Hauptmenü öffnen
Nyschnja Krynka
Нижня Кринка
Wappen von Nyschnja Krynka
Nyschnja Krynka (Ukraine)
Nyschnja Krynka
Nyschnja Krynka
Basisdaten
Oblast: Oblast Donezk
Rajon: Stadtkreis von Makijiwka
Höhe: 124 m
Fläche: Angabe fehlt
Einwohner: 13.956 (2011)
Postleitzahlen: 86185
Vorwahl: +380 6232
Geographische Lage: 48° 7′ N, 38° 10′ OKoordinaten: 48° 6′ 52″ N, 38° 9′ 38″ O
KOATUU: 1413566500
Verwaltungsgliederung: 4 Siedlungen städtischen Typs, 2 Dörfer
Bürgermeister: Tamara Kotowa
Adresse: вул. Центральна 18
86185 смт. Нижня Кринка
Statistische Informationen
Nyschnja Krynka (Oblast Donezk)
Nyschnja Krynka
Nyschnja Krynka
i1

Nyschnja Krynka (ukrainisch Нижня Кринка; russisch Нижняя Крынка/Nischnjaja Krynka) ist eine Siedlung städtischen Typs im Osten der Ukraine in der Oblast Donezk mit etwa 13.000 Einwohnern.

Blick auf den Ort

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Die Siedlung städtischen Typs liegt im Donezbecken, etwa 27 Kilometer nordöstlich vom Oblastzentrum Donezk und 17 Kilometer nordöstlich vom Stadtzentrum von Makijiwka, zu dessen Stadtkreis sie zählt, entfernt. Der Fluss Krynka fließt durch den Ort, südlich erstreckt sich der Chanschonkower Stausee (Ханжонківське водосховище).

Zur Siedlungsratsgemeinde von Nyschnja Krynka, welche verwaltungstechnisch dem Stadtrajon Sowjet innerhalb von Makijiwka zugeordnet ist, zählen noch die Siedlungen städtischen Typs Welyke Orichowe, Krasnyj Oktjabr und Lisne sowie die Dörfer Lypowe (ukrainisch Липове) und Orichowe (ukrainisch Оріхове).

GeschichteBearbeiten

Die Siedlung wurde im Jahre 1778 durch Saporoger Kosaken gegründet und trug den Namen Chanschonkiw-Nyschnjokrynskyj (ukrainisch Ханжонків-Нижньокринський). Der Kohlebergbau begann in der Umgebung des Ortes in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts, seit 1938 ist Nyschnja Krynka eine Siedlung städtischen Typs. Nordöstlich des Ortskernes wurde 1901 eine Stichstrecke der Eisenbahn mit einem Bahnhof eröffnet[1], um diesen entwickelte sich eine Bahnhofssiedlung.

Seit Sommer 2014 ist der Ort im Verlauf des Ukrainekrieges durch Separatisten der Volksrepublik Donezk besetzt.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Nyschnja Krynka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://imsu-doneck.info/mista-i-sela-doneckoi-oblasti/makiivka/nyzhnja-krynka.html