Hauptmenü öffnen

Isenburg ist eine Ortschaft in der Gemeinde Wipperfürth im Oberbergischen Kreis im Regierungsbezirk Köln in Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

Isenburg
Koordinaten: 51° 7′ 6″ N, 7° 20′ 10″ O
Höhe: 332 m ü. NN
Postleitzahl: 51688
Vorwahl: 02267
Isenburg (Wipperfürth)
Isenburg

Lage von Isenburg in Wipperfürth

Inhaltsverzeichnis

Lage und BeschreibungBearbeiten

Der Ort liegt im Westen der Stadt Wipperfürth an der Grenze zu Hückeswagen.[1] Im Südosten der Ortschaft entspringt der in die Große Dhünn abfließende Isenburger Bach.[2] Nachbarorte sind die zu Hückeswagen gehörenden Orte Vogelsholl und Kaisersbusch, sowie die auf Wipperfürther Stadtgebiet gelegenen Orte Arnsberg, Jostberg und Schmalenfeld.

Politisch wird Isenburg durch den Direktkandidaten des Wahlbezirks 17.1 (171) Hämmern im Rat der Stadt Wipperfürth vertreten.[3]

GeschichteBearbeiten

1530 wird der Ort unter der Bezeichnung „Isenbroch“ in einer Kirchenrechnung der Wipperfürther Kirche genannt.[4] Die Karte Topographia Ducatus Montani aus dem Jahre 1715 zeigt einen Hof. Die Schreibweise der Ortsbezeichnung lautet hier bereits Isenburg.

1735 wurde das heute in Isenburg stehende Wegekreuz aus Sandstein geschaffen. Ursprünglich hatte das Kreuz einen Standort im Garten des Franziskanerklosters in Wipperfürth.

BusverbindungenBearbeiten

Über die Haltestelle Hämmern der Linie 336 (VRS/OVAG)[5] ist Isenburg an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Topografisches Informations Management TIM-online, bereitgestellt von der Bezirksregierung Köln
  2. FlussGebietsGeoinformationsSystem (FluGGS). Wupperverband, abgerufen am 21. Dezember 2017.
  3. Stadt Wipperfürth, Öffentliche Bekanntmachung vom Juni 2009; Zuordnung der Straßen in die einzelnen Wahlbezirke
  4. Klaus Pampus; Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte
  5. Busnetz 2010, Oberbergischer Kreis, herausgegeben vom Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH