Hauptmenü öffnen

Brasilien schied zum zweiten Mal nacheinander im Viertelfinale gegen den späteren Vizeweltmeister aus und kann damit nicht mehr für sich in Anspruch nehmen auf jedem Kontinent, auf dem WM-Endrunden stattgefunden haben, mindestens einmal den Titel gewonnen zu haben. Nationaltrainer Dunga, dem das vorzeitige Aus angelastet wurde, trat nach der WM zurück und wurde durch Mano Menezes ersetzt.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Die Mannschaft qualifizierte sich über die Qualifikationsspiele des südamerikanischen Fußballverbandes CONMEBOL für die Weltmeisterschaft in Südafrika.

Alle zehn Mannschaften, die dem südamerikanischen Verband CONMEBOL angehörten, spielten in einer einzigen Gruppenphase mit Hin- und Rückspiel gegeneinander, wobei sich insgesamt 18 Begegnungen je Mannschaft ergaben. Die vier bestplatzierten Teams qualifizierten sich direkt für die Endrunde der Weltmeisterschaft 2010, wobei der Fünftplatzierte sich gegen den Viertplatzierten aus der CONCACAF-Qualifikation um einen Endrundenplatz messen musste. Brasilien stieg als Gruppensieger direkt in die Endrunde auf.

GruppenphaseBearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1   Brasilien 33:11 34
2   Chile 32:22 33
3   Paraguay 24:16 33
4   Argentinien 23:20 28
5   Uruguay 28:20 24
6   Ecuador 22:26 23
7   Kolumbien 14:18 23
8   Venezuela 23:29 22
9   Bolivien 22:36 15
10   Peru 11:34 13

14. Oktober 2007: Kolumbien – Brasilien 0:0

17. Oktober 2007: Brasilien – Ecuador 5:0 (1:0)

18. November 2007: Peru – Brasilien 1:1 (0:1)

21. November 2007: Brasilien – Uruguay 2:1 (1:1)

15. Juni 2008: Paraguay – Brasilien 2:0 (1:0)

18. Juni 2008: Brasilien – Argentinien 0:0

7. September 2008: Chile – Brasilien 0:3 (0:2)

10. September 2008: Brasilien – Bolivien 0:0

12. Oktober 2008: Venezuela – Brasilien 0:4 (0:3)

15. Oktober 2008: Brasilien – Kolumbien 0:0

29. März 2009: Ecuador – Brasilien 1:1 (0:0)

1. April 2009: Brasilien – Peru 3:0 (2:0)

6. Juni 2009: Uruguay – Brasilien 0:4 (0:2)

10. Juni 2009: Brasilien – Paraguay 2:1 (1:1)

5. September 2009: Argentinien – Brasilien 1:3 (0:2)

9. September 2009: Brasilien – Chile 4:2 (2:1)

11. Oktober 2009: Bolivien – Brasilien 2:1 (2:0)

14. Oktober 2009: Brasilien – Venezuela 0:0

Brasilianisches AufgebotBearbeiten

Nr. Name Verein vor WM-Beginn Geburtstag Spiele Tore      
Torhüter
1 Júlio César Italien  Inter Mailand 03.09.1979 5 0 0 0 0
12 Heurelho Gomes England  Tottenham Hotspur 15.02.1981 0 0 0 0 0
22 Doni Italien  AS Rom 22.10.1979 0 0 0 0 0
Abwehrspieler
2 Maicon Italien  Inter Mailand 26.07.1981 5 1 0 0 0
3 Lúcio (C)  Italien  Inter Mailand 08.05.1978 5 0 0 0 0
4 Juan Italien  AS Rom 01.02.1979 5 1 1 0 0
6 Michel Bastos Frankreich  Olympique Lyon 02.08.1983 5 0 1 0 0
13 Dani Alves Spanien  FC Barcelona 06.05.1983 5 0 0 0 0
14 Luisão Portugal  Benfica Lissabon 13.02.1981 0 0 0 0 0
15 Thiago Silva Italien  AC Mailand 22.09.1984 0 0 0 0 0
16 Gilberto Brasilien  Cruzeiro Belo Horizonte 25.04.1976 1 0 0 0 0
Mittelfeldspieler
5 Felipe Melo Italien  Juventus Turin 26.06.1983 5 0 1 0 1
7 Elano Turkei  Galatasaray SK 14.06.1981 2 2 0 0 0
8 Gilberto Silva Griechenland  Panathinaikos Athen 07.10.1976 5 0 0 0 0
10 Kaká Spanien  Real Madrid 22.04.1982 4 0 1 1 0
17 Josué Deutschland  VfL Wolfsburg 19.07.1979 1 0 0 0 0
18 Ramires Portugal  Benfica Lissabon 24.03.1987 4 0 2 0 0
19 Júlio Baptista Italien  AS Rom 01.10.1981 1 0 0 0 0
20 Kléberson Brasilien  Flamengo Rio de Janeiro 19.06.1979 1 0 0 0 0
Stürmer
9 Luís Fabiano Spanien  FC Sevilla 08.11.1980 4 3 1 0 0
11 Robinho Brasilien  FC Santos 25.01.1984 4 2 0 0 0
21 Nilmar Spanien  FC Villarreal 14.07.1984 4 0 0 0 0
23 Grafite Deutschland  VfL Wolfsburg 02.04.1979 1 0 0 0 0
Trainer
Brasilien  Dunga 31.10.1963

VorrundeBearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1 Brasilien  Brasilien 5:2 7
2 Portugal  Portugal 7:0 5
3 Elfenbeinküste  Elfenbeinküste 4:3 4
4 Korea Nord  Nordkorea 1:12 0

In der Vorrunde der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika traf die brasilianische Nationalmannschaft in der Gruppe G auf Nordkorea, Elfenbeinküste und Portugal. Nach einem knappen Sieg gegen Nordkorea und einem souveränen Sieg gegen die Elfenbeinküste genügte dem hohen Favoriten ein Unentschieden im abschließenden Spiel, um den Gruppensieg zu sichern.

  • Dienstag, 15. Juni 2010; 20:30 Uhr in Johannesburg (Ellis-Park-Stadion)
    Brasilien  Brasilien – Korea Nord  Nordkorea 2:1 (0:0)
  • Freitag, 25. Juni 2010; 16:00 Uhr in Durban
    Portugal  PortugalBrasilien  Brasilien 0:0

FinalrundeBearbeiten

AchtelfinaleBearbeiten

Die Auswahl Brasiliens traf als Sieger der Gruppe G im Achtelfinale auf Chile, den Zweiten der Gruppe H.

  • Montag, 28. Juni 2010; 20:30 Uhr in Johannesburg
    Brasilien  Brasilien – Chile  Chile 3:0 (2:0)

ViertelfinaleBearbeiten

WeblinksBearbeiten