Horliwka

Stadt in der Oblast Donezk in der Ostukraine

Horliwka (ukrainisch Горлівкаrussisch Горловка Gorlowka) ist eine ukrainische Stadt mit etwa 255.000 Einwohnern (2019).[1]

Horliwka
Горлівка
Wappen von Horliwka
Horliwka (Ukraine)
Horliwka
Basisdaten
Oblast: Oblast Donezk
Rajon: Rajon Horliwka
Höhe: 215- 316 m
Fläche: 421,172 km²
Einwohner: 257.126 (2019)
Bevölkerungsdichte: 611 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 84646
Vorwahl: +380 624
Geographische Lage: 48° 18′ N, 38° 3′ OKoordinaten: 48° 17′ 57″ N, 38° 3′ 0″ O
KOATUU: 1410600000
Verwaltungsgliederung: 3 Stadtrajone, 3 SsT, 1 Dorf, 7 Siedlungen
Adresse: пр. Перемоги 67
84646 м. Горлівка
Website: http://gorlovka.dn.ua/
Statistische Informationen
Horliwka (Oblast Donezk)
Horliwka
i1
Kulturpalast in Horliwka

Horliwka liegt in der Oblast Donezk am Fluss Luhan 47 km nördlich von Donezk. Der Ort hat mehrere Bahnhöfe die die Bahnstrecken Charkiw–Horliwka, Otscheretyne–Swerewo, Poltawa–Rostow und Sumy–Horliwka im Netz der Donezka Salisnyzja verbinden. Südlich des Ortes verläuft die internationale Fernstraße M 04, dazu kommen noch die Territorialstraßen T-05-13 und T-05-16 im Ortsgebiet.

GeschichteBearbeiten

Horliwka wurde als Station Korsun 1779 begründet und ab 1868 zu Ehren des russischen Geologen Pjotr Gorlow in Gorlowka, bzw. Horliwka umbenannt, da Gorlow dort Cinnabarit gefunden hat. Während seines Wirkens für die Kohleindustrie im Gebiet wuchs der Ort zu einer Arbeitersiedlung heran, seit 1932 verkehrt die Straßenbahn Horliwka in der Stadt.

In der Stadt bestanden die beiden Kriegsgefangenenlager 242 (am Nordrand der Stadt) und 472 für deutsche Kriegsgefangene des Zweiten Weltkriegs.[2] Schwer Erkrankte wurden in den Kriegsgefangenenhospitälern 1242 und 6027 versorgt.

Ende April 2014 wurde Horliwka von prorussischen Separatisten während des bewaffneten Konfliktes in der Ukraine eingenommen. Am 17. April wurde Wolodymyr Rybak, ein Mitglied des lokalen Stadtrats, von Vertretern der sogenannten Volksrepublik Donezk entführt und ermordet. Er hatte zuvor aus Protest gegen die Einnahme von Regierungsgebäuden durch prorussische Milizen versucht, eine Flagge der sogenannten Volksrepublik runterzunehmen und diese durch eine Flagge der Ukraine zu ersetzen.[3] Es handelte sich um eines der ersten Kriegsverbrechen während des Kriegs in der Ostukraine.[4]

Ab August 2014 war die Stadt zwischen Separatisten und ukrainischen Truppen umkämpft[5], das Stadtgebiet ist seit 2016 großteils durch Separatisten der sogenannten Volksrepublik Donezk besetzt.[6]

Politische GliederungBearbeiten

 
Administrative Gliederung der Stadt

Der Stadtkreis Horliwka hat insgesamt 276.069 Einwohner (2012)[7].

Horliwka gliedert sich in:

Das Ortsgebiet der Siedlung städtischen Typs Sajzewe gehörte ebenfalls zum Stadtgebiet, wurde aber am 8. September 2016 dem Rajon Bachmut angeschlossen.[8]

BevölkerungBearbeiten

Bevölkerungsentwicklung
1923 1926 1939 1959 1970 1979 1989 2001 2005 2016 2019
11.476 23.149 181.448 292.616 335.064 336.487 338.106 292.250 279.061 249.048 257.126

Quelle:[9]

Ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung und Muttersprache[10]
Nationalität Zahl Anteil davon … als Muttersprache
die Sprache eigener
Nationalität
ukrainisch russisch andere keine Angabe
alle 312.284 100 x x x x x
Ukrainer 160.397 51,4 28,4 28,4 71,5 0,1 0
Russen 139.980 44,8 98,9 1 98,9 0,1 0
Weißrussen 4079 1,3 9,4 2,1 88,3 0,2 -
Tataren 876 0,3 17,9 1,7 80,2 0,2 -
Armenier 784 0,3 40,4 0,1 58,6 0,5 0,4
Moldawier 720 0,2 11,3 12,6 76,0 0,1 -
Aserbaidschaner 647 0,2 4,34 1,9 53,9 0,8 -

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Horliwka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Chyselnist Naselennya po mistakh ta rayonakh. Abgerufen am 12. Dezember 2019 (ukrainisch).
  2. Maschke, Erich (Hrsg.): Zur Geschichte der deutschen Kriegsgefangenen des zweiten Weltkrieges. Verlag Ernst und Werner Gieseking, Bielefeld 1962–1977.
  3. Kidnaping and assassination of Volodymyr Rybak: terrorists have cruelly dealt with a member of Horlivka City Council. odfoundation.eu. Abgerufen am 3. März 2022.
  4. Tortured to death for defending Ukraine. The first war crimes Russia brought to Donbas. Kharkiv Human Rights Protection Group. 17. April 2019. Abgerufen am 3. März 2022.
  5. Spiegel.de:Ukraine_Konflik, Separatisten stürmen Regierungsgebäude
  6. Karte des aktuellen Frontverlaufs auf liveuamap.com
  7. Bevölkerungszahlen der Oblast Donezk vom Statistischen Zentralamt in Donezk
  8. Верховна Рада України; Постанова, План від 08.09.2016 № 1520-VIII Про зміни в адміністративно-територіальному устрої Донецької області, зміну і встановлення меж міста Горлівка та Бахмутського району Донецької області
  9. Demographie ukrainischer Städte auf pop-stat.mashke.org
  10. http://history.org.ua/LiberUA/NatsSklRMDonObl/NatsSklRMDonObl.pdf