokratischen Partei an.[4]

AusschüsseBearbeiten

Er ist Mitglied in folgenden Ausschüssen des Repräsentantenhauses[6]:

  • Committee on Agriculture
    • Commodity Exchanges, Energy, and Credit
    • Conservation and Forestry (Ranking Member)
  • Committee on Transportation and Infrastructure
    • Highways and Transit
    • Railroads, Pipelines, and Hazardous Materials
    • Water Resources and Environment

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rep. Doug LaMalfa. In: Biography from LegiStorm. Abgerufen am 4. August 2022 (englisch).
  2. a b c LAMALFA, Doug. In: Biographical Directory of the United States Congress. Abgerufen am 4. August 2022 (englisch).
  3. a b About. In: U.S. House of Representatives. Abgerufen am 4. August 2022 (englisch).
  4. a b Doug LaMalfa. In: Ballotpedia. Abgerufen am 4. August 2022 (englisch).
  5. Representative Doug LaMalfa. In: Library of Congress. Abgerufen am 4. August 2022 (englisch).
  6. Mark DeSaulnier. In: Office of the Clerk, U.S. House of Representatives. Abgerufen am 31. Juli 2022 (englisch).

WeblinksBearbeiten

Commons: Doug LaMalfa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Doug LaMalfa im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)