Hauptmenü öffnen

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Die Mannschaft qualifizierte sich über den OFC-Nationen-Pokal 2008 für die Weltmeisterschaft in Südafrika.

Beim OFC-Nationen-Pokal trafen die bereits fixgesetzten Neuseeländer auf die drei besten Mannschaften aus den South Pacific Games 2007Neukaledonien, Fidschi und Vanuatu.

Unter der Führung von Nationaltrainer Ricki Herbert erreichte das Team von Oktober 2007 bis November 2008 in den sechs Qualifikationsspielen fünf Siege und musste sich nur in der letzten Partie gegen Fidschi mit 0:2 geschlagen geben.

Zuvor war es dabei bereits zu einer Kontroverse gekommen, da sich die neuseeländischen Behörden weigerten dem Torhüter der fidschianischen Nationalmannschaft Simione Tamanisau ein Einreisevisum auszustellen. Grund dafür war, dass Tamanisaus Schwiegervater Mitglied des fidschianischen Militärregimes ist und Neuseeland auch keinen Familienangehörigen von Regimes-Mitgliedern die Einreise gewährt. Das Spiel zwischen Neuseeland und Fidschi wurde danach im fidschianischen Lautoka ausgetragen.

Als Sieger der zweiten Runde spielte Neuseeland in der Relegation gegen Bahrain, den Sieger des Play-offs zwischen den beiden Gruppendritten der vierten Runde der AFC-Qualifikation, um einen WM-Startplatz. Nachdem das Hinspiel in einem 0:0-Remis endete, gewann Neuseeland das Rückspiel nur vier Tage später vor heimischen Publikum mit 1:0.

Zweite RundeBearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1   Neuseeland 14:5 15
2 Neukaledonien  Neukaledonien 12:10 8
3   Fidschi 8:11 7
4   Vanuatu 5:13 4

17. Oktober 2007: Fidschi – Neuseeland 0:2 (0:1)

17. November 2007: Vanuatu – Neuseeland 1:2 (1:0)

21. November 2007: Neuseeland – Vanuatu 4:1 (3:0)

6. September 2008: Neukaledonien – Neuseeland 1:3 (0:1)

10. September 2008: Neuseeland – Neukaledonien 3:0 (0:0)

19. November 2008: Neuseeland – Fidschi 0:2 (0:0)

RelegationBearbeiten

10. Oktober 2009 Bahrain – Neuseeland 0:0 (0:0)

14. Oktober 2009 Neuseeland – Bahrain 1:0 (1:0)

Neuseeländisches AufgebotBearbeiten

Nationaltrainer Ricki Herbert gab seinen endgültigen WM-Kader bereits am 10. Mai 2010 und damit einen Monat vor Meldefrist bekannt. Infolge der im Mai 2009 durch die FIFA geänderten Richtlinien zum Verbandswechsel war es Neuseeland möglich, mehrere in Europa tätige Spieler für das Nationalteam zu gewinnen. Neben Rory Fallon und Michael McGlinchey, die bereits in den beiden Play-off-Spielen zum Einsatz kamen, entschieden sich anschließend auch der englische Juniorennationalspieler Tommy Smith und der dänische U-21-Nationalspieler Winston Reid zukünftig für Neuseeland zu spielen. Neben Reid ist Aaron Clapham der einzige Spieler, der ohne vorheriges Länderspiel in das WM-Aufgebot berufen wurde. Torhüter Glen Moss wurde nominiert, obwohl er aufgrund eines Platzverweises während der Qualifikation für die ersten beiden WM-Gruppenspiele gesperrt ist. Auf der 30 Spieler umfassenden vorläufigen Meldeliste wurden zudem Jacob Spoonley, Kosta Barbarouses, Andy Barron, Kris Bright, Chad Coombes, Cole Peverley und Aaron Scott geführt.

Nr. Name Verein vor WM-Beginn Geburtstag Spiele Tore      
Torhüter
1 Mark Paston Neuseeland  Wellington Phoenix 13.12.1976 3 0 0 0 0
12 Glen Moss Australien  Melbourne Victory 19.01.1983 0 0 0 0 0
23 James Bannatyne Neuseeland  Team Wellington 30.06.1975 0 0 0 0 0
Abwehrspieler
2 Ben Sigmund Neuseeland  Wellington Phoenix 03.02.1981 0 0 0 0 0
3 Tony Lochhead Neuseeland  Wellington Phoenix 12.01.1982 3 0 1 0 0
4 Winston Reid Danemark  FC Midtjylland 03.07.1988 3 1 1 0 0
5 Ivan Vicelich Australien  Auckland City FC 03.09.1976 3 0 0 0 0
6 Ryan Nelsen (C)  England  Blackburn Rovers 18.10.1977 3 0 2 0 0
17 David Mulligan Vereinslos 24.03.1982 0 0 0 0 0
18 Andrew Boyens Vereinigte Staaten  New York Red Bulls 18.09.1983 0 0 0 0 0
19 Tommy Smith England  FC Brentford 31.03.1990 3 0 1 0 0
Mittelfeldspieler
7 Simon Elliott Vereinslos 10.06.1974 3 0 0 0 0
8 Tim Brown Neuseeland  Wellington Phoenix 06.03.1981 0 0 0 0 0
11 Leo Bertos Neuseeland  Wellington Phoenix 20.12.1981 3 0 0 0 0
13 Andy Barron Neuseeland  Team Wellington 24.12.1980 1 0 0 0 0
15 Michael McGlinchey Schottland  FC Motherwell 07.01.1987 0 0 0 0 0
16 Aaron Clapham Neuseeland  Canterbury United 15.01.1987 0 0 0 0 0
21 Jeremy Christie Vereinigte Staaten  Tampa Bay Rowdies 22.05.1983 2 0 0 0 0
22 Jeremy Brockie Australien  Newcastle United Jets 07.10.1987 1 0 0 0 0
Stürmer
9 Shane Smeltz Australien  Gold Coast United 29.09.1981 3 1 0 0 0
10 Chris Killen England  FC Middlesbrough 08.10.1981 3 0 0 0 0
14 Rory Fallon England  Plymouth Argyle 20.03.1982 3 0 1 0 0
20 Chris Wood England  FC Barnsley 07.12.1991 3 0 0 0 0
Trainer
Neuseeland  Ricki Herbert 10.04.1961

VorrundeBearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1 Paraguay 1990  Paraguay 3:1 5
2 Slowakei  Slowakei 4:5 4
3 Neuseeland  Neuseeland 2:2 3
4 Italien  Italien 4:5 2

In der Vorrunde der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika traf die neuseeländische Fußballnationalmannschaft in der Gruppe F auf den Weltmeister Italien, Paraguay und die Slowakei. Gegen die Slowakei konnte die Mannschaft einen Rückstand in letzter Minute ausgleichen, gegen den hohen Favoriten Italien konnte man nach einer 1:0-Führung ebenfalls ein Unentschieden retten. Im letzten Spiel war ein torloses Unentschieden aber zu wenig. Obwohl die All Whites deutlich besser abgeschnitten hatten als bei der ersten Teilnahme 28 Jahre zuvor, wo man alle Spiele verloren hatte, schied die Mannschaft wieder nach der Vorrunde aus.

  • Dienstag, 15. Juni 2010; 13:30 Uhr in Rustenburg
    Neuseeland  Neuseeland – Slowakei  Slowakei 1:1 (0:0)
  • Sonntag, 20. Juni 2010; 16:00 Uhr in Nelspruit
    Italien  ItalienNeuseeland  Neuseeland 1:1 (1:1)
  • Donnerstag, 24. Juni 2010; 16:00 Uhr in Johannesburg
    Paraguay 1990  ParaguayNeuseeland  Neuseeland 0:0

WeblinksBearbeiten