Hauptmenü öffnen

QualifikationBearbeiten

Die Mannschaft qualifizierte sich über die Qualifikationsspiele des südamerikanischen Fußballverbandes CONMEBOL für die Weltmeisterschaft in Südafrika.

Alle zehn Mannschaften, die dem südamerikanischen Verband CONMEBOL angehörten, spielten in einer einzigen Gruppenphase mit Hin- und Rückspiel gegeneinander, wobei sich insgesamt 18 Begegnungen ergaben. Die vier bestplatzierten Teams qualifizierten sich direkt für die Endrunde der Weltmeisterschaft 2010, wobei der Fünftplatzierte sich gegen den Viertplatzierten aus der CONCACAF-Qualifikation um einen Endrundenplatz messen musste. Chile stieg als Gruppenzweiter direkt in die Endrunde auf.

GruppenphaseBearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1   Brasilien 33:11 34
2   Chile 32:22 33
3   Paraguay 24:16 33
4   Argentinien 23:20 28
5   Uruguay 28:20 24
6   Ecuador 22:26 23
7   Kolumbien 14:18 23
8   Venezuela 23:29 22
9   Bolivien 22:36 15
10   Peru 11:34 13

13. Oktober 2007: Argentinien – Chile 2:0 (2:0)

17. Oktober 2007: Chile – Peru 2:0 (1:0)

18. November 2007: Uruguay – Chile 2:2 (1:0)

21. November 2007: Chile – Paraguay 0:3 (0:2)

15. Juni 2008: Bolivien – Chile 0:2 (0:1)

19. Juni 2008: Venezuela – Chile 2:3 (0:0)

7. September 2008: Chile – Brasilien 0:3 (0:2)

10. September 2008: Chile – Kolumbien 4:0 (2:0)

12. Oktober 2008: Ecuador – Chile 1:0 (0:0)

15. Oktober 2008: Chile – Argentinien 1:0 (1:0)

29. März 2009: Peru – Chile 1:3 (1:2)

1. April 2009: Chile – Uruguay 0:0

6. Juni 2009: Paraguay – Chile 0:2 (0:1)

10. Juni 2009: Chile – Bolivien 4:0 (1:0)

5. September 2009: Chile – Venezuela 2:2 (1:2)

9. September 2009: Brasilien – Chile 4:2 (2:1)

10. Oktober 2009: Kolumbien – Chile 2:4 (1:2)

14. Oktober 2009: Chile – Ecuador 1:0 (0:0)

Chilenisches AufgebotBearbeiten

Nationaltrainer Marcelo Bielsa nominierte ursprünglich 30 Spieler in das vorläufige Aufgebot, strich aber bereits am 18. Mai mit Manuel Iturra (Universidad de Chile), Pedro Morales (Dinamo Zagreb), Jaime Valdés (Atalanta Bergamo), Charles Aránguiz und José Pedro Fuenzalida (beide Colo-Colo) fünf Mittelfeldspieler aus dem Kader. Am 25. Mai wurde mit dem Angreifer Héctor Mancilla (Deportivo Toluca) ein weiterer Spieler gestrichen, am 1. Juni verpasste Roberto Cereceda (Colo-Colo) als letzter Spieler den Sprung in das endgültige Aufgebot.

Nr. Name Verein vor WM-Beginn Geburtstag Spiele Tore      
Torhüter
1 Claudio Bravo (C)  Spanien  Real Sociedad 13.04.1983 4 0 0 0 0
12 Miguel Pinto Chile  CF Universidad de Chile 04.07.1983 0 0 0 0 0
23 Luis Marín Chile  Unión Española 18.05.1983 0 0 0 0 0
Abwehrspieler
2 Ismael Fuentes Chile  CD Universidad Católica 04.08.1981 1 0 1 0 0
3 Waldo Ponce Chile  CD Universidad Católica 04.12.1982 3 0 2 0 0
4 Mauricio Isla Italien  Udinese Calcio 12.06.1988 4 0 0 0 0
5 Pablo Contreras Griechenland  PAOK Thessaloniki 11.09.1978 2 0 0 0 0
17 Gary Medel Argentinien  CA Boca Juniors 03.08.1987 3 0 2 0 0
18 Gonzalo Jara England  West Bromwich Albion 29.08.1985 4 0 0 0 0
Mittelfeldspieler
6 Carlos Carmona Italien  Reggina Calcio 21.02.1987 3 0 2 0 0
8 Arturo Vidal Deutschland  Bayer 04 Leverkusen 22.05.1987 4 0 1 0 0
10 Jorge Valdivia Vereinigte Arabische Emirate  al Ain Club 19.10.1983 4 0 1 0 0
11 Mark González Russland  ZSKA Moskau 10.07.1984 4 1 0 0 0
13 Marco Estrada Chile  CF Universidad de Chile 28.05.1983 1 0 0 1 0
14 Matías Fernández Portugal  Sporting Lissabon 15.05.1986 2 0 2 0 0
15 Jean Beausejour Mexiko  Club América 01.06.1984 4 1 0 0 0
19 Gonzalo Fierro Brasilien  Flamengo Rio de Janeiro 21.03.1983 0 0 0 0 0
20 Rodrigo Millar Chile  CSD Colo-Colo 03.11.1981 3 1 1 0 0
21 Rodrigo Tello Turkei  Beşiktaş Istanbul 14.10.1979 1 0 0 0 0
Stürmer
7 Alexis Sánchez Italien  Udinese Calcio 19.12.1988 4 0 0 0 0
9 Humberto Suazo Spanien  Real Saragossa 10.05.1981 2 0 1 0 0
16 Fabián Orellana Spanien  Deportivo Xerez 27.01.1986 1 0 0 0 0
22 Esteban Paredes Chile  CSD Colo-Colo 01.08.1980 2 0 0 0 0
Trainer
Argentinien  Marcelo Bielsa 21.07.1955

VorrundeBearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1 Spanien  Spanien 4:2 6
2 Chile  Chile 3:2 6
3 Schweiz  Schweiz 1:1 4
4 Honduras  Honduras 0:3 1

In der Vorrunde der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika traf die chilenische Nationalmannschaft in der Gruppe H auf Spanien, die Schweiz und Honduras. Nach knappen Siegen in den ersten beiden Spielen hatte Chile beste Voraussetzungen, um in die Finalrunde einzuziehen. Am Ende kamen sie trotz einer Niederlage im abschließenden Spiel gegen Gruppenfavorit Spanien als Tabellenzweiter ins Achtelfinale, weil die Schweiz gegen Honduras zur gleichen Zeit nicht über ein 0:0 hinauskam.

FinalrundeBearbeiten

AchtelfinaleBearbeiten

Die Auswahl Chiles traf als Zweitplatzierter der Gruppe H im Achtelfinale auf Brasilien, den Sieger der Gruppe G.

WeblinksBearbeiten