Hauptmenü öffnen

Eiskunstlauf-Europameisterschaften 1939

Eiskunstlaufwettbewerb

Die 38. Eiskunstlauf-Europameisterschaften fanden 1939 an -einmalig- drei verschiedenen Austragungsorten statt. Die Herrenmeisterschaft wurde vom 27. bis 29. Januar in Davos, diese der Damen vom 23. bis 24. Januar in London[1][2] und die Disziplin für Paare am 4. Februar im polnischen Zakopane ausgetragen.[3]

ErgebnisBearbeiten

HerrenBearbeiten

Platz Sportler Land
1 Graham Sharp Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
2 Freddie Tomlins Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
3 Horst Faber Deutsches Reich NS  Deutsches Reich
4 Edi Rada1 Deutsches Reich NS  Deutsches Reich
5 Hans Gerschwiler Schweiz  Schweiz
6 Bo Mothander Schweden  Schweden
7 Emil Ratzenhofer1 Deutsches Reich NS  Deutsches Reich
8 Franz Loichinger Deutsches Reich NS  Deutsches Reich
9 Hellmut May1 Deutsches Reich NS  Deutsches Reich
10 Per Cock-Clausen Danemark  Dänemark
11 Tony Austin Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
12 Ian Currie Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich

DamenBearbeiten

Platz Sportlerin Land
1 Cecilia Colledge Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
2 Megan Taylor Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
3 Daphne Walker Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
4 Hanne Niernberger1 Deutsches Reich NS  Deutsches Reich
5 Emmy Putzinger1 Deutsches Reich NS  Deutsches Reich
6 Angela Anderes Schweiz  Schweiz
7 Eva Nyklová Tschechoslowakei 1920  Tschechoslowakei
8 Gladys Jagger Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
9 Martha Musilek1 Deutsches Reich NS  Deutsches Reich
10 Anne Marie Saether Norwegen  Norwegen
11 Britta Råhlén Schweden  Schweden
12 Eva Katzová Tschechoslowakei 1920  Tschechoslowakei

PaareBearbeiten

Platz Sportler Land
1 Maxi Herber / Ernst Baier Deutsches Reich NS  Deutsches Reich
2 Ilse Pausin1 / Erik Pausin1 Deutsches Reich NS  Deutsches Reich
3 Inge Koch / Günther Noack Deutsches Reich NS  Deutsches Reich
4 Erika Bass / Bela Barcza Ungarn 1918  Ungarn
5 Stephanie Kalusz / Erwin Kalusz Polen 1928  Polen
6 Gisa Graetz / Otto Weiß Deutsches Reich NS  Deutsches Reich
7 Silva Palme / Paul Schwab Jugoslawien Konigreich 1918  Jugoslawien
8 Trude Heuchert / Guber Heuchert[4] Rumänien  Rumänien
9 Ileana Moldovan / Alfred Eisenbeisser Rumänien  Rumänien

1 Athleten aus Österreich, die nach dem Anschluss (März 1938), bei der Europameisterschaft 1939 für das Deutsche Reich auftraten.

Der dreifache deutsche Erfolg in der Kategorie der Paare 1939 stellt die bislang einzige Instanz dar, wo Athleten eines vereinigten Deutschlands alle drei Plätze auf dem Siegerpodest einer Eiskunstlauf Europameisterschaft belegten. Auch 1961 gewannen Deutsche Eiskunstläufer alle drei Medaillen (erneut im Wettbewerb der Paare), jedoch gingen damals Gold und Silber an die Bundesrepublik, Bronze an die DDR.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. European Skating Championships At Earls Court 1939, Video und kurze Information zum Damenevent in London, im historischen Filmarchiv des British Pathé (www.britishpathe.com), abgerufen am 21. November 2019
  2. Zeitlinie der Geschichte des britischen Eiskunstlaufs, mit Kurzinformation über die Damen-EM 1939 in London (www.iceskating.org.uk), abgerufen am 21. November 2019
  3. The 1939 European Figure Skating Championships, Artikel über alle drei Disziplinen der EM 1939, im Eiskunstlauf Archiv Skate Guard (skateguard1.blogspot.com), abgerufen am 21. November 2019
  4. Figure Skating in the Formative Years: Singles, Pairs, and the Expanding Role of Women, James R. Hines, University of Illinois Press, 2015, Seite 150, ISBN 978-0-252-03906-5, abgerufen am 22. November 2019

QuellenBearbeiten