Hauptmenü öffnen

Berge ist eine Hofschaft von Wipperfürth im Oberbergischen Kreis im Regierungsbezirk Köln in Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

Berge
Koordinaten: 51° 10′ 54″ N, 7° 24′ 13″ O
Höhe: 354 m ü. NN
Postleitzahl: 51688
Vorwahl: 02195
Berge (Wipperfürth)
Berge

Lage von Berge in Wipperfürth

Inhaltsverzeichnis

Lage und BeschreibungBearbeiten

Berge liegt im Norden von Wipperfürth an der Stadtgrenze zu Radevormwald. Nachbarorte sind Radevormwald-Oberbuschsiepen, Ahlhausen, Kotten und Schwickertzhausen. Der Steinberger Bach entspringt im Süden der Ortschaft und mündet bei Kotten in den Moorbach.[1]

Im Nordosten, an der Straße in Richtung Oberbuschsiepen, erreicht das Gelände eine Höhe von 384 m und ist in topografischen Karten als Aussichtspunkt ausgewiesen.[2]

Politisch wird der Ort durch den Direktkandidaten des Wahlbezirks 17.2 (172) Egen im Rat der Stadt Wipperfürth vertreten.[3]

GeschichteBearbeiten

1361 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Das Pfarrarchiv der Kirchengemeinde St. Nikolaus in Wipperfürth benennt mehrere Stifter des Marienaltares der Pfarrkirche. „Tilmannus de Monte“ (de Monte = vom Berge) war einer von ihnen.[4]

1715 zeigt die Topographia Ducatus Montani zwei Höfe und benennt diese mit „Berg“. Ab der topografische Karte (Preußische Neuaufnahme) von 1894 bis 1896 lautet die Ortsbezeichnung „Berge“.[5]

BusverbindungenBearbeiten

Die Ortschaft ist über die Bushaltestelle der Linie 337 (VRS/OVAG) in Ahlhausen an den öffentlichen Personennahverkehr angeschlossen.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. FlussGebietsGeoinformationsSystem (FluGGS). Wupperverband, abgerufen am 21. Dezember 2017.
  2. Topografisches Informations Management TIM-online, bereitgestellt von der Bezirksregierung Köln
  3. Stadt Wipperfürth, Öffentliche Bekanntmachung vom Juni 2009; Zuordnung der Straßen in die einzelnen Wahlbezirke
  4. Klaus Pampus: Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte. Gummersbach 1998.
  5. Historika25, Landesvermessungsamt NRW, Blatt 4810, Wipperfürth