Hauptmenü öffnen

Eiskunstlauf-Europameisterschaften 1977

Eiskunstlaufwettbewerb
Finnische Briefmarke zur EM

Die 69. Eiskunstlauf-Europameisterschaften fanden vom 25. bis 30. Januar 1977 in Helsinki statt.

Inhaltsverzeichnis

ErgebnisseBearbeiten

HerrenBearbeiten

Platz Sportler Land
1 Jan Hoffmann Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR
2 Wladimir Kowaljow Sowjetunion 1955  Sowjetunion
3 Robin Cousins Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
4 Juri Owtschinnikow Sowjetunion 1955  Sowjetunion
5 Pekka Leskinen Finnland  Finnland
6 Konstantin Kokora Sowjetunion 1955  Sowjetunion
7 Ronald Koppelent Osterreich  Österreich
8 Mario Liebers Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR
9 Miroslav Šoška Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
10 Kurt Kürzinger Deutschland BR  BR Deutschland
11 Gerhard Hubmann Osterreich  Österreich
12 Grzegorz Głowania Polen 1944  Polen
13 Glyn Jones Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
14 Thomas Öberg Schweden  Schweden
15 Matjaž Krušec Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien
Christophe Boyadjian (Z) Frankreich  Frankreich
  • Z = Zurückgezogen

DamenBearbeiten

Platz Sportlerin Land
1 Anett Pötzsch Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR
2 Dagmar Lurz Deutschland BR  BR Deutschland
3 Susanna Driano Italien  Italien
4 Marion Weber Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR
5 Jelena Wodoresowa Sowjetunion 1955  Sowjetunion
6 Denise Biellmann Schweiz  Schweiz
7 Kristiina Wegelius Finnland  Finnland
8 Claudia Kristofics-Binder Osterreich  Österreich
9 Karin Enke Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR
10 Danielle Rieder Schweiz  Schweiz
11 Zhanna Ilina Sowjetunion 1955  Sowjetunion
12 Deborah Cottrill Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
13 Karena Richardson Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
14 Gerti Schanderl Deutschland BR  BR Deutschland
15 Grażyna Dudek Polen 1944  Polen
16 Sanda Dubravčić Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien
17 Eva Ďurišinová Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
18 Franca Bianconi Italien  Italien
19 Lotta Crispin Schweden  Schweden
20 Anne-Marie Verlaan Niederlande  Niederlande
21 Doina Mitricica Rumänien 1965  Rumänien
22 Anne-Sophie de Kristoffy Frankreich  Frankreich
23 Katja Seretti Italien  Italien
24 Bente Larsen Norwegen  Norwegen
25 Gloria Mas Spanien 1977  Spanien

PaareBearbeiten

Platz Sportler Land
1 Irina Rodnina / Alexander Saizew Sowjetunion 1955  Sowjetunion
2 Irina Worobjowa / Alexander Wlassow Sowjetunion 1955  Sowjetunion
3 Marina Tscherkassowa / Sergei Schachrai Sowjetunion 1955  Sowjetunion
4 Manuela Mager / Uwe Bewersdorf Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR
5 Sabine Baeß / Tassilo Thierbach Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR
6 Ingrid Spieglová / Alan Spiegel Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
7 Elzbieta Luczynska / Marek Chrolenko Polen 1944  Polen
8 Susanne Scheibe / Andreas Nischwitz Deutschland BR  BR Deutschland
9 Sabine Fuchs / Xavier Videau Frankreich  Frankreich
10 Gabriele Beck / Jochen Stahl Deutschland BR  BR Deutschland
11 Chantal Zürcher / Paul Huber Schweiz  Schweiz

EistanzBearbeiten

Platz Sportler Land
1 Irina Moissejewa / Andrei Minenkow Sowjetunion 1955  Sowjetunion
2 Krisztina Regőczy / András Sallay Ungarn 1957  Ungarn
3 Natalja Linitschuk / Gennadi Karponossow Sowjetunion 1955  Sowjetunion
4 Janet Thompson / Warren Maxwell Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
5 Marina Sujewa / Andrei Witman Sowjetunion 1955  Sowjetunion
6 Kay Barsdell / Kenneth Foster Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
7 Liliana Řeháková / Stanislav Drastich Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
8 Susi Handschmann / Peter Handschmann Osterreich  Österreich
9 Isabella Rizzi / Luigi Freroni Italien  Italien
10 Halina Gordon / Tadeusz Góra Polen 1944  Polen
11 Anna Pisánská / Jiří Musil Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
12 Stefania Bertele / Walter Cecconi Italien  Italien
13 Elzbieta Wegrzyk / Andrzej Alberciak Polen 1944  Polen
14 Muriel Boucher / Yves Malatier Frankreich  Frankreich

QuellenBearbeiten